Seite 2 von 5

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 14:12
von Bernhard Oker
Payerene 12Z mit hoher Grundschicht Feuchte = viel CAPE. Dazu fast kein Deckel. Für langlebige Superzellen ist der Wind in der Höhe eher zu schwach. Aber mit entsprechender orographischer Unterstützung könnte es was werden...
Bild

Gruss
Bernhard

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 15:50
von Bernhard Oker
SW von Bern hat es gezündet.
Bild

Kärtchen zur Dokumentation den Bedingungen:
Bild

Wind östlich des Napfs deutet auf Luzerner Region hin. Wir werden uns ev. bei Gisikon positionieren, oder weiter in Richtung Napf (Wolhusen/Escholzmatt) fahren.
Bild

Gruss
Bernhard

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 16:01
von Severestorms
Cosmo-2 Variante jetzt wieder mehr Voralpenschiene, allerdings erst in 4 bis 6 Stunden.

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 16:30
von Matt (8800 Thalwil)
Leichtes Absinken vor dem eigentlichen Trog dürfte den Abend umso intensiver werden lassen:

Bild

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 17:39
von Willi
Split am Napf?
Gruss Willi

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 17:42
von Bernhard Oker
Wir warten die weitere Entwicklung in Wolhusen ab...

Gruss
Bernhard

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 17:55
von Cyrill
Bernhard Oker hat geschrieben:Wir warten die weitere Entwicklung in Wolhusen ab...

Gruss
Bernhard


Hoi Bernhard

Guckst Du "Arome".... 00z und 06z-Lauf relativ konstant. Sieht für euch gut aus; und ich werde mich in ca. 20-30 Min. auf die Söckli machen (vermutl. doch nach Romanshorn, statt wie geplant nach Friedrichshafen, oder etwas westlich.... Die Linie um 22z ist vielversprechend. Gem. Arome danach MCS und allenfalls - gem. 00z-Lauf - im Harz MCC. Wie immer Gratis-Export aus der Schweiz :lol: )

Good luck

Gruss Cyrill

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 18:14
von Marco (Hemishofen)
Aktuelles Geplänkel macht das Environment kaputt, in der N-CH sickert mit NW-Wind leicht kühlerer Outflow rein --> Rohrkrepierer!?!

Am Abend/in der Nacht kommt grosse Zone mit konvektivem Regen und zwei, drei EMBD TS, fertig. Punktuell 30-40 mm Regen für den Garten und gut ist.

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 18:21
von Federwolke
Bernhard Oker hat geschrieben:Payerene 12Z mit hoher Grundschicht Feuchte = viel CAPE. Dazu fast kein Deckel...


Aber sehr schön zu sehen ein anderer "Deckel", das Trocken-Näsli zwischen ca. 4500 und 7000 m. Diese Aufnahme entstand ziemlich genau zum Zeitpunkt des Sondenaufstiegs vom westlichen Napfgebiet Richtung SSW:

Bild

Man erkennt einerseits die geneigten Aufwindtürme, die auf die zunehmende Höhenströmung hinweisen. In der rechten Bildhälfte drei in der oben erwähnten Trocken-Nase verdurstete TCU im Gebiet Gurnigel-Schwarzenburg. Den Babys in der Bildmitte und links blühte dasselbe Schicksal. Also konnte ich noch ganz gemütlich Picknicken und die Aussicht in alle Richtungen geniessen. Danach entschied ich mich sogar noch für eine "Zusatz-Egg" mit weiteren 200 Höhenmetern. Bei Südwestlagen ist die Position an der Westflanke des Napfberglandes optimal. Was über dem Napf entsteht, zieht von einem weg und was von Südwesten kommt sieht man von weit genug her kommen.

Blick um 15:35 MESZ nach Osten:

Bild

Über der Lüderen und dem Napf brodelt es jetzt ordentlich, das Trocken-Näsli wird nun überwunden bzw. ist inzwischen genug angefeuchtet, allmählich Zeit sich ins Tal zu begeben. Eine Stunde später versperrt mir ein dunkler Koloss den Weg nach Hause via Konolfingen. Damit hatte ich gerechnet und bin daher nicht etwa über die Moosegg gefahren, sondern der Bahnlinie entlang. In Signau entschied ich mich für Abbruch der Übung. Ich war noch keine fünf Minuten unter dem Dach des Bahnhofs, als die ersten Riesentropfen aufs Perron klatschten und das Gedonnere anfing. Als ich am Bahnhof Gümligen ausstieg, war es gerade wieder trocken, um gemütlich nach Hause radeln zu können. Hier geniesse ich nun meinen üblichen Südwestblick, höre dem Gegrummel zu und harre der Dinge, die da noch kommen mögen...

Re: [FCST/NCST]: Gewitter 03.06.2017

BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 19:03
von Kaiko (Döttingen)
Treffer Bumbach-Schangau wie so oft schon.
Bild
http://www.bumbach-schangnau.ch/webcam/index.php
Gruss Kaiko