Werbung

Schnee/Glättegefahr 02./03.03.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Mike, 4055 Basel
Beiträge: 188
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 13:33
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Mike, 4055 Basel » Fr 2. Mär 2018, 16:27

In Binningen ist der Schnee gerade in Regen übergegangen. Temperaturen immer noch im Minus.

Benutzeravatar
Slep
Beiträge: 1286
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8404 Oberwinterthur
Hat sich bedankt: 506 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Slep » Fr 2. Mär 2018, 18:07

Ich melde bis jetzt 5cm Neuschnee, und riesige Flocken. Noch kein Spur von Regen zum Glück.
You don`t have to be a total nutter of a weather freak to be on this forum - but it helps.

Benutzeravatar
Marco (Oberfrick)
Beiträge: 2659
Registriert: So 16. Jun 2002, 11:29
Geschlecht: männlich
Wohnort: W 5073 Gipf-Oberfrick / A 4051 Basel
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Marco (Oberfrick) » Fr 2. Mär 2018, 18:09

Hallo im Fricktal hat es um 14 Uhr angefangen zu schneien. Es kamen bis 17 Uhr gute 4-6cm pulvriger Schnee zusammen z.T. recht rutschige Strassen. ab 17Uhr ging dann der Schnee in Eisregen oder Eiskörner über bei -1°C

Aktuell ist es trocken und noch knapp unter 0 Grad

So viel Schnee wie jetzt liegt gab es den ganzen Winter nie hätte ich gesagt...leider wird morgen um diese Zeit kaum mehr was davon zu sehen sein.
Aus dem Schönen WINTERthur-Seen 480m.ü.M.
Seit 2017 im Frickital Zuhause ;-)

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 2999
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 309 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Fr 2. Mär 2018, 19:01

Bei uns gab es so 3-4cm, aber aktuell schon fast +2°C (endlich !!!).
Nachdem der Wind von WSW auffrischte, ging es schnell ins Plus...typisch für meine Region (auch Tänikon bei +1,6°C). Von mir aus darf es noch weiter nach oben gehen :-D

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 674 Mal

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Fr 2. Mär 2018, 19:19

Am Zürichsee steuern wir straight auf einen weiteren Eistag zu: Wädenswil mit Tmax -1,2 Grad. Ich werd' verrückt. War ja schon klar, dass dieser Kältepool hartnäckiger sein würde, als es die Modelle erfassen können. Aber das hätte ich nicht gedacht. Wir hattens hier am See heute teils rund 4-5 Grad kälter als zum selben Zeitpunkt in Davos. Selten erlebt.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6485
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 746 Mal
Danksagung erhalten: 3272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Federwolke » Fr 2. Mär 2018, 19:21

Nicht zu früh freuen. Jetzt gibt's erst mal ne klare Nacht, sodass das Drama morgen von neuem beginnen kann. Aber wie sagt man so schön: Aller guten Dinge sind drei. Beim dritten Anlauf schafft es die milde Luft dann vielleicht, den zähen Bodensatz zu beseitigen. Also spätestens am Sonntag.

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 674 Mal

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Fr 2. Mär 2018, 19:31

Federwolke hat geschrieben:Nicht zu früh freuen. Jetzt gibt's erst mal ne klare Nacht, sodass das Drama morgen von neuem beginnen kann. Aber wie sagt man so schön: Aller guten Dinge sind drei. Beim dritten Anlauf schafft es die milde Luft dann vielleicht, den zähen Bodensatz zu beseitigen. Also spätestens am Sonntag.
Zeigt aber wirklich eindrücklich, dass die Modelle bei allem Fortschritt so eine Lage mit einem massiven Kaltluftreservoir im Flachland einfach überhaupt reintotalgarnicht im Griff haben, zumindest nicht in der Mittelfrist (...eigentlich auch nicht in der Kurzfrist, wenn wir ehrlich sind). Wenn ich da alleine an die Temperaturprognosen von Anfang/Mitte Woche denke. Crazy. Da wurden für meinen Gitterpunkt Plusgrade a gogo modelliert ab Donnerstag. Bin auch sehr gespannt, wie das Morgen ausschauen wird...

PS: Jetzt wieder runter auf -1,4 Grad hier :-D :frost:
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am Fr 2. Mär 2018, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tinu (Männedorf) für den Beitrag:
Microwave (So 4. Mär 2018, 11:51)
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6485
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 746 Mal
Danksagung erhalten: 3272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Federwolke » Fr 2. Mär 2018, 20:09

Es zieht halt einen ganzen Rattenschwanz nach sich, wenn plötzlich eine frische Schneedecke da ist, die es ursprünglich gar nie hätte geben dürfen. Spätestens heute sollte man als Meteorologe im Dienst aufgewacht sein. Die landauf-landab angekündigten knapp (bei manchen regional auch mehr als) 10 Grad für Sonntag will ich dann auch erst mal sehen, wenn morgen der Schnee wieder nicht weggewaschen wird.

PS: Grenchen bereits wieder -5°, Tiefstwert sollte nach MeteoSchweiz in der kommenden Nacht auf -3.2° gehen (Spanne bis -4°). Läuft bestens...
Zuletzt geändert von Federwolke am Fr 2. Mär 2018, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2600
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Rontaler » Fr 2. Mär 2018, 20:14

Hallo zusammen

Hier im ZH Oberland auf 800 m haben wir den 13. Eistag in Folge knapp verpasst. Kurz nach 19 Uhr ging die Temperatur kurz auf + 0.1 °C hoch. Vorher gab es noch etwa 4 cm Schnee. Gesamt liegen hier rund 10 cm Schnee (Hochnebelschnee Mo-Mi, Schnee 1 Do, Schnee 2 heute).

Gruss
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Cedric
Beiträge: 1650
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Kaltfront/Glättegefahr 02.03.2018

Beitrag von Cedric » Fr 2. Mär 2018, 22:49

Federwolke hat geschrieben:Es zieht halt einen ganzen Rattenschwanz nach sich, wenn plötzlich eine frische Schneedecke da ist, die es ursprünglich gar nie hätte geben dürfen. Spätestens heute sollte man als Meteorologe im Dienst aufgewacht sein. Die landauf-landab angekündigten knapp (bei manchen regional auch mehr als) 10 Grad für Sonntag will ich dann auch erst mal sehen, wenn morgen der Schnee wieder nicht weggewaschen wird.

PS: Grenchen bereits wieder -5°, Tiefstwert sollte nach MeteoSchweiz in der kommenden Nacht auf -3.2° gehen (Spanne bis -4°). Läuft bestens...
bin da auch sehr skeptisch. Grad im Westen wohl eher 5°C Tmax statt 10 Grad. Im Osten liegt zu wenig Schnee, da dürfte es schon gegen 9°C gehen.
Und ja, Bern aktuell -8°C... statt wie in den Modellen mit Tmin -2°C... Auch in der Region Zürich (Affoltern) teils -7°C und drunter (da wo die Wolken gemäss Bucheli am längsten bleiben und es am wenigsten abkühlt^^ - ne, wir waren auch nicht wirklich besser muss ich zugeben). Selbst unter dem Nebel am Jurasüdfuss -2 bis -1 Grad.
Schwierig, wenn man sich überhaupt nicht auf die Modelle verlassen kann - und völlig gegen die Modelle ansagen... schwierig zu rechtfertigen :roll:

La Brévine -15°C :frost:
Zuletzt geändert von Cedric am Fr 2. Mär 2018, 23:01, insgesamt 2-mal geändert.
Allschwil

Antworten