Werbung

Wetter Sardinien ab 24.09.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima, übriges Europa und weltweit
Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6649
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Wetter Sardinien ab 24.09.2018

Beitragvon Willi » Mo 1. Okt 2018, 18:46

Aus aktuellem Ferienanlass interessiert mich die kommende Wetterentwicklung in Sardinien. Bislang war es traumhaft schön, aber morgen Dienstag erreicht ein abgetropftes Höhentief die Insel von Norden her, mit nach wie vor unsicherer Zugbahn. Die 500 ha Temperatur sinkt auf -20 Grad, das gibt mit dem immer noch schön warmen Mittelmeer (24 Grad) einen markanten Temperaturgradienten. Das sollte für Gewitter, vielleicht sogar Wasserhosen reichen. (?) Gemäss dem aktuellen Modellauf von Arome scheint am Dienstag zunächst vor allem der Westen und Norden der Insel betroffen (der Anströmung entsprechend). Mal sehen, bin gespannt. Anschliessend wird entlang der Ostküste reichlich viel Wasser erwartet, hoffentlich wird's nicht zu strub. An einen Medicane mag ich schon gar nicht denken.

Bin für Hinweise zur Wetterlage sehr dankbar.

Gruss Willi

Qzelle: wxcharts.eu
Bild
Zuletzt geändert von Willi am So 7. Okt 2018, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6649
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: Wetter Sardinien ab 24.09.2018

Beitragvon Willi » Fr 5. Okt 2018, 23:19

Anbei ein kurzer Wetterrückblick auf unsere Ferien vom 24.9. - 4.10 in der SE-Ecke Sardiniens.

Zu Beginn erinnerte ein kräftiger Ostwind, unterstützt durch zähe hochnebelartige Bewölkung, 2 Tage lang an eine giftige Bise hierzulande. Die Brandung an der Ostküste war eindrücklich, es war schwierig, die Filmkamera in den Windböen ruhig zu halten. Aufgrund einer Strömungskarte, die ich auf dem Handy gesehen habe, vermute ich, dass der Ostwind im Süden eines Hochs über Zentraleuropa durch das Gebirgsrelief über Italien kanalisiert wurde und so ein low-level Jet entstand, welcher von Neapel auf die Südostecke Sardiniens gerichtet war.

Kartenquelle: stepmap.de
Bild

Leuchtturm auf der Isola dei Cavoli
Bild



Danach herrschte sonnige Witterung vor, bis, ab Oktoberbeginn, ein Höhentief aus Norden ganz knapp östlich Sardiniens südwärts zog. Trotz Höhenkaltluft (-20 Grad auf 500 hPa) im Tiefzentrum blieb es lange trocken, in der SE-Ecke Sardinien herrschte vermutlich ein schwacher Föhneffekt bei Anströmung aus NW vor. Erst nach Winddrehung auf NE folgten mehrere Staffeln mit kurzen kräftigen, teils auch elektrisch begleiteten Regengüssen. Die Blitzrate blieb jedoch durchwegs bescheiden. Über dem Meer waren immer wieder schöne Schauerzellen zu beobachten, leider ohne Ansätze von Funnels oder Wasserhosen.

Schöne Buchten an der Südküste zwischen Cagliari und Villasimius
Bild

Bild
Bild

Gruss Willi
Zuletzt geändert von Willi am Sa 6. Okt 2018, 08:08, insgesamt 3-mal geändert.


Zurück zu Allgemein Ausland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder