Werbung

Frühlingsgefühle 04.03.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Marco (Oberfrick)
 
Beiträge: 2646
Registriert: So 16. Jun 2002, 11:29
Wohnort: W 5073 Gipf-Oberfrick / A 4051 Basel

Re: Schnee/Glättegefahr 02./03.03.2018

Beitragvon Marco (Oberfrick) » So 4. Mär 2018, 16:24

Hallo

Nach dem es am Morgen noch sehr neblig war aber schon 2°C dachte ich mir schon heute geht es dem Schnee definitiv an Kragen zumindest im Fricktal.

Ab Mittag dann purer Sonnenschein bei nun doch 10°C. Der Schnee ist sozusagen davongelofen.

Was man aber heute doch spürte war die Bise welche doch auf den Hügellagen noch spürbar war und die warme Märzsonne doch noch frischer fühlen lies als es war.

Das aktuell noch Stationen gibt wie Payerne oder Neuchatel wo erst 1°C unter dem Nebel messen ist schon krass.

Gruss Marco
Aus dem Schönen WINTERthur-Seen 480m.ü.M.
Seit 2017 im Frickital Zuhause ;-)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6377
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Federwolke » So 4. Mär 2018, 18:56

Eindrückliche Machtdemonstration der zähen Kaltluft über der Schneedecke im westlichen Mittelland auch heute. Aber davor darf man in Zürich ruhig die Augen verschliessen. Prognose-Vollflops an vier aufeinanderfolgenden Tagen sind eine eindrückliche Leistung. Aber was kümmerts? Der Rubel - ähh... Franken rollt ja weiterhin.

Mike, 4055 Basel
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 13:33

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Mike, 4055 Basel » So 4. Mär 2018, 21:45

Binningen hatte ein Tmax von 11.4 °C, Basel-Mulhouse 12.1 °C. Da lag ich mit meinen Tipp von 14.5 °C für Binningen deutlich daneben. Hatte gehofft, dass es länger einheizt und am Boden auch mal die Bisentendenz aufhört. War nicht so. Weiter nördlich in der Gegend um Karlsruhe, Stuttgart hat es geklappt, da wurden 14 - 15 °C erreicht. Oder eben in den Föhngebieten der Schweiz. Da lag Fabienne mit ihrer Prognose deutlich besser, obwohl sie anfänglich selbst im pessimistischen Fall davon ausgegangen ist, dass es am Sonntag mit der Milderung klappen würde. Dass das heute wieder nichts geworden ist, ist schon aussergewöhnlich. Aussergewöhnlich sind auch die schlechten Prognosen die uns am laufenden Band seit Donnerstag begleiten. Das kriegt man auch gar nicht mehr zusammen. Erst deutlich mehr und weiter nach Osten ausgreifender Schneefall als angekündigt. Dann viel zu optimistische Temperaturprognosen gefolgt von wiederholten Schneefällen, die nicht wie angekündigt in Regen übergangen sind, wiederum gefolgt von viel zu optimistischen Temperaturprognosen. Am meisten hat mich eine Erklärung im MeteoSchweiz-Blog überrascht, denn dort hiess es, dass die Temperaturen mit guter Ausstrahlung deutlich tiefer sanken konnten, als dies erwartet wurde. Verstehe ich nicht, wie kann man überrascht sein, dass die Temperaturen über einer Schneedecke tief sinken konnten?
http://www.meteoschweiz.admin.ch/home/a ... -genf.html
Zuletzt geändert von Mike, 4055 Basel am So 4. Mär 2018, 23:06, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6377
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Federwolke » So 4. Mär 2018, 22:14

Mike, 4055 Basel hat geschrieben:Da lag Fabienne mit ihrer Prognose deutlich besser, obwohl sie anfänglich selbst im pessimistischen Fall davon ausgegangen ist, dass es am Sonntag mit der Milderung klappen würde.


Das hat ja im östlichen Mittelland und in der Nordwestschweiz auch ganz gut geklappt, sogar besser als ich gestern Abend noch angenommen hatte. Immerhin verbreitet zweistellig überall dort, wo der Nebel über nur dünner oder kaum vorhandener Schneedecke recht schnell von der Sonne weggeheizt werden konnte. Die heutige Lage hat lehrbuchhaft vordemonstriert, wie gross der Unterschied ob Schneedecke oder nicht und die damit einhergehende Albedo und der Wärmestrom vom Boden her sein kann. Und ja: Milde, unbewegte Luft über Schnee ist halt blöd, weil die Feuchtigkeit sofort zu Nebel auskondensiert und durch den Schmelzvorgang noch mehr Feuchtigkeit an die Luft abgegeben wird und Energie entzieht (bzw. Wärme wird durch Feuchtigkeit ersetzt). Die hohe Bewölkung im Westen hat dann ihr Übriges noch beigetragen. Dass Modelle damit ihre Probleme haben, sollten erfahrene Meteorologen wissen und korrigierend eingreifen, um ihren Berufsexistenz noch zu rechtfertigen. Ansonsten kann man sich gleich ganz auf die dummen Automatenprognosen und Apps verlassen.

Die Hoffnung, dass heute Nacht warmer Regen den Schnee endlich dezimiert, zerschlägt sich soeben. Die paar Tropfen der zerbröselnden Front werden da wenig ausrichten. Somit kann das Drama im westlichen Mittelland morgen in die Verlängerung gehen. Erneut stehen 8-9 Grad für Bern in den Prognosen für Montag bei den "grossen" Anbietern. Ich bleibe mehr als skeptisch, lasse mich aber gerne postitiv überraschen ;)
Zuletzt geändert von Federwolke am So 4. Mär 2018, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas Jordi (ZH)
 
Beiträge: 846
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 08:54
Wohnort: 8052 Zürich

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Thomas Jordi (ZH) » Mo 5. Mär 2018, 07:57

Federwolke hat geschrieben: Dass Modelle damit ihre Probleme haben,


Die haben mittlerweile nicht mehr so Probleme damit:

Bild

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6377
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Federwolke » Mo 5. Mär 2018, 08:36

Thomas Jordi (ZH) hat geschrieben:Die haben mittlerweile nicht mehr so Probleme damit:


Dann sind die Prognosen für das westliche Mittelland für gestern von 6-8 Grad ja umso erstaunlicher. Haben etwa die MOSse die DMO nach oben korrigiert?

Thomas Jordi (ZH)
 
Beiträge: 846
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 08:54
Wohnort: 8052 Zürich

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Thomas Jordi (ZH) » Mo 5. Mär 2018, 10:05

mmh, wieso seh ich in meinem eigenen Beitrag das Bild nicht mehr? Komisch.
Zu Deiner Frage, Fabienne:
MOS war deutlich höher als DMO. Das Bild oben zeigt ja 12Z, es wurde schlussendlich 2 bis 4 Grad warm. DMO war 2 bis 5 Grad.

Zumi (AR)
 
Beiträge: 326
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Wohnort: Schwellbrunn (AR)

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Zumi (AR) » Di 6. Mär 2018, 11:28

Bei den Nachbarn am Nordhang ist noch Winter ;)

Bild

(Nachtrag vom Sonntag)
Zuletzt geändert von Zumi (AR) am Di 6. Mär 2018, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 6377
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon Federwolke » Do 8. Mär 2018, 18:03

In Bern ticken die Uhren eben etwas langsamer... Mit vier Tagen Verspätung sind auch wir heute im zweistelligen Bereich angekommen, hurra!

nordspot
 
Beiträge: 2080
Registriert: So 18. Mär 2007, 16:32
Wohnort: D-78464 Konstanz

Re: Frühlingsgefühle 04.03.2018

Beitragvon nordspot » Fr 9. Mär 2018, 12:07

o.t.

Federwolke hat geschrieben:In Bern ticken die Uhren eben etwas langsamer... Mit vier Tagen Verspätung sind auch wir heute im zweistelligen Bereich angekommen, hurra!


Guckst du hier:http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schwankungen-im-stromnetz-in-europa-gehen-uhren-nach-15481078.html

..aber dass das bei dir gleich mehrere Tage ausmacht :?: wow.. :unschuldig:

Frühlingshafte Grüsse

Ralph
Zuletzt geändert von nordspot am Fr 9. Mär 2018, 12:08, insgesamt 2-mal geändert.
nordspot Konstanz

Vorherige

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]

cron