Werbung

Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Michi, Uster, 455 m
 
Beiträge: 2742
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 21:34
Wohnort: 8610 Uster

Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Michi, Uster, 455 m » So 29. Jan 2017, 18:25

Das grosse Tauwetter kommt. GFS macht schon fast hochwasserverdächtige Niederschlagsmengen von morgen Montagmittag bis Mittwochmittag 30.1. bis 2.2.2017, 40-70 mm in der Ostschweiz, Nullgradgrenze 2000-2500 m.ü.M.. EZMWF ist etwas zurückhaltender, bringt aber auch 10-30 mm.

Bild
Quelle: wetterzentrale.de
Zuletzt geändert von Willi am So 29. Jan 2017, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Tital angepasst

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2794
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » So 29. Jan 2017, 21:15

GFS macht schon fast hochwasserverdächtige Niederschlagsmengen von morgen Montagmittag bis Mittwochmittag 30.1. bis 2.2.2017, 40-70 mm in der Ostschweiz


Ha ha und ich meinte (gestern?) gelesen zu haben: Etwas Niederschlag möglich, besonders in der NW-Schweiz. Entweder stimmen die Modelle oder die Interpretation derselben nicht...oder beides! :-D

Bei MeteoSchweiz (App) habe ich nun für Mo 5mm, für Di 12mm und für Mi unter 1mm drin, würde summasumarum 18mm machen. Wobei ich bei W bis SW-Anströmung eher weniger für meine Region (Südthurgau) tippen würde.

Da bin ich mal gespannt...
Zuletzt geändert von Uwe/Eschlikon am So 29. Jan 2017, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2582
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Joachim » So 29. Jan 2017, 23:14

Hoi zäme

Hier die N'schlagssummen bis Mittwochabend (+84h):

Bild

ECMWF, GFS, kand. Modell, chineische, britische und deutsche

Grüsslis
Joachim

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 5966
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Willi » Mo 30. Jan 2017, 07:15

Das könnte glitschig werden.
Gruss Willi

Quelle: Zoomradar Pro 2015 (kostenpflichtig)
Bild

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3062
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Mo 30. Jan 2017, 13:38

Verursacher der durchaus heiklen Wetterlage ist ein Höhentief, resp. im weiteren Verlauf dann ein Kaltlufttropfen. Das Tief schnürt sich im Verlauf des Montags vom Muttertrog über Skandianvien/Baltikum ab und zieht dann sehr gemächlich von der Ostsee nach Tschechien. GFS markiert das bsp. zum Zeitpunkt Dienstag 12 UTC so:
Bild

Problematisch an der ganzen Sache ist meines Erachtens folgendes:

1. Sehr langsame Verlagerung des Tiefs
2. Aus unserer Sicht sehr ungünstige Zugbahn: Die Alpennordseite und auch Süddeutschland bleiben während des gesamten Prozesses auf der warmen Seite, d.h. im Bereich der Luftmassengrenze.
3. Hohe Temperaturen und Dauerregen bei hoher Schneefallgrenze (phasenweise bis 1800 Meter oder sogar 2000 Meter).

Die angesprochene Luftmassengrenze legt sich schön an die Alpen:
Bild

Bewirkt "auspressen" der feucht-milden Luftmasse:
Bild

Ich würde jetzt mal behaupten, dass da schon einiges in den Abfluss kommen könnte. Weil es aber in den letzten Wochen eher zu trocken war, dürfte das nicht allzu problematisch sein.
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am Mo 30. Jan 2017, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2432
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Rontaler » Mo 30. Jan 2017, 13:47

Hallo,

Kachelmann's Super HD Modell macht flächig 30-70 mm Niederschlag bis Mittwochmittag, Richtung Rhein und Aargau weniger:

https://kachelmannwetter.com/ch/modellk ... 1200z.html

Gruss
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » Mo 30. Jan 2017, 15:01

Danke den Vorpostern für die Einschätzungen.Der ganze Abflussmechanismus ist ohne Modell besonders schwierig einzuschätzen. Jeder der einzelnen Prozesse hat seine Unsicherheiten:

- Starkniederschläge mit 50+ mm innert 48 h (Einzugsgebiet Thur-Halden)
- Schneefallgrenze
- Schneedecke (saugt sich erst mit Wasser voll und schmilzt dann, Wasseräquivalent?, Verzögerung?)
- Böden (teilweise gefroren, oberflächlicher Abfluss?)
- Bodenspeicher/Grundwasser (grosse Aufnahmekapazität nach langer Trockenheit?)

Falls die NS-Summen im Thurgebiet verbreitet 50+ mm / 48 h erreichen, würde ich intuitiv von deutlich höheren Abflüssen ausgehen (~GS 2), als in den Vorhersagen für die Station gezeigt.

Bild
Quelle: http://www.hydrodaten.admin.ch/de/2181.html

Gruess, Matt

Benutzeravatar
Dani (Uster)
Administrator
 
Beiträge: 3838
Registriert: Fr 31. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 8610 Uster

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Dani (Uster) » Mo 30. Jan 2017, 19:19

Das grösste Fragezeichen sind für mich die Böden. Die dürften ja teilweise gut durchgefroren sein, so könnte dann doch mehr Wasser in den Abfluss gelangen als versickern.

Gruss Dani
Late afternoon and evening thundery showers.

Gernot
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 10:03
Wohnort: D-78315 Möggingen

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Gernot » Mo 30. Jan 2017, 19:54

ich hab mir schon überlegt wie sich das auf den Wasserstand des Bodensees auswirkt, die PEgelvorhersagen sind alle noch auf nur wenige cm aus - spannend fänd ich das für die dann zu erwartenden Eisverwerfungen, so sie dann nicht eh alle weggeschmolzen/geregnet werden ... aber mann träumt halt auch bei Tauwetter

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3062
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: Tauwetter 30.01. - 02.02.2017

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Di 31. Jan 2017, 18:36

Weite Teile des Bündnerlandes und v.a. das Engadin bekommen gerade eine ziemliche Ladung Neuschnee ab:
Bild
Quelle: metradar.ch

Schneefallgrenze im Engadin derzeit bis in die Talböden runter (zumindest nach Radar). Auch das Prättigau und die Region Lenzerheide bekommen aber ordentlich Nachschub, wobei die SFG dort m.E. höher liegt.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter (Morgarten), Phil (Dübendorf)