Werbung

(Alp)Träume 2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6156
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

(Alp)Träume 2018

Beitragvon Federwolke » Mi 17. Jan 2018, 18:54

Frühling ante portas?

Bild

Nachdem selbst auf meiner Höhe bereits etliche Haselsträucher in Vollblüte stehen, sind nächste Woche in besonders begünstigten Lagen die Forsythien dran?

Stabe
 
Beiträge: 143
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:45
Wohnort: Buchs AG

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon Stabe » Mi 17. Jan 2018, 19:18

Winter 17/18 adie märci! Hoffe auf Winter 18/19 (versuch nr. 32...) :-X

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6376
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon Willi » Mi 17. Jan 2018, 22:13

Frühling ante portas?

Und viiiel Wasser dazu?
Gruss Willi

Quelle: wetter3.de
Bild

neco
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 20:15

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon neco » Do 18. Jan 2018, 10:24

Fast schon unheimlich wie warm dieser Januar ist.. an meinem Standort ist es bis heute bereits ungefähr 4 grad zu warm und es sieht momentan ja nicht danach aus, dass da noch kältere Tage (sprich „normal“ kalte Tage) kommen werden.. :neinei:
Wetterstation in Reinach Baselland: http://www.wetter-reinach.com

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3216
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Do 18. Jan 2018, 11:56

neco hat geschrieben:Fast schon unheimlich wie warm dieser Januar ist.. an meinem Standort ist es bis heute bereits ungefähr 4 grad zu warm und es sieht momentan ja nicht danach aus, dass da noch kältere Tage (sprich „normal“ kalte Tage) kommen werden.. :neinei:


Wo stehen wir eigentlich bei den Temperaturüberschüssen im CH-Mittelland bisher in diesem Januar? Kann da allenfalls jemand was dazu sagen? Würde ja sagen, dass der Überschuss vor allem in den tieferen Lagen sehr markant ist, obenheraus vermutlich eher weniger.

OK: +4,2 Grad Abweichung im östlichen Mittelland, +0,6 Grad Abweichung in den Berglagen. Danke Daniel Gerstgrasser via Twitter :)
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am Do 18. Jan 2018, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6156
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon Federwolke » Fr 19. Jan 2018, 11:05

Jo, hätte auch +4 bis 5 Grad fürs Mittelland geschätzt, je nachdem ob man das alte oder neue Klimamittel nimmt. In den Föhngebieten wohl nahe 6 Grad. Hier die Europa-Übersicht inkl. Prognose für die nächsten 7 Tage:

Bild
Quelle: karstenhaustein.com

Entspricht etwa einem durchschnittlichen März. Ich hoffe schwer, dass sich die Zirkulation bald einrenkt. Eine Wiederholung von 2014 muss ich echt nicht haben...

Bild
http://www.orniwetter.info/wetterlagenkalender/

Dazu fällt mir noch dieser hier ein: Woran erkennt man den Winter 2017/18 in Mitteleuropa? Die Leute gehen zum Duschen auf den Balkon...
Zuletzt geändert von Federwolke am Fr 19. Jan 2018, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6376
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon Willi » Do 25. Jan 2018, 07:55

Pünktlich auf den Februarbeginn scheint das Wetter nachhaltig umzustellen. Schauen, was draus wird...
Gruss Willi

Quelle: wetter3.de
Bild

Quelle: wetterzentrale.de
Bild

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6156
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon Federwolke » Do 25. Jan 2018, 08:48

Ein paar Tage Pflotsch- und Hudelwetter rund um Lichtmess - klingt wie eine Verheissung :unschuldig:

Grosse Streuung und GFS-Hauptlauf der kälteste von allen Modellen. Winter 17/18 eben...

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3216
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Do 25. Jan 2018, 12:02

Ich habe den Eindruck, dass GFS in diesem Winter mit zu Vorsicht zu geniessen ist, was diese Kaltluftausbrüche über Mitteleuropa angeht. Mich dünkt, dass das Modell die Kaltluftschwälle in der Mittel-und Langfrist stets zu weit westlich lokalisiert. Meistens schiebt sich das Ganze zusehends nach Osten, je näher der Termin kommt. Am Ende landet der Alpenraum entweder im Bereich der Luftmassengrenze oder westlich davon. Wobei ECMWF ein ähnliches Problem zu haben scheint. Das ist zumindest mein subjektives Empfinden, habe da keine genauere Analyse zur Hand.
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am Do 25. Jan 2018, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
pharmazeut
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 15. Dez 2011, 14:46
Wohnort: 3715 Adelboden (1350 m)

Re: (Alp)Träume 2018

Beitragvon pharmazeut » Do 25. Jan 2018, 12:57

Träume sind Schäume...?
Ich glaube nur noch was ich sehe.
Die 13mm NS für Fr 26.1. Wurden inzwischen auf sage und schreibe 1mm für Sa Morgen "heruntergerechnet" (MeteoSchweiz App)
Bei Regenprognosen im westlichen Berner Oberland verhält es sich jeweils "nachhaltig" auf konstant hohem prognostizierten Niveau....zuverlässig!l

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Frieder