Werbung

[FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Bernhard Oker
Moderator
Beiträge: 5249
Registriert: Do 16. Aug 2001, 11:02
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8902 Urdorf
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 1128 Mal

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Bernhard Oker » Mo 10. Jul 2017, 18:57

Wien Sounding 12Z. Critical Angle von 86° passt sehr gut zum Tornado!
Bild
Bild

Gruss
Bernhard
Zuletzt geändert von Bernhard Oker am Mo 10. Jul 2017, 18:58, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bernhard Oker für den Beitrag (Insgesamt 3):
Federwolke (Mo 10. Jul 2017, 19:35) • Tinu (Männedorf) (Mo 10. Jul 2017, 19:37) • Severestorms (Mo 10. Jul 2017, 21:03)
Bernhard Oker - Urdorf (ZH/CH) - Meine Webseiten "Never Stop Chasing!"

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3288
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 679 Mal

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Mo 10. Jul 2017, 19:43

Haben wir am Zürichsee eine Windkonvergenz? Sieht für mich grad nach Wind aus östlicher Richtung aus am Boden hier direkt am See. Müsste aber eigentlich Südwest sein.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 6757
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1705 Mal
Danksagung erhalten: 1425 Mal
Kontaktdaten:

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Willi » Mo 10. Jul 2017, 19:44

Wo bleiben eigentlich die typischen, brandgefährlichen und 100-%ig asozialen Dinger, die da mit 100 Sachen und 13 km Hot-Tower aus dem Napfgebiet herkommend über Emmenbrücke - Mitte des Zugersees - Samstagern - Wollerau - Rapperswil SG ( :mrgreen: )- ... brettern?
Off Topic
Frage ich mich auch. Der subjektive Eindruck wird von der Hagelstatistik gestützt: abnehmende Hagelhäufigkeit in den letzten jahren.
Aktuell sieht alles im näheren Bereich nach Schwachstrom aus. Das kann, muss nicht, so bleiben. So wäre allenfalls Wind, kaum aber Hagel ein Thema. Irrtum vorbehalten :-)
Gruss Willi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
zti (Mo 10. Jul 2017, 20:17) • Microwave (Mo 10. Jul 2017, 20:21)

221057Gino
Beiträge: 2225
Registriert: Di 1. Jan 2008, 02:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: CH 6044 Udligenswil LU
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von 221057Gino » Mo 10. Jul 2017, 20:05

hallo zusammen

Satellitenbild

Bild

Quelle: https://www.weerplaza.nl ... http://www.wetterplaza.ch

zti
Beiträge: 213
Registriert: So 19. Jul 2009, 09:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8038 Zürich
Hat sich bedankt: 1757 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von zti » Mo 10. Jul 2017, 20:20

Willi hat geschrieben:
Wo bleiben eigentlich die typischen, brandgefährlichen und 100-%ig asozialen Dinger, die da mit 100 Sachen und 13 km Hot-Tower aus dem Napfgebiet herkommend über Emmenbrücke - Mitte des Zugersees - Samstagern - Wollerau - Rapperswil SG ( :mrgreen: )- ... brettern?
Off Topic
Frage ich mich auch. Der subjektive Eindruck wird von der Hagelstatistik gestützt: abnehmende Hagelhäufigkeit in den letzten jahren.
Aktuell sieht alles im näheren Bereich nach Schwachstrom aus. Das kann, muss nicht, so bleiben. So wäre allenfalls Wind, kaum aber Hagel ein Thema. Irrtum vorbehalten :-)
Gruss Willi
Das gilt übrigens auch für das Tessin. Das habe ich vor wenigen Tage von Fosco Spinedi von MeteoSwiss gehört (auf RSI).


Sent from my iPad using Tapatalk
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zti für den Beitrag:
Microwave (Mo 10. Jul 2017, 20:22)

Michael ZH
Beiträge: 415
Registriert: Do 26. Mai 2011, 19:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich 8032
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Michael ZH » Mo 10. Jul 2017, 20:28

Hier in Zürich höre ich jetzt dass Gerumpel der Gewitterzelle am unteren Zürichsee. Da kommt nich einiges auf mich zu laut Radar.

Benutzeravatar
Bernhard Oker
Moderator
Beiträge: 5249
Registriert: Do 16. Aug 2001, 11:02
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8902 Urdorf
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 1128 Mal

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Bernhard Oker » Mo 10. Jul 2017, 20:31

Gewitterstimmung Richtung Albis.
Bild

Gruss
Bernhard
Bernhard Oker - Urdorf (ZH/CH) - Meine Webseiten "Never Stop Chasing!"

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3288
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 679 Mal

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Mo 10. Jul 2017, 20:58

Schöner Corepunch gerade hier in Männedorf. Kurzzeitig sehr hohe Niederschlagsrate und ein paar kräftige "Schüttler". Ingesamt aber eher harmlos, verglichen zu früheren, vergleichbaren Lagen.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2623
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal
Kontaktdaten:

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Rontaler » Mo 10. Jul 2017, 21:13

Off Topic
Tinu (Männedorf) hat geschrieben:Schöner Corepunch gerade hier in Männedorf. Kurzzeitig sehr hohe Niederschlagsrate und ein paar kräftige "Schüttler". Ingesamt aber eher harmlos, verglichen zu früheren, vergleichbaren Lagen.
Das ist wahr. Was hat sich verändert? Was heisst in diesem Zusammenhang "früher"?

Auffallend ist, dass in letzter Zeit die aufziehenden Gewitter in ehemals gewitterbevorzugten Regionen auffallend oft einfach zusammenklappen. Gerade geschehen im ZH Oberland. Durchaus kräftig bis ca. Wetzikon, danach plötzlich von 50 auf 0 kein Donner mehr.

Bezgl. der klassischen Napfschiene, die von Microwave angesprochen wurde kann ich als (Heimweh)Luzerner zustimmen. Es gab früher öfter Hagelzellen vom Entlebuch kommend via Kriens, Luzern, Seetal, Zug, Zürichsee. Meines Wissens gab es letztes und dieses Jahr keine solche Zelle. Superzellen (in diesem Fall Right Mover) sind in der angesprochenen Region selten geworden. Allgemein sind Superzellen in der Deutschschweiz seltener geworden. Vielleicht stimmt mein subjektiver Eindruck allerdings nicht, kann das nicht belegen. Was aber auffällt ist, und das betrifft nicht nur die Napfschiene, dass kräftige oder unwetterartige Einzelzellen/Superzellen nicht mehr oft vorkommen, sondern immer mehr clusterartig und damit def. anders daherkommen, d. h. die Gefahren verschieben sich. Weniger Hagelschäden, dafür immer mehr Wasserschäden und z. T. Sturmschäden (Downburst, Outflow).

Die Gründe nähmen mich wunder. Stimmt das timing immer weniger? Ist die Grundschicht hier jeweils feuchter (tieferes LCL) als bspw. im Rheingraben aufgrund höheren Niederschlagsmengen?

Gruss
Zuletzt geändert von Rontaler am Mo 10. Jul 2017, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rontaler für den Beitrag:
Microwave (Mo 10. Jul 2017, 22:58)
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Centaurus
Beiträge: 12
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 08:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5636 Benzenschwil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: [FCST/NCST] Gewitter So 09.07.2017 / Mo 10.07.2017

Beitrag von Centaurus » Mo 10. Jul 2017, 21:30

CH-5636 Benzenschwil Freiamt- Starkregen und Dauerdonner. seit 21.°°

Antworten