Werbung

Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Markus (Horw)
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 6048 Horw

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Markus (Horw) » Mo 14. Jul 2014, 21:56

hallo zusammen.

Ich habe mal nachgeschaut. Bei mir haben wir jetzt in Horw 30,2 mm Niederschlag. Das meiste fiel heute bei mir allerdings kurz vor 1400 Uhr. 5 Minutenwert bei 5.3 mm Niederschlag und die nächsten 5 Minuten noch 3.6 mm dazu.

Beim 2. grossen Schauer zwischen 17 und 18 Uhr gab es gut 11 mm Niederschlag. Dann nochmals so gegen 19.30 Uhr.

Beim Heimfahren um ca. 1815 Uhr war der Steinibach in Horw in der Nähe des Pilatusmarkt fast schon zuoberst. (seit der Verbauung und dem grossen Rückhaltebecken im Wald oberhalb der Autobahn (25 Meter hohes Becken) nie mehr so hoch gesehen) Auch in der Nähe von zuhause waren überall Bäche aus dem Land der Bauern auf die Strasse nach Kastanienbaum zu sehen. Bei uns zuhause (Grenzen an Landwirtschaftsland) ist es beim Bauern unten auf der Flache eine grosse Seenlandschaft und Matsch. Schätze, dass es zuerst wohl ein paar Tage Sonne braucht, bis da überhaupt gemäht werden kann.
Markus Burch

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2537
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Rontaler » Mo 14. Jul 2014, 23:24

Hallo zusammen

Es gab heute in der Region Luzern erneut viel Regen. Zu viel Regen nach den niederschlagsreichen acht Tagen. In Obernau LU trat der Krienbach über die Ufer und richtete grösseren Schaden an. Am Nordhang des Pilatus gab es gemäss Radarloops wohl noch deutlich mehr Niederschlag als die Flachlandstationen gemessen hatten. Die Bergstrasse von Obernau ins Eigenthal ist derzeit gesperrt, weil diverse Erdrutsche ebendiese verschüttet hatten.

http://www.luzernerzeitung.ch/nachricht ... t92,396415

Neue Luzerner Zeitung hat geschrieben:Laut Andreas Vonesch, Feuerwehrkommandant von Kriens, gingen die ersten Schadensmeldungen am Montagabend um 17.50 Uhr ein. «Das Problem war, dass die Bäche aus dem Hochwald so viel Geschiebe mit sich führten, dass schliesslich die Abflüsse versperrt wurden und das Wasser nicht mehr abfliessen konnte», erklärte Vonesch auf Anfrage.

Die Folge: Der Krienbach trat an verschiedenen Stellen über die Ufer und setzte zahlreiche Keller unter Wasser. Von den Überschwemmungen betroffen war auch das Schulhaus Obernau. Die Aula sowie die Bibliothek standen bis zu 30 Zentimeter unter Wasser. Am späten Montagabend war die Feuerwehr daran, Keller auszupumpen und die Strassen vom Geschiebe zu befreien. Die Lage blieb kritisch, weil weitere Niederschläge befürchtet wurden. Ein Anwohner des Ränggbachs sagte, so viel Wasser in so kurzer Zeit habe er seit den Überschwemmungen im Jahr 1979 nicht mehr gesehen. Personen seien keine zu Schaden gekommen, sagte die Polizei auf Anfrage sagte.

Für den Verkehr bis auf weiteres gesperrt ist die Strasse ins Eigenthal. Zahlreiche Erdrutsche und Murgänge haben die Strasse verschüttet. Leitplanken wurden aus der Verankerungen gerissen. Wie lange die Strasse gesperrt bleibt, ist unklar.


Die Niederschlagsmengen von heute Montag, 14.07.2014:

Pilatus NW/OW: 46.8 mm
Luzern-SMA LU: 37.4
Kriens-MC LU: 36.3
Kriens LU: 36.0
Horw LU: 30.2

Gisikon LU: 26.7
Buchrain-MC LU: 25.0
Luzern-Littau LU: 24.6

@ Meteogroup & MeteoSchweiz:

Könnt ihr bitte die Niederschlagssummenkarte von heute Montag einstellen? Fokus wenn möglich rund um Luzern und Kriens (z. B. Niederschlagsmessstation Eigenthal). Danke.
Zuletzt geändert von Rontaler am Mo 14. Jul 2014, 23:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Alfred » Di 15. Jul 2014, 07:50

 
Endlich mal wieder Sprichwortgerecht!
Bild
http://www.nrlmry.navy.mil/sat-bin/rain.cgi?GEO=med
Gruss, Alfred

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Di 15. Jul 2014, 08:23

@Rontaler

Habe noch eine Station im Eichhof-Steinhofquartier Luzern mit 46mm
http://www.koniduss.ch/

Gruss Kaiko
Zuletzt geändert von Kaiko (Döttingen) am Di 15. Jul 2014, 08:24, insgesamt 1-mal geändert.
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 6008
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: AW: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Severestorms » Di 15. Jul 2014, 08:28

Alfred hat geschrieben: 
Endlich mal wieder Sprichwortgerecht!
Bild
http://www.nrlmry.navy.mil/sat-bin/rain.cgi?GEO=med
Gruss, Alfred

Hallo Alfred
Meinst du des Pudels Kern oder das Haar in der Suppe?
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2537
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Rontaler » Di 15. Jul 2014, 09:23

Erstens @ Alfred, dass Luzern der << Schüttstein der Nation >> sei, worauf du ja anspielst, ist Blödsinn. ;) Schau dich mal hier um. Du wirst sehen, dass Luzern, was Niederschläge betriffft, sogar eher im unteren Mittelfeld liegt.

@ Kaiko: Die Station von Koni Duss beim Eichhof habe ich auch validiert. Die Messwerte waren und sind zum Teil deutlich zu hoch. Die Monatssume für den Juli 2014 wird mit 210 mm ausgewiesen und das ist deutlich zuviel. Deshalb hat diese Station den Plausibilitätscheck nicht bestanden. Wahrscheinlich eine falsch kalibrierte Station (Vantage Vue) oder nahe an einer Spritzwasserquelle installiert (Dach, Mauer, Boden).

Gruss
Zuletzt geändert von Rontaler am Di 15. Jul 2014, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Alfred » Di 15. Jul 2014, 09:45

Off Topic
Hoi
viewtopic.php?t=1382
Das hat sich meiner Meinung nach erst geändert, seit es Messstationen wie Sand am Meer gibt!

Gruss, Alfred

Benutzeravatar
Marco (Hemishofen)
 
Beiträge: 1353
Registriert: So 23. Jun 2002, 18:15
Wohnort: 8261 Hemishofen

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Marco (Hemishofen) » Di 15. Jul 2014, 10:43

Buchrain und Perlen resp. der Teil von Root LU, der nördlich der Reuss liegt, wurden mal wieder elegant umschifft. :fluchen:

@ Marco/MeteoSchweiz:

Danke für die Summenkarten, jedoch stimmen die Messwerte der kantonalen Stationen (Luzern) kaum. Buchrain ist wirklich kein Regenmagnet und ich habe mit meiner perfekt kalibrierten Station 80.2 l/m² gemessen (Periode 7.7. - 13.7.).


:?: Ich kann deine Vorbehalte bzg. der LUZ Messung nicht wirklich nachvollziehen? Die Monatskarte zeigt ja an den beiden,
dir unmittelbar nebenan gelegenen Stationen 50-75mm Regen, was sich gut mit deiner Messung vereinbaren lässt.

Ausserdem reden und fotographieren wir hier seit ein paar Tagen andauernd diese hübschen kleinräumigen Schauer- und Gewitterzellen,
und du sagst selber wie sie dich anscheindend dauernd umschiffen - es liegt ja grad in der Natur dieser Sache, dass selbst nahe gelegene
Stationen höchst unterschiedliche Summen aufweisen!

Bild
Bild
Zuletzt geändert von Marco (Hemishofen) am Di 15. Jul 2014, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Marco
-------_/)----

Brösmeli
 
Beiträge: 54
Registriert: So 14. Apr 2013, 09:16
Wohnort: Nahe D-78333 Stockach auf 650m

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Brösmeli » Di 15. Jul 2014, 11:17

Zu dem Gewitter gestern um ca. 18 Uhr (grafur hat eine Seite zuvor das Radarloop gepostet) habe ich nun den kurzen Videoabschnitt mal hochgeladen: http://youtu.be/yk0r3nupgeE
Vielleicht kann sich jemand mit mehr Ahnung das mal anschauen und mir sagen was man darauf sieht, ich blamiere mich lieber nicht mit Vermutungen :mrgreen:
:schirm: - erwartende Grüße,
Jas

Christian Schlieren
 
Beiträge: 3286
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren

Re: Starkniederschläge 08. bis 14.07.2014

Beitragvon Christian Schlieren » Di 15. Jul 2014, 17:00

Hoi zäme

Einige Bilder aus der Region Eigental :shock:

http://www.luzernerzeitung.ch/nachricht ... 058,738252

Grüsse
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron