Werbung

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3391
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 800 Mal

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Do 19. Okt 2006, 09:16

Ich denke der seit heute Nacht in der Zentralschweiz tobende Föhnsturm ist durchaus einen Thread wert. Altdorf hat gestern Nacht um ca. 3 Uhr die 100er-Marke geknackt.

Dazu das Diagramm von Meteoschweiz:
Bild

Warnbericht von SF-"sünneli"-DRS:
Stürmischer Südföhn
WETTERLAGE:
Ein kräftiges Tief vor der französischen Atlantikküste zieht über den Kanal zu den Britischen Inseln. Dabei fällt im nördlichen Alpenvorland der Luftdruck vorübergehend so stark, dass sich stürmischer Südföhn entwickelt.

PROGNOSE DER WINDSTÄRKE:
Bis Donnerstagmittag wächst der Druckunterschied zwischen der Alpensüdseite (Locarno) und der Alpennordseite (Zürich) auf rund 11 hPa an. Dieses Druckgefälle vermag den Föhn so anzutreiben, dass Windspitzen bis zu rund 100 km/h möglich sind.

AUSWIRKUNGEN:
Der Kaltluftsee im Flachland lässt sich nicht vom Föhn verdrängen, die Gefahr von Sturmböen besteht daher hauptsächlich in den bekannten Föhnregionen entlang der Alpennordseite.
Hier kann der Föhnsturm jedoch besonders um die Mittagszeit kleinere Gegenstände, wie Zweige oder auch Äste, losbrechen und durch die Luft wirbeln.

Plus die Entwicklung der Tiefs in Europa der letzten vier Tage (weil es so schön ist):
Bild Bild
Bild Bild
- Editiert von Tinu (Männedorf) am 19.10.2006, 11:27 -
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8037 Zürich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Alfred » Do 19. Okt 2006, 13:20

Sali zäme
Der Kaltluftsee im Flachland lässt sich nicht vom Föhn verdrängen


Dazu eine Grafik:

erstes Bild;   Die Druckfläche über Zürich um 15:00 UTC
zweites Bild;  Umgerechnet in Höhe über Grund
drittes Bild;   Die dazugehörenden Windgeschwindigkeiten.

24 Std. retour, die Telefonnummer in der Grafik 8.5°E/47.4°N (Zürich).

Grüess, Alfred
[hr]

Michi, Uster, 455 m
Beiträge: 2773
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 21:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8610 Uster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Michi, Uster, 455 m » Do 19. Okt 2006, 13:27

Nachdem der Föhn über Mittag sich etwas abschwächte und sich im Urnerland bis nach Altdorf zurückzog mit Nordwind dort (siehe Grafik), kommt er jetzt nochmals etwas mehr in Schwung. Positiv für den Föhn ist auch die gute Einstrahlung im Norden aktuell, sodass der Druck nochmals fällt.
Bild
Gruss
Michl, Uster

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3391
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 800 Mal

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Do 19. Okt 2006, 15:28

Er gibt sich noch nicht geschlagen, der gute Südföhn. Altdorf hat in Böen wieder Sturmstärke (75 km/h).

Interessant an dieser Föhnlage ist, dass das Urnerland sie offenbar mehr oder weniger ganz für sich allein hat :-) Im Rheintal ist der Föhn gemäss Messdaten kaum der Rede Wert. Vaduz hatte in der Nacht mal ein kurzes Aufflackern mit einer ca. 60 km/h-Böe, jetzt kommt der Wind dort aber sogar aus NW. Selbst auf dem Säntis bläst es kaum. Im Oberwallis kommt das Ganze auch nicht richtig in Fahrt (Böen um 60 km/h aus Ost in Visp).

Die Urner können sich heute also geehrt fühlen (zumindest jene, die nicht kopfwehgefährdet sind bei Föhn).
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8037 Zürich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Alfred » Do 19. Okt 2006, 18:37

Was noch nicht ist, kann ja noch werden!
http://www.sturmforum.ch/forum_uploads/ ... 183424.gif

Mit dem 23. 12 UTC habe ich das Programmende erreicht!

Grüess, Alfred
[hr]
- Editiert von Alfred am 19.10.2006, 18:46 -

Michi, Uster, 455 m
Beiträge: 2773
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 21:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8610 Uster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Michi, Uster, 455 m » Do 19. Okt 2006, 18:41

Ja es ist ein eher mässiger Föhn, die Höhenströmung ist nicht so stark ausgeprägt. Für Altdorf auf jedenfall waren die 100 kmh überhaupt nichts spezielles. Bei einem richtigen Föhn blästs meistens stärker. Vielleicht ist man es sich nicht mehr so gewöhnt, weil die letzten Jahre sehr föhnarm waren. Deshalb auch zum Teil Ueberreaktionen wegen Angst von Föhnsturm in der Bevölkerung... vielleicht ist das aber auch wieder wegen der Dramatisierung in den Medien !
Als Beispiel kommt mir grad das Radio Zürichsee in den Sinn. Die hatten heute Nachmittag in den Nachrichten als erste Schlagzeile Föhnsturm usw., es seien keine Schäden bekannt ! Ich dachte ich höre nicht richtig...
Nur so als Beispiel der 8.11.1982: Damals hatten wir 28 hPa Druckdifferenz Süd-Nord, heuten warens grad mal 10-12 hPa...
Gruss
Michl, Uster
- Editiert von Michl Uster+Klosters am 19.10.2006, 18:46 -
- Editiert von Michl Uster+Klosters am 19.10.2006, 18:47 -

Kurt
Beiträge: 671
Registriert: Sa 17. Mai 2003, 14:30
Wohnort: 4932 Lotzwil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Kurt » Do 19. Okt 2006, 23:20

Hallo Michl

Du musst ja ein grosses Wetterarchiv haben oder ?
Es ist doch eine tolle Sache bei bestimmten Wetterereignissen
in der Vergangenheit zu blättern ;-)

Ja der Föhn, mal stärker dann wieder schwächer.
In den letzten Jahren ist mir aufgefallen dass der
Föhn besonders während den Nachtstunden aktiv ist,
welche Gründe mag das wohl haben ?
Etwa die Berg- und Talwindzirkulation Tag/Nacht die
den Föhn beeinflusst ?

Ach ja es ist ja wieder Nacht :

Glarus hat jetzt endlich auch ein mildes Lüftchen 18.6°C
Temperatur maximum heute am Tag nur 14.9°C.

Gruss, Kurt

Kurt
Beiträge: 671
Registriert: Sa 17. Mai 2003, 14:30
Wohnort: 4932 Lotzwil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Kurt » Do 19. Okt 2006, 23:34

Was ist die höchste jemals gemessene Windspitze (Föhnsturm) in den Alpentälern ?

Ich dachte zuerst die 190 km/h in Glarus am Montag,den 15.Juli 1985 habe etwas
mit Föhn zu tun gehabt, ok schon der Sommermonat Juli ist nicht gerade ein
föhntaugliches Datum. Es war ein gewaltiger Gewittersturm,eine Böenwalze.

Gruss Kurt

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3391
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 800 Mal

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Fr 20. Okt 2006, 00:11

@Kurt

Die Frage habe ich im Wissensforum auch schon mal gestellt. Eine abschliessende Antwort gabs da aber nicht. Jedenfalls erreichte der Guggiföhn am Lauberhorn am 21. Februar 2004 satte 246 km/h. Auf dem Gütsch oberhalb Andermatt liegt der Rekord bei 226,1 km/h.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Michi, Uster, 455 m
Beiträge: 2773
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 21:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8610 Uster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Föhnsturm, 19. Oktober 2006

Beitrag von Michi, Uster, 455 m » Sa 21. Okt 2006, 16:02

Grundsätzlich sind Spitzen um ca.150 kmh in Altdorf, Glarus, Vaduz die höchsten Werte bei Föhn. Auf dem Gütsch sind es gut 220 kmh.
Die MeteoSchweiz warnt den Föhn (Seen sind speziell geregelt) sobald in Altdorf/Vaduz Böen von über 120 kmh erwartet werden.
Michl, Uster

Antworten