Werbung

Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Pili
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 14. Jul 2005, 15:23
Wohnort: 8758 Obstalden

Re: Trog mit West-, Nordwestlage FR 8.12. bis DI 12.12.2017

Beitragvon Pili » Fr 8. Dez 2017, 16:03

Druckprognose für Montag zeigt 18hpa :shock: Südüberdruck. Das hab ich ehrlich gesagt noch nicht gesehen bis jetzt.
Bild
Bildquelle: http://www.meteocentrale.ch/en/weather/ ... foehn.html
http://www.walensee.org - Wind- und Wetterinformationen für Windsurfer und Segler - Das Original seit 2003

helios
 
Beiträge: 204
Registriert: So 10. Mär 2013, 20:31

Re: Trog mit West-, Nordwestlage FR 8.12. bis DI 12.12.2017

Beitragvon helios » Fr 8. Dez 2017, 18:08

Pili hat geschrieben:Druckprognose für Montag zeigt 18hpa :shock: Südüberdruck. Das hab ich ehrlich gesagt noch nicht gesehen bis jetzt.

Off Topic
Meine Daten reichen nur bis zum März 2015 zurück.
LUG-KLO
Top Nordüberdruck 15.9hPa am 29.10.2017
Top Südüberdruck 14.4hPa am 04.03.2017
Würde mich interessieren ob jemand längerfristige Daten hat.

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2669
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Trog mit West-, Nordwestlage FR 8.12. bis DI 12.12.2017

Beitragvon Joachim » Fr 8. Dez 2017, 20:23

Hoi

hätte neuen thread verdient .. aber den bisher stärksten Südföhn (Jahrhundertföhn) gab es am 8.11.1982:

http://www.sturmarchiv.ch/index.php?tit ... nnordseite
mit delta-P von 28hPa

ist am Montagnachmittag bizzeli weniger, aber:
Bild

mit EZ-DMO max. gust von 161 km/h (ein Gitterpunkt)

Grüsslis

Joachim

PS: Moleson mit Lüfterproblem ... wie immer bei Schneesturm

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1944
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Sa 9. Dez 2017, 08:59

Hoi zäme

Alles zu den Auswirkungen des Föhnsturms in diesen Thread.

Die Vorhersage der Druckgegensätze sind immer noch beachtlich! (Stand Sa.09.12.2017)
Bild
Quelle: http://www.meteocentrale.ch/de/wetter/foehn-und-bise/foehn.html



Gruss Kaiko
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

widovnir
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 21. Nov 2013, 17:11
Wohnort: Wädenswil ZH / Airolo TI

Re: Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Beitragvon widovnir » Sa 9. Dez 2017, 09:34

Auf dieses Föhnereignis bin ich weitaus mehr gespannt als auf das aktuelle Schneeereignis, insbesondere wie weit und stark der Föhn ab Montagmorgen Richtung Norden durchbrechen wird. Das letzte markante Föhnereignis in der Region Zürichsee gab es am 4. März 2017, damals mit 107.6 km/h zugleich ein neuer Rekord für die Messstation Wädenswil.
Wädenswil 450 m ü.M.

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2884
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Sa 9. Dez 2017, 10:31

Also Kachelmannwetter simuliert für Mo 11.Dez. von 11:00 - 17:00 sehr starke Windböen im Bereich Alosen-Raten-Etzel-Aubrig-Amden, aber auch am oberen Zürichsee/Samstagern/Obersee/Pfannenstielregion sind Böen bis 120km/h drin.

Am Etzel werden sogar 160-180km/h simuliert :shock:. Dann würde dort oben wohl kein Baum mehr stehen!
Im Bereich zw. Kerenzerberg und Elm werden gar Böen von 180-200km/h angezeigt. Auch im Sarganserland würde es nach Kachelmannwetter ordentlich rütteln, mit Böen bis über 200km/h auf den Bergen und 100-130km/h unten im Tal.

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3185
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Sa 9. Dez 2017, 15:40

Die Jahreszeit begünstigt einen Vorstoss des Föhns bis weit ins Flachland halt eher nicht. Es ist nicht Juni, d.h. die Thermik ist anders, der Kaltluftpool hartnäckiger. Ich würde mal behaupten, dass das ein klassischer Föhntäler-Sturm wird. Wenn er dann überhaupt vorstösst, dann am Montagnachmittag (Jetunterstützung). Das Zeitfenster dafür ist m.E. aber knapp.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2485
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Beitragvon Rontaler » Sa 9. Dez 2017, 15:46

Uwe/Eschlikon hat geschrieben:Also Kachelmannwetter simuliert für Mo 11.Dez. von 11:00 - 17:00 sehr starke Windböen im Bereich Alosen-Raten-Etzel-Aubrig-Amden, aber auch am oberen Zürichsee/Samstagern/Obersee/Pfannenstielregion sind Böen bis 120km/h drin.

Am Etzel werden sogar 160-180km/h simuliert :shock:. Dann würde dort oben wohl kein Baum mehr stehen!
Im Bereich zw. Kerenzerberg und Elm werden gar Böen von 180-200km/h angezeigt. Auch im Sarganserland würde es nach Kachelmannwetter ordentlich rütteln, mit Böen bis über 200km/h auf den Bergen und 100-130km/h unten im Tal.


Das habe ich soeben auch gesehen. Das kann eigentlich gar nicht sein. Über der Mythenregion soll es mit an die 200 km/h in absolute Rekordbereiche gehen. Selbst im Zürcher Oberland Föhnböen von 100-130 km/h, was wahrscheinlich noch überhaupt nie dagewesen war seit Messbeginn. Und auch im Kanton Schwyz ganz komische Simulationen. Schindellegi wäre mit Böenspitzen bis 135 km/h wohl schwer beschädigt. Das Gebiet Ratenpass und Etzel mit 165 km/h hast du ja bereits erwähnt. ;) Und übrigens, im Gebiet Horw, Kriens, Luzern bis Ebikon auch modellierte Föhnböen von 100-110 km/h! :lol:

Fazit: Es wird wohl sehr unangenehm werden in den klassischen Föhnregionen, ohne Zweifel, aber die Ausdehnung der Föhnwinde werden von diesem Modell gnadenlos überschätzt.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Zumi (AR)
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Wohnort: Schwellbrunn (AR)

Re: Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Beitragvon Zumi (AR) » Sa 9. Dez 2017, 18:17

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange der Föhn braucht, um dem ganzen Schnee den Garaus zu machen...
Ich kann mich erinnern, dass einmal ein gefühlter halber Meter Neuschnee in einer Nacht verschwunden ist! Am Abend waren wir noch schlitteln auf der Strasse (ist schon ein Weilchen her..) und am Morgen war alles grün und es hat geregnet.

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2485
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Starker Föhnsturm 10./11.12.2017

Beitragvon Rontaler » Sa 9. Dez 2017, 19:00

Zumi (AR) hat geschrieben:Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange der Föhn braucht, um dem ganzen Schnee den Garaus zu machen...
Ich kann mich erinnern, dass einmal ein gefühlter halber Meter Neuschnee in einer Nacht verschwunden ist! Am Abend waren wir noch schlitteln auf der Strasse (ist schon ein Weilchen her..) und am Morgen war alles grün und es hat geregnet.


Hi Zumi

Das geht sehr schnell! Mein Schwiegervater erzählte mir, dass es kurz vor Weihnachten 2010 hier auf 800 m mehr als 1/2 m festen Schnee (kein Pulver) hatte, der sich dann innert wenigen Tagen komplett verflüssigte.

Zudem hat die aktuelle Schneedecke einen Wasserwert von 5 bis vielleicht 25 mm, je nach Standort. Gibt es nun > 20 mm Regen und dazu noch Wind oder noch schlimmer warmen Wind (= Föhn), dann hat der Schnee eigentlich überhaupt nichts mehr zu sagen und ist schneller weg als er gefallen ist. ;) Nur vereiste Stellen bleiben am längsten liegen.

Gruss
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Matthias_BL, Simon 8542, Willi