Werbung

Zugriff Hagelsensoren

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
marioinNET
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:04

Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon marioinNET » Di 4. Apr 2017, 15:55

Hallo zusammen

Seit Jahren verfolge ich das Geschehen hier, wenn auch rein passiv. Nun möchte ich mich so kurz vor der anstehenden Gewitter und Hagelsaison auch mal zur Wort melden. Ich habe das Glück bei einer Firma zu arbeiten, die Hagelsensoren für Bodenmessungen herstellt. Im letzten Jahr haben wir ein erstes kleines punktuelles Netzwerk im Raum Konolfingen-Entlebuch-Luzern aufgestellt. Die Sensoren werden auch diesen Sommer im Einsatz sein. Damit können wir live verfolgen, wo es tatsächlich gehagelt hat inkl. Korngrössenverteilung usw. Ich finde die Daten super interessant. Meine Frage an euch wäre nun, ob jemand Interesse hätte diesen Sommer von einzelnen Sensoren live Hagelschlagmeldungen zu erhalten? Es ist noch nichts spruchreif. Aber ich find es irgendwie schade, wenn die Daten auf der Datenbank nur auf ihre Archivierung warten. In Kombination mit Radardaten führt dies einen zuverlässig zu den Hagelspots. Ich möchte nur mal den Puls im Forum zu diesem Thema fühlen. Schnapsidee oder was für euch? Danke fürs Feedback!

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6189
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Willi » Di 4. Apr 2017, 16:26

Ja, selbstverständlich würde mich das interessieren. Du kannst weitere Infos dazu auch an schmid@meteoradar.ch mailen.
Gruss Willi

Benutzeravatar
Bernhard Oker
Moderator
 
Beiträge: 5070
Registriert: Do 16. Aug 2001, 11:02
Wohnort: 8902 Urdorf

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Bernhard Oker » Di 4. Apr 2017, 16:38

Hallo

Interesse ist vorhanden. Wäre schon spannend während einem Chasing zu sehen, ob man sich besser nicht zu nahe an die Zelle heranwagen sollte. Im Nachhinein auch zur Verifikation von Beobachtungen, sowie zum Vergleich der gemessenen Hagelgrösse mit der berechneten.

Wären die Daten denn gratis verfügbar?

Gruss
Bernhard
Bernhard Oker - Urdorf (ZH/CH) - Meine Webseiten "Never Stop Chasing!"

marioinNET
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:04

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon marioinNET » Di 4. Apr 2017, 17:01

Hoi zäme

Um das Ganze zu präzisieren. Im Moment könnten wir bei einem Alarm beispielsweise ein SMS automatisch verschicken. Dann wisst ihr wo es gehagelt hat. Gratis würde wohl nicht gehen, da wir a) die SMS Kosten bezahlen müssten knd b) unsere Aufwände decken müssten. Aber gegen einen kleinen Betrag pro Monat für eine unbegrenzte Anzahl hits müsste sich glaube ich von unserer Seite schon was machen lassen. Bei ernsthaften Interesse würde ich das Ganze mal intern in die Runde werfen.

Schöne Abig

Microwave
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Wohnort: Rapperswil SG

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Microwave » Di 4. Apr 2017, 19:01

Hätte selbstverständlich Interesse.
50 Geld/Monat VHB?

Grüsse - Microwave
Successful corepunches during (GA) chasing:
5, 3, 0
5, 0

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6189
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Willi » Di 4. Apr 2017, 19:04

Mein Interesse wäre nicht unbedingt sofort, sondern im nachhinein einen Auszug der Daten zu erhalten, inkl. die Hagelkorn-Grössenverteilungen zeitaufgelöst. Seit der Grossversuch-Zeit (1975-83) habe ich von keinen weiteren Messungen dieser Art in der Schweiz Kenntnis. Ich nehme an, dass das auch etwas kosten könnte, oder dass diese Daten nur einem beschränkten Nutzerkreis zugänglich sind. Mein Interesse wäre auf der Forschungs- und Entwicklerseite, einfach mal um zu schauen, wie die Grössenverteilungen im Vergleich zu damals sind, und wie die Relationen zu den Radarmessungen sind.

Gruss Willi

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2648
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Joachim » Mi 5. Apr 2017, 07:34

Hoi Mario

wir (www.meteocentrale.ch) wären natürlich auch sehr daran interessiert.

vG

Joachim

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Severestorms » Mo 1. Mai 2017, 18:18

marioinNET hat geschrieben:Hoi zäme

Um das Ganze zu präzisieren. Im Moment könnten wir bei einem Alarm beispielsweise ein SMS automatisch verschicken. Dann wisst ihr wo es gehagelt hat. Gratis würde wohl nicht gehen, da wir a) die SMS Kosten bezahlen müssten knd b) unsere Aufwände decken müssten. Aber gegen einen kleinen Betrag pro Monat für eine unbegrenzte Anzahl hits müsste sich glaube ich von unserer Seite schon was machen lassen. Bei ernsthaften Interesse würde ich das Ganze mal intern in die Runde werfen.

Schöne Abig


Hallo Mario

Danke für dein Angebot. Solche Hageldaten sind natürlich interessant, keine Frage. Leider werde ich das Gefühl nicht los, dass es hierbei weniger um das wohltätige zur Verfügungstellen von ohnehin erhobenen Daten geht als vielmehr um wirtschaftliche Interessen zum Beispiel in Form einer Bedarfsabklärung oder gar Verkaufsförderung. Oder tue ich dir damit Unrecht?

Gruss Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6189
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Willi » Di 2. Mai 2017, 07:29

Danke für dein Angebot. Solche Hageldaten sind natürlich interessant, keine Frage. Leider werde ich das Gefühl nicht los, dass es hierbei weniger um das wohltätige zur Verfügungstellen von ohnehin erhobenen Daten geht als vielmehr um wirtschaftliche Interessen zum Beispiel in Form einer Bedarfsabklärung oder gar Verkaufsförderung.

Hoi Chrigi

"weniger ... vielmehr" ist wohl nur die halbe Wahrheit, eher denke ich "sowohl ... als auch". Ich habe mit Mario gesprochen und kenne den mutmasslichen Preis des Gerätes. Dieser rechnet sich für die allermeisten Sturmforum-Leser kaum. Wer kauft schon ein teures Gerät, welches allenfalls ein paar Minuten pro Jahr auch misst? Die Anwendung liegt viel eher in Bereichen der Forschung und von spezialisierten Anwendungen, bei welchen sich der Beschaffungspreis auch rechnet. Da hat es im Forum bestimmt einzelne, welche angesprochen werden, das sind nicht unbedingt die gleichen, welche an Hagelmeldungen per SMS interessiert sind. So gesehen finde ich das Angebot von Meldungen per SMS interessant und bin gespannt, ob etwas zustande kommt.

Gruss Willi

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6189
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Willi » Sa 20. Mai 2017, 12:56

Heute in der NZZ: "Die Hageljäger von Altdorf", mit folgendem Satz, der mir, ehrlich gesagt, reichlich säuerlich aufgestossen ist.

Mit einer Präzision von plus/minus 20 Prozent misst das Gerät die Grösse der Körner viel genauer als die "hail pads" aus Hartschaum, die zum Beispiel beim ETH-Grossversuch 4 Mitte der 1970er Jahre im Napf-Gebiet zum Einsatz gekommen waren und ...

Da frage ich mich, wurde die Aussage dem Journalisten in den Mund gelegt, oder hat er diese frei erfunden? Wurde der Artikal gegengelesen oder nicht?
So oder so eine Frechheit gegenüber den Forschenden aus der Grossversuch-Zeit. Gerne würde ich die wissenschaftliche Grundlage dieser Aussage kennenlernen.

Gruss Willi

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder