Werbung

[NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2598
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon Joachim » So 28. Mai 2017, 20:44

Hoi zäme

MeteoGroup Kemmeriboden hatte 36 mm oder l/m²... markant war vor allem das mesohigh um 18 UTC überm Berner Oberland...nach kr. Druckanstieg (+3.5 hPa Grindelwald) gab es radial Gewitterböen mit:;

57 km/h aus Südost (Thun)
54 km/h aus Süd (Trubschachen)
56 km/h aus Südwest (Malters)
50 km/h aus Osten (Saanen)
63 km/h aus Nordwest (Eggishorn)

Bild

Grüsslis

Joachim

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1836
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » So 28. Mai 2017, 21:04

Zuletzt geändert von Kaiko (Döttingen) am So 28. Mai 2017, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
knight
Moderator
 
Beiträge: 1306
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 21:58
Wohnort: 1786 Sugiez

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon knight » So 28. Mai 2017, 22:03

Hallo zusammen

Im Moment bin ich mehr oder weniger an den Schreibtisch gebunden, so dass ich nur von der Ferne zuschauen kann. Das Tagesgeschehen (fehlende Höhenströmung - Outflow -Inflow) ist im folgenden Video zusammengefasst. Aufnahmeort ist Lugnorre am Mont Vully mit Blickrichtung SSE.



Bis gli
Dominic
Sugiez - Mont Vully - Seeland

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2598
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon Joachim » So 28. Mai 2017, 22:13

...und Regensummenkarten mit mehr RR-Stationen:

Bild

Grüsslis

Joachim

Benutzeravatar
Haene
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 16:51

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon Haene » So 28. Mai 2017, 23:17

Hallo zusammen

Heute wurde ich wieder einmal Augenzeuge einer beeindruckenden Flutwelle, dieses Mal in der Ilfis. Hier mein Bericht.

Ich sah um 17h diese stationäre Zelle bei Marbach auf dem Niederschlagsradar. Mich interessieren vor allem die Sturzfluten, die nach solchen Niederschlagsereignissen in den betroffenen Flüssen abfliessen. Heute ist die Ilfis ein guter Kandidat. Also fuhr ich um ca. 17:20h los mit Ziel Wiggen. Dabei konnte ich diese Zelle beobachten.
Hier eine Ansicht von Udligenswil aus.
Bild

Ich fuhr über Malters und die Rengg nach Entlebuch. Während der Fahrt haben sich die Starkniederschläge nach Escholzmatt verlagert.
Ansicht vom Zinggerfeld bei Hasle.
Bild

Kurz vor Escholzmatt begann es heftig zu regnen. Die Stimmung war speziell, die grossen Regentropfen fielen bei schönstem Sonnenschein.
Bild

In Escholzmatt mischte sich auch Hagel zu den intensiven Niederschlägen. Korngrösse ca. 1-1.5cm.
Bild

In Wiggen hatte die Ilfis noch kein Hochwasser. Ich fuhr Richtung Marbach aber nicht weit den schon nach ca. einem halben Kilometer war die Ilfis voll mit der nach heftigen Niederschlägen üblichen braunen Brühe. Also schnell bei der nächsten Gelegenheit wenden und zurück nach Wiggen. Dort kam ich gerade rechtzeitig vor der heran rollenden Flut an.
Bild

Das Hochwasser nach ca. einer Minute.
Bild

Ich folgte dieser Flutwelle bis nach Trubschachen. Besonders beeindruckend war sie in Kröschenbrunnen. Dort standen auch schon einige Schaulustige bereit.

Hier die Ankunft der Flutwelle.
Bild

Die Flutwelle beim Wasserfall …
Bild

... und das Hochwasser danach, etwa 2 Minuten später.
Bild

Wie oben beschrieben sind in Marbach und Umgebung ordentliche Niederschlagsmengen zusammengekommen. Für mich ist es immer wieder faszinierend, wie die Wassermassen nach einem solchen Ereignis im Bach oder Fluss abfliessen. Es ist einfach beeindruckend.

Ein Video folgt noch.

Liebe Grüsse vom Hans-Jörg
Zuletzt geändert von Haene am Mo 29. Mai 2017, 00:39, insgesamt 1-mal geändert.
Häne, Küssnacht am Rigi, 453 m.ü.M.

Benutzeravatar
Haene
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 16:51

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon Haene » Mo 29. Mai 2017, 00:34

Hallo zusammen

Hier ein erstes Video. Es zeigt die Flutwelle in der Ilfis bei Kröschenbrunnen in Echtzeit.

https://youtu.be/v4zrHLOuGVM

Eine Zusammenfassung auch mit den heftigen Niederschlägen folgt noch.

Liebe grüsse vom Hans-Jörg
Häne, Küssnacht am Rigi, 453 m.ü.M.

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2190
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon Cyrill » Mo 29. Mai 2017, 04:51

Hoi zäme

Kurz ein paar Bilder:
Bild

BO Zelle

Bild

Bild

Schöne, leider allzu kurze Funnelcloud

Gruss Cyrill
Zuletzt geändert von Cyrill am Mo 29. Mai 2017, 04:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Haene
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 16:51

Re: [NCST] Hitzegewitter 28.05.2017

Beitragvon Haene » Di 30. Mai 2017, 00:52

Hallo zusammen

Hier ist eine Zusammenfassung in knapp 2:30 Minuten.

https://youtu.be/RIulUjTqCk4

Wenn ich die oben gepostete Niederschlagssummenkarte anschaue, sind ca. 20-40 mm Niederschlag um Marbach herum an der im Video gezeigten Flutwelle beteiligt.
Die im Video dokumentierte Strecke, die die Flutwelle zurückgelegt hat, ist 5.57 km lang und hat eine Höhendifferenz von 54m. Die Flutwelle hat diese Strecke in 34 Minuten zurückgelegt, 18:42 Uhr in Wiggen bis 19:16 Uhr in Steinbach bei Trubschachen. Die Messstelle in Langnau hat diese Flutwelle zwischen 19:30 und 20:00 Uhr registriert. Die Pegeldifferenz betrug 52cm und der Abfluss stieg von 1.9m³/s auf 32m³/s.

So das wärs. Viel Spass beim zuschauen.

Liebe Grüsse vom Hans-Jörg
Häne, Küssnacht am Rigi, 453 m.ü.M.

Vorherige

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Chäps, Google [Bot], Michael ZH, Wetterfreak_VBG