Werbung

Trockenheit im Frühling 2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Martin
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 24. Jul 2004, 01:35
Wohnort: Wetzikon

Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon Martin » Do 13. Apr 2017, 13:02

Schon die zweite Hälfte 16 war nicht gerade reich an Niederschlägen, die ersten Monate 2017 ebenfalls nicht. Entspannung ist seit Wochen immer auf das Ende des Vorhersagezeitraums in Sicht, bleibt leider nur immer am Ende. Was die Spargelbauern noch freut, könnte schon bald echt problematisch werden. Die Vegetation ist jetzt Grün, durch die Blätter steigt die Verdunstung und damit der Wasserbedarf schnell an. Leere Stauseen, Waldbrände, Staubtrockene Äcker die eine Saat verhindern. Wie lange geht das noch so weiter?
http://www.naturgefahren.ch/home/aktuel ... ahren.html (verfällt)
Martin Wetzikon/Seegräben

DomE
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 15:05
Wohnort: 5430 Wettingen, 408 m.ü.M

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon DomE » Do 13. Apr 2017, 13:34

Von den letzten 8 Monaten, 7 leicht zu trocken oder viel zu trocken.
Das kann noch lustig werden, wenn der Sommer auch wieder viel zu warm in Kombination mit wenig Niederschlägen wird.
Kann sich irgendjemand an den letzten kühlen Sommermonat erinnern. Glaubs August 2006 war der letzte.

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2858
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Do 13. Apr 2017, 13:42

Mal abwarten, mehr Sorgen machen mir die Karten von nächster Woche - lieber trocken als was da kommen könnte :-?

Mathias Uster
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:58

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon Mathias Uster » Do 13. Apr 2017, 18:25

Uwe/Eschlikon hat geschrieben:Mal abwarten, mehr Sorgen machen mir die Karten von nächster Woche - lieber trocken als was da kommen könnte :-?

...diesem Szenario sieht mein Gärtnerherz auch schon bange entgegen: könnte ground zero bedeuten für manche zarten Setzlinge :(

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2858
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Do 13. Apr 2017, 19:25

Ja, ist auch (noch) erstaunlich ruhig hier im Forum diesbezüglich, dabei wäre es einen sep. Beitrag wert. Nur bin ich leider kein Synoptiker und kann das entsprechend ausführen und untermalen. Aber es sind ja noch ein paar Tage und die Schwankungsbreite ist eher gross - ergo die Hoffnung stirbt zuletzt :roll:

Martin
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 24. Jul 2004, 01:35
Wohnort: Wetzikon

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon Martin » Do 13. Apr 2017, 22:05

Bei derart früher Blüte, wird eine kritische Kälte kommen. Die Eisheiligen sind erst Mitte Mai.
Für eine Befruchtung nach der Bestäubung brauchen die Pflanzen eine gute Nährstoffversorgung. Diese ist bei anhaltender Trockenheit nicht mehr lange gegeben.
Es gibt also noch einige Wetterhürden bis zur Ernte.
Worts Case, Frost und kein Regen....
Martin Wetzikon/Seegräben

flowi
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon flowi » Fr 14. Apr 2017, 20:37

Bei uns sind die Böden für diese Jahreszeit auch außergewöhnlich trocken.
Nicht nur oberflächlich. Auch in tieferen Schichten ist seit Juli 2016 viel zu wenig angekommen.
Ich fürchte, dass kommt dann wieder geballt hinterher (vielleicht so wie letztes Jahr, im Mai-Juni ?).

Und die Vegetation hat nach diesen Frühsommertagen einen irren Schub hingelegt.
Hier ca +3 Wochen früher als "normal".

Was wir hier (im Südschwarzwald) noch nicht haben:
Blühende Gräser nebst Margeriten, zirpende Grillen ...
Heute gesehen. Auf knapp 600 m.ü.M., ... und nicht im Tessin. ;) (sondern am Walensee)
Man könnte dort wirklich meinen, es sei schon Ende Mai :shock:

Bild

Bild

Bild

Bild
Blüht die Eiche vor der Esche,
gibts im Sommer große Wäsche.
Zuletzt geändert von flowi am Fr 14. Apr 2017, 20:39, insgesamt 2-mal geändert.

habebo
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 16. Dez 2010, 19:11

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon habebo » So 16. Apr 2017, 12:56

Und im Tessin brennt bereits wieder der Wald.... Mal schauen wie das mit dem Nordwind der nächsten Tagen weitergeht..

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2858
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » So 16. Apr 2017, 16:32

Und im Tessin brennt bereits wieder der Wald.... Mal schauen wie das mit dem Nordwind der nächsten Tagen weitergeht..


Wundert mich ja nicht, jetzt wo zu Ostern das Tessin komplett mit Touristen aus dem Norden (über)bevölkert ist. Die Touris interessiert's eh nicht was Waldbrandgefahr und Feuerverbot anbelangt...

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Trockenheit im Frühling 2017

Beitragvon Severestorms » Di 18. Apr 2017, 23:15

Uwe/Eschlikon hat geschrieben:
Und im Tessin brennt bereits wieder der Wald.... Mal schauen wie das mit dem Nordwind der nächsten Tagen weitergeht..


Wundert mich ja nicht, jetzt wo zu Ostern das Tessin komplett mit Touristen aus dem Norden (über)bevölkert ist. Die Touris interessiert's eh nicht was Waldbrandgefahr und Feuerverbot anbelangt...


Apropos Tessin und Trockenheit. Heute gab's dort einen spektakulären kleinen Sandsturm. Die Bilder sind einmalig und sehenswert!
http://www.blick.ch/news/schweiz/sandst ... 46966.html
https://twitter.com/srfmeteo/status/854308629310316545

Gruss
Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot], Slep