Werbung

Regenmesser: Wippe vs. Waage

Grundlagen und Expertenwissen.
Antworten
Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 6790
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1740 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Kontaktdaten:

Regenmesser: Wippe vs. Waage

Beitrag von Willi » So 25. Jun 2017, 14:11

Aus Anlass der hohen gemessenen Regenmengen im Tessin möchte ich ein altes Thema in die Runde werfen und damit vor allem die Profimeteorologen ansprechen:

Es ist bekannt, dass Wippengeräte Verluste haben, da die Wippe beim Kippen eine endliche Zeit leer bleibt. Diese Verluste sind umso höher, je höher die Niederschlagsintensität. Wenn also eine Wippe 70 mm in einer Stunde misst, dann ist die effektiv gefallene Niederschlagsmenge höher als 70 mm.

Kann man diese Verluste quantifizieren und allenfalls korrigieren? Wird sowas in der Praxis gemacht?

Zusatzfrage: welche Gerätetypen kommen in den aktuellen Messnetzen zum Einsatz?

Bei Meteoschweiz werden offenbar beide Typen verwendet, siehe
http://www.meteoschweiz.admin.ch/home/m ... mente.html
Mir ist nicht klar, welcher Typ bei welcher Station zum Einsatz kommt, und wann ein allfälliger Wechsel stattgefunden hat. Steht das irgendwo?
Ein Wechsel erschwert selbstredend auch die Beurteilung von neuen "Rekordmessungen".

Jegliche Art von Infos wäre hilfreich.

Gruss Willi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Microwave (So 25. Jun 2017, 17:56) • zti (So 25. Jun 2017, 19:54)

Antworten