Werbung

Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Matt (8800 Thalwil)
Beiträge: 432
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Matt (8800 Thalwil) » Mo 7. Aug 2017, 18:33

Guten Abend

Zum ersten Mal seit längerer Zeit bahnt sich über der Schweiz eine grossflächig niederschlagsreiche Wetterperiode an. Ein Trog dehnt sich allmählich von Nordwesten Richtung Schweiz aus und lässt ein Höhentief abtropfen. Während verschiedener Phasen (Kaltfront, Luftmassengrenze, Höhentief) kommt es dabei vermutlich besonders im Süden zu intensiven Niederschlägen. Ebenso betroffen dürften die angrenzenden inneralpinen Gebiete. Wie immer ist die Unsicherheit gross, wenn sich Tiefs von der grossräumigen Zirkulation abkoppeln und eine Eigendynamik entwickeln.

Gruess, Matt

Zirkulation FR 00Z
Bild

NS-Menge bis FR 12Z
Bild

Pegelabflussprognosen vom BAFU
Bild

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2768
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 578 Mal
Kontaktdaten:

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Joachim » Mo 7. Aug 2017, 18:56

Tschou zäme

Da ja der Dauerregen erst Samstagmorgen ganz aufhört...hier noch die 126h Regensummen bis Sa. 06z:

Bild
ECMWF

Bild
UKMO HiRes

Bild
NCEP - GFS

Bild
DWD-ICON

zudem am Freitag Schnee bis 2000m!

Nächste Woche probiert es der Sommer 2017 aber noch einmal :-)

Bild

Grüsslis
Joachim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joachim für den Beitrag:
Matt (8800 Thalwil) (Mo 7. Aug 2017, 19:08)

Frieder
Beiträge: 33
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 10:01
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Frieder » Mo 7. Aug 2017, 22:01

Moin in die Runde!
Eine interessante Lage die sich ab morgen anbahnt. Da steckt eine Menge Potential drin.
Hier meine Frage: Wie sieht es mit Wasserhosen aus?
Die Chancen an den Seen in den Alpen sowie des Alpenvorlandes müssten eigentlich günstig werden, sofern die höhenkalte Luft sich richtig durchsetzt und der Gradient in den unteren Schichten moderat bleibt.
Die Wassertemperaturen sind allgemein auf recht hohem Niveau. Da könnte schon der Unterschied zur Lufttemperatur als Auslöser dienen - vielleicht am Do oder Fr?
Für Antworten bedanke ich mich hier schon mal im Voraus.
Beste Grüße
Frieder

Thundersnow
Beiträge: 278
Registriert: Di 26. Jan 2016, 21:28
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9402 Mörschwil
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Thundersnow » Mo 7. Aug 2017, 23:14

Worin liegt das Problem, dass am Dienstag keine nennenswerten Gewitter erwartet werden. Wenn es nach WRF-ARW 4 Km geht, ist CAPE vorhanden, aber gibt es an der Front zu wenig Hebung? (Vielleicht zu geringer Temperaturgradient an der Front?). So wie ich das sehe kämen Labilität, Feuchtigkeit, Windscherung und Hebung zusammen.

Gut, Nachmittags und Abends habe ich keine Zeit, ist mir egal wenn kein Gewitter kommt. :lol:

Lg Thundersnow
Aktuelle Wetterdaten (Neu), Bilder und Berichte http://meteomoerschwil.zangl.ch

Michael ZH
Beiträge: 415
Registriert: Do 26. Mai 2011, 19:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich 8032
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Michael ZH » Di 8. Aug 2017, 00:57

Thundersnow hat geschrieben:Worin liegt das Problem, dass am Dienstag keine nennenswerten Gewitter erwartet werden. Wenn es nach WRF-ARW 4 Km geht, ist CAPE vorhanden, aber gibt es an der Front zu wenig Hebung? (Vielleicht zu geringer Temperaturgradient an der Front?). So wie ich das sehe kämen Labilität, Feuchtigkeit, Windscherung und Hebung zusammen.

Gut, Nachmittags und Abends habe ich keine Zeit, ist mir egal wenn kein Gewitter kommt. :lol:

Lg Thundersnow
Auch Estofex mit Level 2 für die grosse Teile der Schweiz :?:
Zuletzt geändert von Michael ZH am Di 8. Aug 2017, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tajno
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:37
Geschlecht: männlich
Wohnort: Rümlang (8153)
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Tajno » Di 8. Aug 2017, 04:23

Dank meiner soeben beendeten Nachtarbeit (Wartungsarbeiten sind was tolles), hab ich morgen glücklicherweise frei. Dachte aber - von der generellen Lage her - nicht wirklich an mögliche Gewitter.

Dann öffne ich Estofex und seh den Level 2 für die Schweiz heute...
The mid-level vortex is accompanied by several waves which are expected to provide additional lift to the unstable air masses near the surface.

(...)

Less CAPE in France and Switzerland but still high (about 1000 J/kg according to GFS and ECMWF) will also overlap with high DLS values as well as high 0-3km shear.
Nun bin ich irritiert, hab damit nun nicht gerechnet. Was meinen unsere Experten? :)

Sollte also wohl doch mal bald schlafen gehen - die Kamera ist ja dank partieller Mondfinsternis eh bereit...

Gernot
Beiträge: 207
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 10:03
Wohnort: D-78315 Möggingen
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Gernot » Di 8. Aug 2017, 08:24

Morgenrot Gewitterbot.... aber schön zu sehen wie die Fronten gen Osten vom Fön angeknabbert werden - ich bin gespannt wie sich das entwickelt.
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gernot für den Beitrag (Insgesamt 6):
Willi (Di 8. Aug 2017, 08:46) • knight (Di 8. Aug 2017, 09:06) • c2j2 (Di 8. Aug 2017, 10:46) • Friburg (Di 8. Aug 2017, 11:19) • Wirbelwind (Mi 9. Aug 2017, 09:26) • Stephan (Sa 12. Aug 2017, 14:01)

Matt (8800 Thalwil)
Beiträge: 432
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Matt (8800 Thalwil) » Di 8. Aug 2017, 10:18

Die Bandbreite der NS-Summen ist noch immer sehr gross. Anhand der Modelle ist nicht einmal klar ob der Alpensüdhang oder der Alpenhauptkamm am meisten NS abbekommen.

COSMO-E mit der höchsten Wahrscheinlichkeit für Summen > 100 mm im Aare-, Reuss- und Rhône-Quellgebiets.
Bild
Quelle: http://www.meteoschweiz.admin.ch/home/m ... nraum.html

Folgend Grafik ist mit Vorsicht zu geniessen. Einzelne COSMO-E Member schlagen weit nach oben aus. Teilweise würden sogar die höchsten Abflüsse seit Messbeginn übertroffen (#1 - #5)
Bild

Gruess, Matt
Zuletzt geändert von Matt (8800 Thalwil) am Di 8. Aug 2017, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Matt (8800 Thalwil) für den Beitrag:
Mathias Uster (Di 8. Aug 2017, 13:57)

Thundersnow
Beiträge: 278
Registriert: Di 26. Jan 2016, 21:28
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9402 Mörschwil
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Thundersnow » Di 8. Aug 2017, 12:25

Ich denke nicht, dass Estofex recht hat. Die Einstrahlung fehlt zumindest im Osten und das dürfte andernorts nicht besser sein. Ich denke WRF hat zuviel Einstrahlung und daher zuviel CAPE simuliert, worauf sich Estofex stützt.

Lg Thundersnwo
Zuletzt geändert von Thundersnow am Di 8. Aug 2017, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Thundersnow für den Beitrag (Insgesamt 2):
Tajno (Di 8. Aug 2017, 14:18) • danipwb (Di 8. Aug 2017, 23:32)
Aktuelle Wetterdaten (Neu), Bilder und Berichte http://meteomoerschwil.zangl.ch

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3003
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 312 Mal
Kontaktdaten:

Re: Starkniederschläge 08.08.2017-11.08.2017

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Di 8. Aug 2017, 17:33

Ja es regnet fadengrad...schöner Landregen, habe vorhin grad noch Wintersalat gesetzt...perfekt :)

Antworten