Seite 98 von 102

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 12:52
von Bernhard Oker
Lägern hat ein Feuchte Problem:
Bild

Gruss
Bernhard

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 16:57
von Thomas Jordi (ZH)
Hoi Bernhard,
das haben wir gemeldet, nachdem wir kurz überlegt haben uns dorthin zu begeben. Wäre sicherlich angenehmer als in Kloten gewesen. :-) Sieht nun wieder gut aus.
Gruss
Thomas

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Fr 14. Jul 2017, 11:29
von Federwolke
Die private externe SMN-Überwachung meldet sich wieder mal ;)

Ist ja interessant, was auf der Bergstation Les Attelas (VS) derzeit im Gange ist. Ich nehme an, das Gebäude, auf dem die Messanlage bisher stand, wird abgerissen. Nun hat man ein paar Meter nebenan eine mobile Station (vermutlich ein Provisorium) aufgebaut, was im Datenblatt von MeteoSchweiz auch dokumentiert ist: http://www.meteoschweiz.admin.ch/produc ... cs/ATT.pdf
Allerdings fehlen seit der Umrüstung die Messwerte, und das sind nun doch schon geschlagene drei Wochen: http://www.meteoschweiz.admin.ch/home/w ... tation=att
Vorhanden sind die Daten (die aktuellen werden angezeigt und auch an Drittanbieter ausgeliefert), nur die Verlaufsgrafiken werden nicht mehr nachgeführt.

Und ich weiss jetzt, dass es mit einem Besuch für die Dokumentation nicht eilt, weil dort oben wahrscheinlich in Kürze alles wieder ganz anders aussieht...

PS, wenn ich schon dran bin: Den Datenpunkt Eggishorn findet man bei MeteoSchweiz nicht. Nur wenn man das Stationskürzel kennt, findet man die Daten auf Umwegen. Wer nicht rumfrickeln mag, kann den Link auch über die GoogleMap meiner Wetterstationsseite aufrufen.

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Do 27. Jul 2017, 21:41
von Federwolke
Die Jahresrekorde werden wahrscheinlich bei der nächsten Hitzewelle in Schüpfheim gemessen. Temperatur dort schon seit einer Woche zu hoch - und die zuständige Abteilung kollektiv in den Ferien?

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 07:48
von martinhotz
Guten morgen

Ich verstehe durchaus, dass es nicht trivial ist, das Wetter eines ganzen Tages in einem konzisen Symbol zusammenzufassen. Aber nicht zum ersten mal ist die Textprognose komplett widersprüchlich zu den verwendeten Symbolen.

Also was nun? Tagsüber sonnige Abschnitte und geringe Schauerneigung? Oder ganztags trüb und nass? (und ja: Steinhausen ZG zähle ich zum Flachland, und nicht "den Alpen entlang")

Bild

Gruss
Martin

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Mi 15. Nov 2017, 00:01
von Federwolke
Alle mit drohendem Vitamin D-Mangel pilgern ab sofort auf den Säntis: http://www.meteoschweiz.admin.ch/home/w ... tation=sae :lol:

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 14:05
von Bernhard Oker
Die neu implementierte automatisch Erkennung von möglichen Fehlmessungen bei T/TD hat angeschlagen:
Bild

Gruss
Bernhard

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 14:45
von Seebueb
Off Topic
@Federwolke: Da ich nicht täglich auf den Säntis kann, begnüge ich mich mit täglichen Vitamin-D-Tropfen

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 14:51
von helios
Bernhard Oker hat geschrieben:Die neu implementierte automatisch Erkennung von möglichen Fehlmessungen bei T/TD hat angeschlagen:

Meine Halbautomatische auch ;)

Bild
https://heliosh.zapto.org/meteo/altitude-latest.php

Re: Liebe MeteoSchweiz...

BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 21:16
von Federwolke
Bernhard Oker hat geschrieben:Die neu implementierte automatisch Erkennung von möglichen Fehlmessungen bei T/TD hat angeschlagen:


Du solltest deine Erfindung unbedingt der MeteoSchweiz verkaufen - die haben sowas offenbar noch nicht. Zwei verschiedene Temperatur-/Taupunktmessgeräte dort oben, aber niemand der merkt, dass man die Auslieferung auf das andere Gerät umstellen sollte wenn eines vom Schnee verpappt ist. Alle Jahre wieder...