Werbung

Noch eine neue Wolkenart? Sc homog. capillum obstipus ;-)

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2294
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8494 Bauma

Noch eine neue Wolkenart? Sc homog. capillum obstipus ;-)

Beitragvon Cyrill » Do 1. Feb 2018, 23:09

Was bis vor rd. einem Jahr für ewig in Stein gemeisselt schien, waren die Bezeichnungen der Wolkenarten. Doch dann entschied ein offizielles Gremium, man müsse mit der Zeit gehen und Anpassungen vornehmen, vor allem deshalb, weil die industrielle Entwicklung neue Wolkenarten hervorbrachte, die der Mensch verursacht. Deshalb heissen diese neu auch "homogenitus" - also vom Mensch erschaffen - , was z.B. für die Kondensationsbildungen über Kühltürmen von Atomkraftwerken genau so gilt, wie für die Chemtrails, den Kondensstreifen hinter den Flugzeugen. In diesem Zusammenhang wird man sich wohl gedacht habe, man kläre gleich mehrere Unsicherheiten, welche bis dahin herrschten, selbst wenn sie *naturgemacht" sind. So bereitete regelmässig den Meteorologen und Sturmjägern seltene Wetterphänomene Kopfzerbrechen, weil man sie nirgends eindeutig zuordnen konnte. Differenzierung tat Not und so einigte man sich auf die Bezeichnung "stratus silvageninus", für Wolken die fetzenförmig nach sehr starken Niederschlägen aus dicht bewaldeten Hügeln aufsteigen. Zwar sind sie den Fraktus ähnlich und man könnte sie mit Scud-Clouds verwechseln. Doch Letztere sind immer an eine Böenfront gekoppelt und gehören zur Familie der Böenfrontwirbeln, während reine Fraktus fetzenförmig in ganzen Kolonien an stratiformen Verbänden an der Wolkenuntergrenze langlebig mitziehen. Silvagenitus entstehen aber durch die in Wäldern angesammelte Feuchtigkeit, die aufsteigt, wonach fahnenartige Wolken über den Baumwipfeln zu sehen sind.

Bild
https://www.ikiosk.de/shop/epaper/die-w ... 95457.html

Als ich am Kiosk dieses hier gepostete Foto sah, ging es doch rd. 2 Sekunden, bis ich laut herauslachte, denn zuerst war ich erstaunt über so einen mächtigen silvagenitus über der Davoser Landschaft, dem etwas Photoshop zuteil wurde. Dann verstand ich die geniale Satire und schlage hier deshalb eine neue, seltene Wolkenart vor:
Stratocumulus homogenitus capillum obstipus Passt! :lol:

Da war doch mal unser Nationalheld, der vor 700 Jahren Gesslers Hut nicht grüssen wollte...... Wie die Zeiten sich ändern tss, tss, tss. Ist halt nur ein Toupet...
https://www.welt.de/geschichte/gallery1 ... e-sah.html

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: helios, Marco (Hemishofen)