Werbung

[FCST/NCST] Gewitter 01.06.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2190
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: [FCST/NCST] Gewitter 01.06.2017

Beitragvon Cyrill » Fr 2. Jun 2017, 14:05

Hier noch zwei zusätzliche Bilder von gestern (die zuerst im Upload streikten....)

Oberes Bild: die Säuliamter-Zelle etwas später, immer noch mit schönem Niederschlagskern; aber die Blitze immer noch eingelagert. Inzwischen produzierte die Urdofer-Zelle Blitze im Sekundentakt...... alles IC's, ausser den einen CC (den glaube ich Willi ebenfalls erwischte).

Bild
Bild

Danach fuhr ich nach Pfäffikon (SZ), mitten durch die beiden Cors der ZH-Oberländer-Zellen (über dem See), die übrigens gewaltige CG's an den Albis und den Bachtel "schleuderte". Das war wieder einmal "Waschstrassen-Feeling" vom Feinsten, ohne Schaum und Seife, aber garantiert mit Unterbodenwäsche :lol: . Ich suchte mir (nach Donnerradar) ein trockenes Plätzchen, packte hurtig die Kamera aus und ein gewaltiger CC schoss quer über den Himmel, in unmittelbarer Nähe, rd. 15 Sekunden, bevor ich das erste Mal abdrückte.... Jemand zog aber den Stecker. Es war der letzte Blitz aus dieser Zelle. Auf's falsche "Pferdchen" gesetzt, denn ich wäre sonst direkt an den Bodensee (Region Kreuzlingen). Keraunos' WRF rechnete für 20z/21z dort gute Werte (z.B. MU-CAPE gg. 2'000 J/kg und TP's von gg. 16° Grad usw.) und Bernhard's Karten sind in solchen, äusserst kniffligen und schwer vorhersagbaren Situationen, absolut genial (die Zelle am Bodensee war - z.B. bei Cosmo - in keinem Modell drin und Janek's WRF schwenkte erst im neusten 15z-Lauf darauf ein (wie ich bei der Analyse bemerkt hatte; und diese Karten sind für nicht zahlende User im Internet in der Regel erst ab ca. 21 00 / 21 30 Uhr local gratis erhältlich....). Schönes, microskaliges, konvergentes Bodenwindfeld, sowie ein CAPE-Nest in der nordhelvetischen "Konvektions-Wüste", das sich sehen lassen konnte und natürlich ordentlich lokale Taupunkte...... Vorlaufzeit in der Regel 45-60 Minuten. Naviangabe über den Ricken 58 Minuten.... sollte knapp reichen. Hat gepasst. Als die Konstanzerzelle hochschoss, wäre ich gerne näher gewesen (rd. 2 Blitze / Sek.) und die Sperrung der Schnellstrasse bei Wattwil, d.h. die Umleitung über die Kantonsstrasse, hat mich ganze 10 Minuten gekostet (die mir am Ende gefehlt haben).

Aber am Ende war ich oberhalb von Moos auf der Anhöhe mit herrlichem Blick auf die flackernde Zelle; diesmal mit schön sichtbaren Kanälen.

Gruss Cyrill
Zuletzt geändert von Cyrill am Fr 2. Jun 2017, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Domi S.
 
Beiträge: 210
Registriert: Sa 12. Jun 2010, 00:25
Wohnort: Steinen, Landkreis Lörrach

Re: [FCST/NCST] Gewitter 01.06.2017

Beitragvon Domi S. » Fr 2. Jun 2017, 20:04

Hoi!

Gestern entwickelte sich zur besten Tageszeit eine wunderbare Zelle bei Waldshut. Sie wurde von der Abendsonne in herrliche Farben getaucht und ich hatte fast von daheim aus beste Sicht darauf!

Ab 21 Uhr Richtung Südost:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hat was von einem Vulkanausbruch ;) :

Bild

Bild

Bild

Danach gab es vorallem östlich und nördlich noch Neuentwicklungen. War für mich dann nicht mehr interessant.
Gruß aus Steinen-Hofen (D, Landkreis Lörrach, ca.450 - 500müNN) (Südschwarzwald)

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1836
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: [FCST/NCST] Gewitter 01.06.2017

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Fr 2. Jun 2017, 21:50

Sali Domi, wunderbare Stimmungsbilder.

Die Zelle entstand ab 20:40Uhr südwestlich von Waldshut und entwickelte sich prächtig:
Bild

Aufnahmen um 21.03 und 21.10Uhr:
Bild
Bild

Gegen 22Uhr war das Leben der Zelle zu Ende und sie verabschiedete sich mit filigranen Crawlern:
Aufnahmen um 21.53 und 21.53Uhr:
Bild
Bild

Der Outflow der Zelle liess aber in der Umgebung neue Zellen entstehen und so war ich regelrecht umzingelt:
Bild

Eine neue kleine Zelle östlich von Waldshut bildete einen markanten Rain Foot aus.
(Leider hatte ich die Kamera nicht mehr richtig im Griff, sodass die Bilder nicht mehr volle Schärfe hatten :fluchen: )

Aufnahmen um 22.03 und 22.11Uhr:
Bild
Bild

Gruss Kaiko
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2190
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: [FCST/NCST] Gewitter 01.06.2017

Beitragvon Cyrill » Sa 3. Jun 2017, 00:36

@ Domi S.

Geniale Bilder :!: Gratuliere!

Gruss Cyrill

Benutzeravatar
Badnerland
 
Beiträge: 1613
Registriert: Di 9. Mai 2006, 20:38
Wohnort: D - 79189 Bad Krozingen

Re: [FCST/NCST] Gewitter 01.06.2017

Beitragvon Badnerland » Sa 3. Jun 2017, 10:15

Sali,

in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bildete sich über der Freiburger Bucht eine kleine konvektive Linie am Rand des Schwarzwalds, vermutlich ausgelöst durch eine kleinräumige Konvergenzzone regenierte sich auf Höhe des Schauinslands immer wieder ein blitzaktiver Kern. Konnte zwischen 23.50 und 0.30 Uhr den ein oder anderen Blitz erwischen, obwohl die Blitzfrequenz eher mau war...im Vordergrund sieht man einmal mehr Ebringen und den Schönberg, der leider die Sicht etwas versperrte. Den orangenen Farbstich durch die Langzeitbelichtung und Freiburgs Lichtverschmutzung habe ich nicht entfernt ... ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüsse Benni
meist zwischen Freiburg und Lörrach oder der Umgebung (Schwarzwald, Dreiländereck) unterwegs ;-)

Benutzeravatar
Dominic (Kandersteg)
 
Beiträge: 732
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 3718 Kandersteg

Re: [FCST/NCST] Gewitter 01.06.2017

Beitragvon Dominic (Kandersteg) » Mo 5. Jun 2017, 01:40

Hallo Zusammen

Wie Andreas bereits geschrieben hat war ich mit ihm und Tobias unterwegs. Wir entschlossen uns auf das Gebiet Entlebuch/Emmental/Willisau zu konzentrieren weil wir dort das grösste Potential vermuteten.
Durch ein paar Verzögerungen im Verkehr und einer länger anhaltenden Baustelle in Steffigsburg, waren wir zeitlich wieder etwas spät dran und haben somit die Thuner-Zelle aufgegeben.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Stattdessen fuhren wir auf die Ahornalp um zu schauen was die Zentralschweizer-Zelle macht. Dort mit leerem Magen noch kurz ein Nachtessen bestellt, das etwas zu spät serviert wurde.
Denn eigentlich wollten wir uns noch vor der Zelle Stationieren, aber durch das zu späte Servieren des Nachtessens reichte es nur noch für ein paar Stimmungsbilder.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild



Gruss
Dominic

Vorherige

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Simu