Werbung

Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
lukasm
 
Beiträge: 660
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:52

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon lukasm » Di 17. Jul 2018, 21:45

Hoi Thomas

Der Grund ist vermutlich weniger ein grosser lokaler Druckunterschied, sondern Druckfluktuationen könnten hierfür verantwortlich sein. Meines Wissens ist die Ursache nicht endgültig erklärt, aber mit grosser Wahrscheinlichkeit treffen diese Fluktuationen eine Eigenfrequenz.

In einfachen Worten ausgedrückt: Wir nehmen ein Glas, füllen etwas Wasser rein. Wen wir das Glas in der richtigen Geschwindigkeit hin und her bewegen, merken wir, dass sich das Wasser langsam hochschaukelt, bis es überschwappt. Wenn wir nicht die richtige Geschwindigkeit treffen, ist der Effekt viel kleiner.

Das gleiche Phänomen wie in Ciutadella tritt auch in anderen Häfen auf. Ähnliche Phänomene führen zu einstürzenden Brücken (Tacoma-Narrows Bridge, https://www.youtube.com/watch?v=j-zczJXSxnw), oder bei Ebbe und Flut sehr berüht z.B. die Bay of Fundy (https://www.youtube.com/watch?v=budXQlGL8Dc), und vieles mehr.

Quellen zu Ciutadella gibt es ein paar, aber nicht sonderlich viele. z.B. https://www.researchgate.net/profile/Se ... slands.pdf http://digital.csic.es/bitstream/10261/ ... v12-p1.pdf und die dort zitierten Quellen.

Gruess Lukas
Der Donner erschüttert die heitere Bläue des Himmels,
Weil hochfliegende Wolken im Äther einander sich stoßen,
Wenn in der Mitte sie stehn von entgegengerichteten Winden.

aus "De rerum natura", 1. Jh. v. Chr. (Titus Lucretius Carus, Lukrez)

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2987
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Mo 23. Jul 2018, 12:21

Hallo

Ich war jetzt 2 Wochen auf Mallorca.
Vom besagten Ereignis kann ich nur berichten, dass es an jenem Tag zu einer grösseren (Sturm)Flut kam inkl. bis 2m hohen Wellen, und dass das Wasser in die Bucht von Sant Elm (äusserste Westspitze von Mallorca) gedrückt wurde. Für diese Jahreszeit ist das schon eher aussergewöhnlich, da im Sommer das Meer meist sehr ruhig ist.

Im Herbst und Winter geht es dort dann aber auch viel dramatischer zu und her, wenn es zu heftigen Gewittern und Sturmfronten über dem Meer kommt. Da stand das Wasser schon bis im Speisesaal des Hotels oder wie vor ein paar Jahren, als Fischerboote über die Haufenmauer bis auf die Strasse hoch geschleudert wurden und es auch Tote gab...

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6458
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon Federwolke » Mi 12. Sep 2018, 22:55

Wer findet den Fehler?

Bild

Der Autor ist übrigens derselbe, der Leuten ohne Hochschulabschluss das Ausüben seines Berufes nicht zutraut, aber immer wieder mal mit solchen Schnitzern aufwartet, die (fast) jedem Hobbymeteorologen sofort auffallen.

zti
 
Beiträge: 212
Registriert: So 19. Jul 2009, 09:31
Wohnort: 8038 Zürich

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon zti » Do 13. Sep 2018, 21:04

Selbst Hobbynichtmeteorologe sehen ihn: Durchschnitttemperatur mit Höchsttemperatur verglichen.


Sent from my iPad using Tapatalk

Furion
 
Beiträge: 320
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Wohnort: 5607 Hägglingen

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon Furion » Do 13. Sep 2018, 22:33

Joa aber genau so fängt man Ratten, oder habt ihr das Gefühl die Leute verstehen das mit Höchsttemperatur und Durchschnitt?
Tun sie nicht und genau so funktioniert die wunderbare Weltuntergangsmaschine.


Diesen Sommer war es echt zum Kotzen, denn es wurde laufend Wetter mit Klimawandel gleichgesetzt und das in gefühlten 1000 Artikeln auf SRF und anderswo. Sommerloch sage ich nur...

Ja es wird wärmer und ja es bringt Veränderungen mit sich, aber nein ein heisser Sommer ist nicht Klimawandel es ist Wetter.


Gruss Furion

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6458
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon Federwolke » Fr 14. Sep 2018, 00:50

Ä-äh, bitte keine Verschwörungstheorien :neinei:

Hier hat einfach ein Berufskollege, dessen Einbildung über sein lic.phil.nat den fachlichen Sachverstand vernebelt, einen kapitalen Bock geschossen, wie man das normalerweise im Praktikum und danach nie wieder macht.

Furion
 
Beiträge: 320
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Wohnort: 5607 Hägglingen

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon Furion » Fr 14. Sep 2018, 12:45

Ach es ist nicht so als wäre es das Erste mal, dass so eine falsche Grafik umhergeht, heute wird manchmal einfach etwas zusammengeschustert.
Und gegen das bin ich sehr allergisch, denn es schädigt den Ruf und man wird unglaubwürdig. Du sagst es ja selber, solch ein Fehler macht man im Praktikum, also warum wird der Fehler dann ausserhalb eines Praktikums gemacht?
Wenn ich in meinem Job Rechnungen schreibe, oder Budgeteingaben mache, muss ich auch immer alles zwei sogar dreimal kontrollieren, bevor ich da etwas raus lasse was nacher an die Öffentlichkeit geht. Warum? Es geht um hohe Geldbeträge, ein Fehler wäre sehr unangebracht.

Und auch beim Wetter und Klima ist ein Fehler wie dieser total unangebracht und man muss sich fragen, hat er oder andere das nicht kontrolliert oder wurde es doch mit Absicht gemacht? Ich meine das sind Leute die rein vom Papier her intelligenter sind als ich es bin. Wenn ich es schaffe so schlimme Fehler zu vermeiden, dann sollten die es ganz sicher können. Kommt hinzu das dies ja dann auch alle sehen, da würde ich sehr genau hinschauen, wäre ich in dieser Position. Sorry verstehe ich nicht, darum die Bezeichnung Rattenfänger.

Gruss Furion

Matthias_BL
 
Beiträge: 708
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon Matthias_BL » Fr 14. Sep 2018, 13:45

Furion hat geschrieben:…solch ein Fehler macht man im Praktikum, also warum wird der Fehler dann ausserhalb eines Praktikums gemacht?
[…]
Und auch beim Wetter und Klima ist ein Fehler wie dieser total unangebracht und man muss sich fragen, hat er oder andere das nicht kontrolliert oder wurde es doch mit Absicht gemacht?


Hallo Furion,

Hast Du schon mal was über Agitation gelesen? Musst nicht Googlen, hier:
"politische Aufklärungstätigkeit; Propaganda für bestimmte politische oder soziale Ziele", oder:
"aggressive Tätigkeit zur Beeinflussung anderer, vor allem in politischer Hinsicht; Hetze"

Hast Du Dir schon mal überlegt, dass das kein Praktikanten-Fehler sein könnte, sondern man mit solchen "Fehlern" etwas beabsichtigt? Zuden zur Besten Sendezeit! Mit vielen Zuschauern!?

Ich weiss kein Jahr zuvor - nicht mal 2003 - an dem wie 2018 das Thema "Wetter" (wie heuer halt mal einfach halt mal besonders trocken und heiss), mit dem Thema "Klima" verwechselt :?: worden ist, oder zumindest immer damit in Zusammenhang gebracht wurde.

Wenn den Menschen Angst gemacht wird, sind sie besonders beeinflussbar: Steht die nächste neue Steuer für uns alle von Frau Leuthard, evtl. fürs Klima, Autofahren, Fliegen, Heizen, CO2, Methan, ..Atmen :?: :warm: , etc. etwa schon bereit?

Gruss
Matthias

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6458
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon Federwolke » Fr 14. Sep 2018, 14:04

Also mir geht das mit der Absicht definitiv zu weit, und mit Begriffen wie "Rattenfänger" sollte man zurückhaltend sein. Mein Verhältnis zu SRF ist wegen der Wettbewerbsverzerrung schwierig und deshalb stecke ich da auch gerne mal den Finger in die Wunde. Dennoch pflege ich Kontakte zu dort arbeitenden Leuten, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt sind.

Was die eigentlich unfassbaren Fehler betrifft, gehe ich völlig einig - und ja, das war bei weitem nicht das erste Mal. Da ist ein System am Werk, das extrem für Überheblichkeit und Schlendrian anfällig ist, bedingt durch die "geschützte Werkstatt". Die Gebührengelder und die Löhne fliessen unabhängig von der Qualität, zumal eben die Qualität vom breiten Publikum gar nicht fachlich beurteilt werden kann.

Und dennoch: Es gibt auch ein paar richtig gute Leute bei SRF Meteo. Und ich hoffe, das bleibt auch so! Für den politisch gewollten Systemfehler im freien Markt können diese nichts.
Zuletzt geändert von Federwolke am Fr 14. Sep 2018, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.

flowi
 
Beiträge: 751
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

Beitragvon flowi » Fr 14. Sep 2018, 20:09

Off Topic
Matthias_BL hat geschrieben: ... Steuer ... fürs ... Fliegen... ?
Ob ich das noch erlebe? :roll:
Seit dem 7. Dezember 1944 wird verbranntes Kerosin (nahezu) weltweit steuerfrei in die Atmosphäre geblasen ... und ich wette, dass sich das in den nächsten 20 Jahren nicht ändern wird (erst, wenn großen Teilen der Menschheit das Wasser förmlich bis zum Hals steht ...).
Zuletzt geändert von flowi am Fr 14. Sep 2018, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder