Werbung

Föhn und Föhnende 14.11.2019/15.11.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Antworten
Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7233
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2079 Mal
Danksagung erhalten: 1889 Mal
Kontaktdaten:

Föhn und Föhnende 14.11.2019/15.11.2019

Beitrag von Willi » Do 14. Nov 2019, 22:06

Die Böenspitzen des Tages in den Föhngebieten sind doch ... naja ... erwähnenswert.

Quelle: Zoomradar Pro, Böenspitzen des Tages in km/h
Bild
Zuletzt geändert von Willi am Fr 15. Nov 2019, 10:25, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 3):
Federwolke (Do 14. Nov 2019, 22:27) • Kaiko (Döttingen) (Do 14. Nov 2019, 22:35) • Michael (Dietikon) (Fr 15. Nov 2019, 09:30)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6952
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung erhalten: 4076 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn 14.11.2019

Beitrag von Federwolke » Fr 15. Nov 2019, 08:06

Und das Föhnende mit einer saftigen (im wahrsten Sinn des Wortes) Überraschung. Ein solch kollektives Modellversagen sogar noch 6 bis 12 Stunden vor dem Ereignis ist in meiner Erinnerung einmalig. Hier als Beispiel das Cosmo-Ensemble-Mittel (das ist der 3z-Lauf von heute!);

Bild

Die logische Prognose daraus ist: "Im Mittelland bewölkt, aber weitgehend trocken." Tja, von wegen! :fluchen:
Sogar der 6z-Lauf, der gerade reinläuft, zeigt den Kanton Zürich und die Nordostschweiz trocken :roll:
Zuletzt geändert von Federwolke am Fr 15. Nov 2019, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 5):
Bernhard Oker (Fr 15. Nov 2019, 08:08) • Mathias Uster (Fr 15. Nov 2019, 08:09) • Michael (Gränichen) (Fr 15. Nov 2019, 08:44) • Michael (Dietikon) (Fr 15. Nov 2019, 09:13) • Matthias_BL (Fr 15. Nov 2019, 12:40)

Michael (Dietikon)
Beiträge: 1008
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn 14.11.2019

Beitrag von Michael (Dietikon) » Fr 15. Nov 2019, 09:00

Federwolke hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 08:06
Und das Föhnende mit einer saftigen (im wahrsten Sinn des Wortes) Überraschung. Ein solch kollektives Modellversagen sogar noch 6 bis 12 Stunden vor dem Ereignis ist in meiner Erinnerung einmalig. Hier als Beispiel das Cosmo-Ensemble-Mittel (das ist der 3z-Lauf von heute!);

Die logische Prognose daraus ist: "Im Mittelland bewölkt, aber weitgehend trocken." Tja, von wegen! :fluchen:
Sogar der 6z-Lauf, der gerade reinläuft, zeigt den Kanton Zürich und die Nordostschweiz trocken :roll:
Der gestrige WRF-Lauf prognostizierte für die NO-Schweiz heute nennenswerten Niederschlag - zwar erst am Nachmittag und damit deutlich zu spät, aber immerhin. Siehe auch: https://meteoprime.ch/wrf1/plots/20191114_00/
Bild

Gruss, Michael
Dietikon ZH 405 m ü. M.
www.meteoprime.ch

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
Beiträge: 2172
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5312 Döttingen
Hat sich bedankt: 774 Mal
Danksagung erhalten: 1065 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn und Föhnende 14.11.2019/15.11.2019

Beitrag von Kaiko (Döttingen) » Sa 16. Nov 2019, 19:16

Sali zäme

Hier noch der Link zum Ereignis im Sturmarchiv:
http://www.sturmarchiv.ch/index.php?tit ... uick_Facts

Mit Südostwind typische Guggiföhnlage.
Lauberhorn meldete am 14.11.2019 nach 16.00Uhr noch einen Wert von 137km/h, danach leider keine Daten mehr.

Station Russisprung mit einem Maximum von 205km/h.
Quelle:https://www.meteoschweiz.admin.ch/home/ ... foehn.html

Es kann davon ausgegangen werden, dass auf dem Lauberhorn auch über 200km/h errreicht wurden.

Gruss Kaiko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaiko (Döttingen) für den Beitrag (Insgesamt 3):
Bernhard Oker (Sa 16. Nov 2019, 19:19) • Federwolke (Sa 16. Nov 2019, 20:03) • Severestorms (Di 19. Nov 2019, 11:53)
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6238
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2463 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn und Föhnende 14.11.2019/15.11.2019

Beitrag von Severestorms » Di 19. Nov 2019, 12:05

Hallo zusammen

Ausläufer des Föhnsturms haben im Entlebuch punktuell grosse Schäden verursacht. Stark betroffen waren das Gebiet Hilfernthal und Hürnli in der Gemeinde Escholzmatt-Marbach.

Bild
Quelle Foto: Entlebucher Anzeiger

Leider scheint auch viel Schutzwald betroffen zu sein. Dieser hauptsächlich durch Rottannen bepflanzte Wald wurde um 1900 von Marbacher Bauern als Schutz gegen Unwetter aufgebaut (Quelle: Hanspeter Beck)

Eine genauere Einschätzung über das Mass der Schäden sei laut Bruno Röösli, Abteilungsleiter bei der Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern, frühestens nächste Woche möglich.

Apropos Escholzmatt-Marbach. Am Freitagmorgen in der Früh kam es auf der Bahnstrecke zwischen Escholzmatt-Marbach und Schüpfheim zu einem Zwischenfall. Der Sturm hatte im Gebiet Luchtern mutmasslich ein Carport auf das Gleis geschoben, wogegen eine Zugskomposition der BLS prallte.

Meldung: https://www.20min.ch/schweiz/zentralsch ... t-27176821

Gruss Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Di 19. Nov 2019, 12:29, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Severestorms für den Beitrag (Insgesamt 4):
Willi (Di 19. Nov 2019, 12:56) • Mathias Uster (Di 19. Nov 2019, 12:57) • Federwolke (Di 19. Nov 2019, 13:19) • Kaiko (Döttingen) (Di 19. Nov 2019, 16:54)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Antworten