Werbung

Wetterstations-Atlas: interaktive Karte mit offiziellen WS

Grundlagen und Expertenwissen.
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6411
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Wetterstations-Atlas: interaktive Karte mit offiziellen

Beitragvon Federwolke » Do 27. Sep 2018, 11:05

Ab heute Mittag gilt meine volle Aufmerksamkeit nur noch der Vorbereitung fürs Gordon Bennett Race 2018, daher die September-Zusammenfassung bereits heute:

Neue Bilder gibt es von der SwissMetNet-Station Les Diablerets VD. Die Vermutung wurde bestätigt, dass die Lage direkt am Steilhang mit Südwest-Exponierung für die häufigen Ausfälle im Winter verantwortlich ist. Der Südwestwind wird dort regelrecht den Felsen hochgedrückt, wodurch der Schnee von unten in die Lüftung des Temperaturmessers gerät. Das ist bezüglich dieses Effekts die bisher extremste Station, die ich gesehen habe.

Das WMO-Netz von Norwegen und UK ist jetzt komplett erfasst. Ebenso Grönland, Bosnien-Herzegowina und Serbien.

Angefangen wurde mit der Erfassung der Schneestationen des SLF, erkennbar am neuen Schneesymbol. Die meisten dieser Stationen messen zwar auch viele andere Parameter wie Temperatur und Niederschlagsmenge oder Wind, da die Sensoren aber nicht dem SwissMetNet-Standard entsprechen, sind anfälliger für Fehlmessungen. Daher wurde die Priorität der Kennzeichnung im Atlas auf den Schnee gelegt. In einem weiteren Schritt kommen dann noch die exponierten Windstationen des SLF hinzu (diese messen keine Schneehöhe, sehr wohl aber meist auch Temperatur - gleiches Problem wie bei den Schneestationen, daher werden diese mit dem Windstation-Symbol versehen). Wem es in der Schweiz dadurch nun zu unübersichtlich wird und lieber nur die SwissMetNet-Stationen angezeigt haben möchte, nimmt einfach das Häkchen bei der zweiten Ebene raus, dann verschwinden die SLF- und Meteogroup-Stationen von der Karte. Umgekehrt funktioniert es natürlich genauso ;)

Als weitere Erleichterung wurden die Stationen mit METAR-Kennung symbolisch aufgetrennt: Neu sind Heliports mit einem eigenen Symbol gekennzeichnet. Das Flughafen-Symbol steht jetzt explizit für Flughäfen (Fracht- oder Passagierflughäfen mit Linien- und Charterflügen). Flugplätze (zivile oder militärische Nutzung, letztere sind meistens schwarz) wurden mit einem kleineren Flugzeug-Symbol versehen. Auch Radiosondenstationen mit einer eigenen WMO-Nummer oder einem von der zugehörigen Wetterstation getrennten Standort haben nun ein eigenes Symbol (da fällt mir gerade ein, dass ich jene von Payerne noch irgendwann erfassen sollte - gab es da nicht mal ein Forentreffen und somit Bilder davon?).

Die Legende wurde entsprechend erweitert. Damit auch Neulinge wissen, wovon überhaupt die Rede ist, hier wieder mal der Link: https://www.fotometeo.ch/wetterstationen/

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6411
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Wetterstations-Atlas: interaktive Karte mit offiziellen

Beitragvon Federwolke » Sa 6. Okt 2018, 11:03

Die rund 170 Schnee- und Windstation des SLF sind nun erfasst. Wenn die Koordinaten metergenau passen und die Luftbilder von ausreichender Auflösung sind, geht das ruckzuck. Etwas zeitaufwändiger ist dann eher noch die Suche nach passenden Webcams in der Nähe.

Allmählich sind mir ja die näher gelegenen Ausflugsziele ausgegangen, dem wurde nun abgeholfen ;) Allerdings liegen viele dieser Stationen für eine nomale Berggängerin wie mich an unerreichbarer Stelle. Falls hier also echte Alpinisten mitlesen, die auch mal mit Helm, Seil und Pickel unterwegs sind: Ihr dürft mir gerne Bilder solcher Stationen schicken, wenn ihr mal zufällig an einer vorbeikommt.

Bei den Schneestationen wurde für die Messwerte auf die Hauptseite verlinkt, wo man Station und Parameter noch auswählen muss. Bei den Windstationen, wo die Temperaturmessung von untergeordnetem Interesse ist (und wahrscheinlich auch fehleranfällig), sind direkt die Windgrafiken verlinkt. Ich bin dann gespannt, was diese Gipfelstationen bei den Winterstürmen so melden. Die Bilder der Datenblätter des SLF sind wahrscheinlich alle sehr alt, wir wissen also nicht, ob inzwischen teilweise auf Ultraschall umgerüstet wurde.

Vorherige

Zurück zu Wissenswertes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder