Werbung

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
Benutzeravatar
Sandmaennli, Muttenz
 
Beiträge: 718
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 21:17
Wohnort: 4132 Muttenz

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon Sandmaennli, Muttenz » Mi 21. Mär 2007, 18:29

Hallo zusammen.

Hier hat um genau 17:45 Uhr die Erde leicht gebebt. Ich war gerade am Computer als der Boden leicht unter mir zitterte. Auch auf der Seite des schweizerischen Erdbebendienstes SED ist der rote Punkt bei Basel deutlich sichtbar. Sehr wahrscheinlich war auch hier das Deep Heat Mining Projekt in Basel, welches im Dezmerb eingestellt wurde der Auslöser.

Hier noch die Karte:
Bild

Mit freundlichen Grüssen Thomas

Benutzeravatar
knight
Moderator
 
Beiträge: 1315
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 21:58
Wohnort: 1786 Sugiez

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon knight » Mi 21. Mär 2007, 18:52

Hallo Thomas...

... dieses Beben war wohl sicherlich nach deinem Geschmack ;-)

Der kleine gelbe Punkt bei Basel war nicht wohl nicht spürbar?

Bis bald
Dominic
Sugiez - Mont Vully - Seeland

Benutzeravatar
Sandmaennli, Muttenz
 
Beiträge: 718
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 21:17
Wohnort: 4132 Muttenz

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon Sandmaennli, Muttenz » Mi 21. Mär 2007, 18:58

Hallo Dominic...

... ja etwas nach meinem Geschmack, aber war mir afangs gar nicht sicher, obs ein Beben war, denn es hat nur leicht gezittert und es wurde vom schweizerischen Erdbebendienst nicht mal als spürbar angegeben. Etwas stärker hätte ich auch vertragen. Es sollen einfach keine Menschen und Gegenstände zu schaden kommen.

Ich denke kaum, dass der gelbe Punkt bei Basel spürbar gewesen ist, eher nicht.

Liebe Grüsse Thomas. Bis bald.

Hier noch der aktuelle Bericht aus den Bluewinnews:
19:00 21.03.2007
Erneuter Geothermie-Erdstoss in der Region Basel


In der Region Basel hat um 17.45 Uhr die Erde gebebt. Wie der Schweizerische Erdbebendienst mitteilte, hatte das Beben eine Stärke von 2,9 auf der Richterskala. Es sei offenbar eine Folge des stillgelegten Erdwärme-Projekts in Basel. Anzeige
Anzeige[sda] - Das Beben wurde in der Region Basel verspürt. Schäden seien normalerweise nicht zu erwarten, schreibt der Erdbebendienst.

Das Epizentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Bohrloch des "Deep Heat Mining"-Projektes in Basel. Das Beben sei also nach jetzigem Wissenstand eine Folge der im Dezember durchgeführten Injektion, hiess es weiter.

Das Geothermie-Projekt im Basler Stadtteil Kleinhüningen hat somit seit dem 8. Dezember in der Region zu insgesamt fünf Erdstössen geführt, von denen der stärkste einen Wert von 3,4 erreichte. Grund waren Spannungen nach dem Einpressen von Wasser in fünf Kilometer Tiefe. Das Projekt wurde im Dezember stillgelegt.

- Editiert von Sandmaennli, Muttenz am 21.03.2007, 20:29 -

Benutzeravatar
c2j2
 
Beiträge: 909
Registriert: So 8. Jun 2003, 21:40
Wohnort: Allensbach

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon c2j2 » Mi 21. Mär 2007, 23:15

Seid froh, es hätte schlimmer kommen können:

http://www.greenpeace.de/themen/umwelt_ ... m_schlamm/
http://www.geo.de/GEO/natur/oekologie/52525.html
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/25/0,187 ... 81,00.html
http://www.stern.de/politik/panorama/:I ... 73678.html

Was sind schon ein paar kleine Beben? ;-)

Christian

PS: "Schlamm des Grauens"... Das ZDF befindet sich nur noch knapp oberhalb der Nullinie...
Wieso Hagelraketen und andere Unwetter-Schadensverminderer... man kann auch mich buchen. Wo ich bin, sind keine Unwetter :roll:

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2857
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Do 22. Mär 2007, 07:46

A propos Geothermie:

Warum gewinnt man keine Energie aus der Abwärme von Strassen- und Eisenbahntunnels?
Wer hin und wieder durch den Gotthard-Strassentunnel oder durch Furka-Eisenbahntunnel fährt, weiss wie warm es dort drinnen ist, selbst wenn es draussen -15°C kalt ist. Durch die Abluftschächte und Tunnelportals entweichen enorme Energiemengen nutzlos.
Lötschberg- und Gotthard-Basis-Tunnel wären doch eine Supergelegenheit, die Erdwärme zu nutzen. Wofür zusätzliche Löcher in den Boden bohren, wenn man nicht einmal die Wärme aus den bestehenden nutzt? ;-)

Nachdenkliche Grüsse, Uwe

Benutzeravatar
Adrian (Dübendorf)
Moderator
 
Beiträge: 1197
Registriert: Do 30. Aug 2001, 18:20
Wohnort: 8600 Dübendorf

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon Adrian (Dübendorf) » Do 22. Mär 2007, 20:16

Gruss Adrian Senn
http://www.senn.ch/meteo/

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon Severestorms » Fr 23. Mär 2007, 00:01

@Uwe: Hast du die Antwort von Pepe schon vergessen? ;-)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2857
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Fr 23. Mär 2007, 06:34

@Christian

Man wird älter :=(

Benutzeravatar
Bernhard Oker
Moderator
 
Beiträge: 5070
Registriert: Do 16. Aug 2001, 11:02
Wohnort: 8902 Urdorf

Re: Nichts grosses, aber Basel ist unruhig!

Beitragvon Bernhard Oker » Mi 29. Mär 2017, 10:31

Aktuell erhöhte Aktivität am Geothermie Loch in Basel.
http://www.seismo.ethz.ch/de/home/#news

Eine umfangreiche, wissenschaftliche Untersuchung des Schweizerischen Erdbebendienstes (SED) an der ETH Zürich hat ergeben, dass sich die erhöhte Erdbebenaktivität mit grosser Wahrscheinlichkeit durch das Öffnen des Bohrlochs langfristig erneut senken lässt.


Gruss
Bernhard
Bernhard Oker - Urdorf (ZH/CH) - Meine Webseiten "Never Stop Chasing!"

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]