Werbung

Gleich 2 Tornados am 6 Juli 1986 im Unteren Aaretal

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Antworten
Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
Beiträge: 2163
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5312 Döttingen
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal
Kontaktdaten:

Gleich 2 Tornados am 6 Juli 1986 im Unteren Aaretal

Beitrag von Kaiko (Döttingen) » Fr 20. Apr 2007, 19:42

'Es geschah am Sonntag dem 6 Juli im Jahre 1986.
Am späteren Nachmittag verdunkelte sich im Westen der Horizont und es näherte sich eine Gewitterfront. Ich stand vor meinem Zimmerfenster und beobachtete, wie sich die dunklen Wolken näherten.
Auf der anderen Seite der Aare, in Kleindöttingen, sah ich wie in der Ebene Staub, Sand und Laub durch starken Wind von der Strasse und dem Acker aufgewirbelt wurde. Im Nu hatte der starke Wind die Bäume am Aare Ufer erreicht, und ich konnte beobachten, wie einige Äste der Bäume senkrecht nach oben von den Bäumen gerissen wurden und mehrere Meter weit in luftiger Höhe wirbelnd davongetragen wurden’.

Nach über 20 Jahren habe ich diesen Fall nun genauer untersucht, und komme zum Schluss, dass an jenem späten Sonntagnachmittag gleich 2 Tornados im Unteren Aaretal gewütet haben.

Wettersituation am 6 Juli 1986:
Bild

Ein Tief über der Bretagne zog im Laufe des Tages zur Nordschweiz und löste nach der tageszeitlich bedingten starken Erwärmung auf ca. 30°C am späten Nachmittag heftige Gewitter aus. Die Gewitter brachten einen Temperaturrückgang von 15°C.

Freundlicherweise durfte ich aus unserer Lokalzeitung folgende Zeitungsartikel und Bilder abfotografieren:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Diese Schäden können eindeutig einem Tornado zugeordnet werden.

Mein Augenzeugenbericht bezieht sich aber auf einen weiteren, etwas schwächeren Tornado, der zirka 4 Kilometer südlicher auftrat:

Bild


Wenn man die in der Zeitung erwähnten Schadensorte auf einer Karte einträgt, ergibt sich folgendes Bild:
Bild


Erster Tornado:
Datum: 06.07.1986
Uhrzeit: ca. 16.45 Uhr bis 17.00 Uhr Lokalzeit
Ort: Gippingen / Koblenz (AG)
Koordinaten: 658700 / 271600
Stärke: F2 (T4)
Länge des Schadenszuges: 3 km


Zweiter Tornado:
Datum: 06.07.1986
Uhrzeit: ca. 16.45 Uhr bis 17.00 Uhr Lokalzeit
Ort: Kleindöttingen (AG)
Koordinaten: 661250 / 268850
Stärke: F1 (T2)
Länge des Schadenszuges: 1 km


Gruss Kaiko
- Editiert von Kaiko (Döttingen) am 20.04.2007, 20:06 -
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Ricco (Koblenz AG)
Beiträge: 241
Registriert: So 23. Jun 2002, 11:55
Wohnort: 5322 Koblenz
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Gleich 2 Tornados am 6 Juli 1986 im Unteren Aaretal

Beitrag von Ricco (Koblenz AG) » Fr 20. Apr 2007, 23:12

Hallo Kai



ich mag mich gut an diesen Sonntagabend erinnern, auch wenn es schon über 20 Jahre her ist. Es lief gerade der Wimbledonfinal in der Glotze und Boris Becker gewann. Aus Westen zog ein ungeheurer Böenkragen auf. Ich entschloss mich, mal kurz auf die 'Seenpromenade' zu gehen um Ausschau zu halten. Man war halt noch jung und farlässig. Absolut unheimlich war dann, als es hier auf der östlichen Aare(Seeseite) noch absolut winstill war, jedoch man das Krachen der Bäume auf der gegenüberliegenden Seite des Sees hören konnte. Nur Augenblicke später sah man wie linksufrig vom See die Bäume zu hunderten fielen. Eine riesige Gischtwolke raste auf mich zu. Ich rannte um mein Leben und suchte unter einer Kanalbrücke Deckung. Es hätte auch ins Auge gehen können. Es tat wie in der Hölle. Alles kam geflogen was nur fliegen kann. Die Waldschneisen im Gebiet Giriz, Grien und Strick sind heute noch sichtbar. Es gab in unserer Region wohl kaum ein Baum, welchem nicht ein Wipfel oder grössere Astpartien fehlten. Einen Tornado konnte ich direkt nicht erkennen, doch wie auch; die Luft war von Gischt und Wolkenbruch erfüllt, die Sichtweite betrug nur wenige Meter.

Ich finde die Häufung von solchen Ereignissen in untersten Aaretal sehr aussergewöhnlich. Ein ähnliches Ereignis fand am 22. Juli 1995 statt mit auch sehr grossen Sachschäden, am 4. Juli 2000 sowie letzes Jahr am 28. Juni.


Grüesslis

Benutzeravatar
Chrigu Riggisberg
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:20
Wohnort: 3132 Riggisberg BE
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Gleich 2 Tornados am 6 Juli 1986 im Unteren Aaretal

Beitrag von Chrigu Riggisberg » Sa 21. Apr 2007, 12:07

Krass, umgewirbelte Autos in der Schweiz. Aus meiner Sicht könnte dies ein Downburst nicht anrichten, oder liege ich da falsch? Downbursts weisen doch "nur" eine Windgeschwindigkeit um 120 km/h auf. Sonst würden ja im Winter ab und zu Mal Autos durch starke Winterstürme herumgewirbelt.

Wenn man die Wetterlage beachtet ist es eigentlich kaum erstaunlich, dass es damals zur Sache ging. Der Kurzwellentrog war ja super ausgebildet für ein Ereignis mitten im Sommer! Liegen auch Berichte von grossem Hagel vor?

Gruss und vielen Dank für diesen Bericht. Chrigu
Riggisberg BE (800 m.ü.M.), zwischen Schwarzenburg und Thun am Fusse des Gurnigels gelegen

Benutzeravatar
Dwalin (Muttenz)
Beiträge: 1306
Registriert: So 5. Dez 2004, 19:44
Wohnort: 4132 Muttenz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Gleich 2 Tornados am 6 Juli 1986 im Unteren Aaretal

Beitrag von Dwalin (Muttenz) » Sa 21. Apr 2007, 12:21

Hallo Kaiko

Erstmal Danke für dein super Bericht, (der hat wohl viel Zeit in anspruch genommen).
Wenn ich das so lese, kommt mir nur ein Tornado in den Sinn. Ein Downburst wäre nicht so stark wie oben schon geschrieben wurde, und wäre nicht so kleinräumig. Interessant wären natürlich Radaranimationen, oder ein Sounding von jenem Tag. Aber man kann nicht alles haben. ;-)

Vielen Dank für die Mühe.

Gruss Norman
Allradantrieb bedeutet, daß Dein Auto dort stecken bleibt,
wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.


Die Windstärke steigt direkt proportional zu den Kosten Deiner neuen Frisur

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8037 Zürich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Gleich 2 Tornados am 6 Juli 1986 im Unteren Aaretal

Beitrag von Alfred » Sa 21. Apr 2007, 13:23

@Norman, sali

Sounding 6610 Payerne 12Z Kann man bei Bernhard poschte!

Rückwärtstrajektorien Döttingen 16:00 UTC, 500, 1000 & 2000 Meter über Grund.
Vor Kaikos Haustür       Übersicht

Alfred
[hr]

Christian Schlieren
Beiträge: 3305
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Gleich 2 Tornados am 6 Juli 1986 im Unteren Aaretal

Beitrag von Christian Schlieren » Sa 21. Apr 2007, 14:57

@Chrigu
So viel ich weiss können Downbursts auch über 200 Km/h Erreichen!

Gruss
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Antworten