Werbung

Mehrere WRF-Modelle für die Schweiz

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Microwave
Beiträge: 868
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8640 Rapperswil
Hat sich bedankt: 1749 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Mehrere WRF-Modelle für die Schweiz

Beitrag von Microwave » Di 6. Mär 2018, 17:53

LukasIBK hat geschrieben:wenn du noch am Anfang der Visualisierung stehst, möchte ich dir folgendes Paper zu Farbskalen (im BAMS) empfehlen: https://journals.ametsoc.org/doi/pdf/10 ... 13-00155.1
Hach, was wäre unser Hobby ohne die kunterbunten Wetterkarten von etwa wetter3.de? :unschuldig:

Grüsse - Microwave
Successful corepunches during (GA) chasing:
8, 5, 0
5, 0

Benutzeravatar
Tajno
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:37
Geschlecht: männlich
Wohnort: Rümlang (8153)
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Mehrere WRF-Modelle für die Schweiz

Beitrag von Tajno » Mi 7. Mär 2018, 20:09

Michael (Dietikon) hat geschrieben:Ich habe einen kleine virtuelle Maschine, die via crontab einen ssh-Befehl ausführt, der auf einer anderen (grösseren) virtuellen Maschine ein bash-Skript anstösst. Innerhalb von diesem bash-Skript wird auch scp aufgerufen. Komischerweise ist jetzt alles korrekt durchgelaufen, ohne dass ich etwas geändert habe. Das neuste WRF (00z) wäre also vorhanden. Die Rechenzeit des WRF-Modells beträgt rund 6 Stunden, allerdings benötigt der Download und das Preprocessing einiges an Zeit. Allein der Download von GFS hat über eine Stunde gedauert.

Gruss, Michael
Wie Helios schon sagte benötigt man grundsätzlich das Log/Output via Shell/Logs des Systems. Wobei ich persönlich den Hook unschön finde - eine API hast du nicht zur Verfügung? Ich mag Trigger via Crontab nicht - zu fehleranfällig und weil Cron (default) nicht so schön mitlogt ist die Fehlersuche einiges anstrengender... :-D.

Die Fehlermeldung ist so gesehen generisch - aber wo ich sie am häufgisten antreffe ist beim verschieben von grossen Dateien. Da verliert er ab und an die Verbindung und weil scp nicht sehr vorausschauend ist, bricht der dann relativ zügig ab.

Kannst du nicht ggf. rsync anstelle scp nutzen? Grad für viele und grössere Files wesentlich angenehmer - dazu hast du noch einige Konfigurationsoptionen mehr. Als Idee lass ich das einfach mal hier.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tajno für den Beitrag:
Michael (Dietikon) (Do 8. Mär 2018, 09:17)

Michael (Dietikon)
Beiträge: 951
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mehrere WRF-Modelle für die Schweiz

Beitrag von Michael (Dietikon) » Sa 10. Mär 2018, 10:16

Danke für den Tipp mit rsync. Habe das so angepasst und jetzt scheint alles problemlos zu laufen. Ich bin mir bewusst, dass ein crontab-Trigger nicht die eleganteste Lösung ist, andererseits erfüllt es seinen Zweck. Wie meinst Du das mit der API - eine API für WRF?

@alle: Der Zugang zu den Datenfiles ist nun passwortgeschützt. Wer aber die Daten für nichtkommerzielle Zwecke nutzen möchte, kann bei mir nach den Zugangsdaten fragen. Dann habe ich noch eine Frage. Ich würde gerne eine Art Cockpit anbieten, wo man Parameter, Modelle, Vorhersagezeitpunkt usw. auswählen sowie einzelne Bildsequenzen animieren kann. So ähnlich wie bei bspw. bei wetter3.de, aber muss bei weitem nicht so aufwändig sein. Das Tool soll frei zugänglich sein. Da ich selber nicht fit bin in Webprogrammierung, wollte ich fragen, ob jemand hier im Forum bereit wäre oder jemanden kennt, der gegen eine Entschädigung so etwas entwickeln würde. Gerne PM an mich.

Vielen Dank und beste Grüsse,
Michael
Dietikon ZH 405 m ü. M.

Michael (Dietikon)
Beiträge: 951
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mehrere WRF-Modelle für die Schweiz

Beitrag von Michael (Dietikon) » So 20. Mai 2018, 16:14

Hallo zusammen,

da die Gewittersaison nun definitiv begonnen hat, findet man unter http://www.meteoprime.ch/wrf/wrf1/plots neu Taupunkte auf 2 m und most unstable CAPE (CIN, Reflektivität und Helicity folgen bald). Die Werte liegen generell deutlich tiefer als bei GFS und sind somit hoffentlich realistischer.

Viele Grüsse,
Michael

Taupunkt auf 2 m:
Bild

MUCAPE:
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michael (Dietikon) für den Beitrag (Insgesamt 6):
Bernhard Oker (So 20. Mai 2018, 16:19) • Matt (8800 Thalwil) (So 20. Mai 2018, 16:44) • Severestorms (So 20. Mai 2018, 20:06) • Microwave (Mo 21. Mai 2018, 21:44) • LukasIBK (Mo 21. Mai 2018, 22:25) • Haene (Fr 25. Mai 2018, 21:34)
Dietikon ZH 405 m ü. M.

Michael (Dietikon)
Beiträge: 951
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mehrere WRF-Modelle für die Schweiz

Beitrag von Michael (Dietikon) » Fr 25. Mai 2018, 19:04

Hallo zusammen,

neu berechne ich nun neben most unstable CAPE auch most unstable CIN, storm-relative Helicity über 0-1 km und 0-3 km und max. Reflektivität in der Vertikalen. Nachfolgend drei Beispiele für nächsten Sonntag (15z):

Bild

Bild

Bild

Beste Grüsse,
Michael
Zuletzt geändert von Michael (Dietikon) am Fr 25. Mai 2018, 20:39, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michael (Dietikon) für den Beitrag (Insgesamt 2):
Willi (Fr 25. Mai 2018, 21:11) • Haene (Fr 25. Mai 2018, 21:34)
Dietikon ZH 405 m ü. M.

Antworten