Seite 3 von 7

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: Di 16. Jan 2018, 22:07
von Federwolke
Eggishorn (SwissMetNet): Ausfall der Temperaturmessung (zuvor Lüfterprobleme, zu hohe Temperatur) seit 16.01.2018 12:10 Behoben 26.01.2018 15:40

Visp: (SwissMetNet): Temperatur/Taupunkt seit 16.01.2018 09:00 konstant bei 0.5/-0.2 Seit 17.01.2018 07:10 deaktiviert Behoben 17.01.2018 09:40

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 09:29
von Federwolke
Les Attelas (SwissMetNet): Ausfall der Windmessung seit 17.01.2018 01:50 Behoben 19.01.2018 16:10

Napf (SwissMetNet): längere Unterbrüche der Windmessung seit 17.01.2018 01:10, Totalausfall der Station seit 18.01.2018 10:50 Behoben 26.01.2018 14:40

Crap Masegn (SwissMetNet): Lüfterprobleme (sprunghaft, zeitw. zu hohe Temperatur) seit 17.01.2018 ca. 08:30 Seit 09:40 deaktiviert Behoben 18.01.2018 07:10

Piz Corvatsch (SwissMetNet): längere Unterbrüche der Windmessung seit 17.01.2018 03:00 Scheint behoben zu sein (18.01.2018)

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 16:17
von Federwolke
Ich habe mich soeben durch die Messwerte sämtlicher ZAMG-Gipfelstationen der letzten Tage geklickt: Keine Auffälligkeiten im Temperaturverlauf, keine Ausfälle bis auf Rudolfshütte gestern für etwa 2 Stunden. Irgendetwas machen die anders, bloss wie... :?:

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 16:32
von Thomas Jordi (ZH)
Ich denke, sie verwenden andere Messgeräte. Das Problem sind ja in der Regel nicht "Lüfterprobleme", sondern Verstopfungsprobleme beim Thygan Ansaugstutzen.

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 18:32
von Federwolke
OK, die Ironie war zu wenig gut gekennzeichnet ;)

Die meisten Bergwetterwarten in Österreich sind noch bemannt, das sieht etwa so aus wie hier auf dem Feuerkogel: https://www.meinbezirk.at/salzkammergut ... 49983.html

Ob bei den vollautomatisierten Bergstationen dieselben Wetterhütten wie bei den Talstationen verwendet werden, ist mir nicht bekannt. Muss wohl doch wieder mal Ferien in Österreich machen...

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: Do 18. Jan 2018, 21:40
von Federwolke
Täglich grüsst das Murmeltier...

Crap Masegn (SwissMetNet): Sprunghaft, zeitweise zu hohe Temperatur seit 18.01.2018 ca. 18:00 Behoben 19.01.2018 05:50 ("Temperatursturz" um 5.5 K) Seit Mittag erneut im Achterbahnmodus, 13:10 vom Netz genommen
Seit 21.01.2018 09:00 wieder online, allerdings weiterhin mit extremen Sprüngen (6 Grad innerhalb 10 min)

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: Fr 19. Jan 2018, 02:11
von Federwolke
Säntis (SwissMetNet): sprunghaft, zu hohe Temperatur seit 19.01.2018 ca. 01:00 Behoben 08:10 ("Temperatursturz" um 19.6 K)

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 11:56
von Federwolke
Weshalb man Crap Masegn wieder aktiviert, obwohl er immer noch rumhüpft wie ein störrischer Esel? Nun, so lange das im deutlichen Minusbereich passiert, wird wenigstens die Schneefallgrenzen-Berechnung dadurch nicht verfälscht...

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 14:02
von Willi
Niederschlagsmessung Davos zZ ziemlich verdächtig
http://www.meteoradar.ch/regenkarten/index_standard.php (verfällt)

Update grottenfalsch, 40 mm/h kann nicht sein, wenn Arosa auf max. 4 mm/h kommt.
Bitte bitte Meteoswiss rausnehmen danke.

Gruss Willi

Re: Stationsausfälle und Fehlmessungen

BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 22:08
von Federwolke
Vevey (SwissMetNet): Ausfall der Windmessung seit 21.01.2018 02:30 Behoben 23.01.2018

Pilatus (SwissMetNet): Ausfall der Windmessung seit 21.01.2018 10:30 Behoben 30.01.2018 09:50

Piz Martegnas (SwissMetNet): Ausfall der Temperatur- und Sonnenscheinmessung seit 21.01.2018 11:50 Behoben 26.01.2018 08:40