Werbung

Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Federwolke » Fr 8. Sep 2017, 00:29

Falls sich jemand noch von IRMA losreissen kann: In der Schweiz bzw. in Europa ist an diesem Wochenende auch ganz spannendes Wetter, vor allem wenn man in einem Gasballon unterwegs ist. Nach dem Start am Freitagabend auf dem Flugplatz Epagny bei Gruyères werden die 21 Ballone im Südwestwind quer durch das ganze Mittelland ziehen. Die Herausforderungen sind dieses Mal enorm. Wer mag, darf in meinem Blog das Rennen mitverfolgen:
http://www.fotometeo.ch/das-61-gordon-b ... es-teil-1/

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Federwolke » Fr 8. Sep 2017, 22:59

Team SUI-3 fährt auf die Minute genau wie prognostiziert um 23:00 MESZ über die Stadt Zürich. So darf es weitergehen :)

Bild
https://woidl.wordpress.com/
Zuletzt geändert von Federwolke am Fr 8. Sep 2017, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Reto.
Moderator
 
Beiträge: 1053
Registriert: Sa 21. Feb 2004, 15:31
Wohnort: 8610 Uster

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Reto. » Sa 9. Sep 2017, 14:26

Ich bin sehr gespannt was in den nächsten Stunden passieren wird.
Wird das Mausloch von Polen zu Litauen gefunden?
Wer landet vor der Nacht, wer macht die Nacht durch?

Finde es extrem faszinierend das ganze zu verfolgen.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Federwolke » Sa 9. Sep 2017, 14:50

Reto. hat geschrieben:Wird das Mausloch von Polen zu Litauen gefunden?
Wer landet vor der Nacht, wer macht die Nacht durch?


Mausloch: Dazu sind nur die wenigsten in einer guten Position (FRA-1, auch SUI-2 traue ich es irgendwie zu, die haben ein Riesenteam im Hintergrund).
Für alle anderen, die keine Chance haben die Kaliningrad-Enklave zu umfahren, ist heute Abend Schluss (ausser das eine oder andere Team will noch langsam bis zum Morgen nach Norden bis nahe an die Grenze gondeln, bringt kilometermässig nicht viel).

Wenn die westlichsten Teams durch das Sauwetter im Norden durchkommen, werden sie ein breites Grinsen im Gesicht haben.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Federwolke » Sa 9. Sep 2017, 21:37

Einer hat es tatsächlich durchs Mausloch geschafft. Einen Gasballon über 24 Stunden und 1400 km so zu navigieren, dass er einen 40 km breiten Korridor in mindestens 2000 m Höhe durchfährt, ist schon eine gewaltige Leistung, vor der ich meinen Hut ziehe. Weitere werden es wohl morgen versuchen und bringen sich jetzt über Nacht in eine möglichst günstige Position. Mal schauen wie viele überhaupt noch genügend Ballast haben, um die Reise tagsüber fortzusetzen.

Benutzeravatar
Dani (Uster)
Administrator
 
Beiträge: 3899
Registriert: Fr 31. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 8610 Uster

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Dani (Uster) » So 10. Sep 2017, 10:13

Hoi Fabienne,

Wie schafft man so etwas?

Bild
Quelle: http://yb.tl/gb2017fr

Die generelle Windrichtung war ja SW, nur sie haben anscheinend Möglichkeiten gefunden andere Winde zu nutzen.

Das Team ist momentan immer noch oben.

Gruss Dani
Zuletzt geändert von Dani (Uster) am So 10. Sep 2017, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Predwan hours and early morning thundery showers -> Sumatra Squall is coming

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Federwolke » So 10. Sep 2017, 10:35

Hoi Dani

Ja, interessant ist vor allem, dass sich die Teams sogar noch kreuzen konnten. Ist aber alles nur noch Kampf ums vordere Mittelfeld. Habe dazu soeben etwas im Blog geschrieben, auch zum Wind in Westpolen in der Nacht: http://www.fotometeo.ch/das-61-gordon-b ... 17-teil-2/

Wie seicht diese Bodenströmung ist, erkennt man im Tracking von Team ESP-1, das einen schönen Haken geschlagen hat. Die Windrichtung ändert ziemlich genau auf einer Höhe von 600 m von Nordwest auf Südwest. Ist übrigens der Rest der Kaltfront, in der die beiden Ballone gestern durch Deutschland gefahren sind. Sie hat sich in der Nacht im Hoch über Polen totgelaufen und kommt jetzt allmählich zum Stehen. Das war schon gestern in den Modellen zu sehen, deshalb haben wir darauf verzichtet die Nacht abzuwarten und diesen Wind zu nutzen, er hat einfach zu wenig Schwung um noch weit genug nach Osten zu gelangen. Aber die Spanier und unsere amtierenden Weltmeister haben natürlich genug Stehvermögen, um noch etwas mit diesem Wind zu spielen. Anders kann man das, was die da treiben, kaum nennen ;)

PS: Bei Windity https://www.windy.com/?950h,51.540,18.375,8 (verfällt) ist der Frontverlauf mit der Winddrehung übrigens viel besser zu sehen als in allen Modellkarten.
Zuletzt geändert von Federwolke am So 10. Sep 2017, 11:04, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Federwolke » So 10. Sep 2017, 12:12

Federwolke hat geschrieben:Aber die Spanier und unsere amtierenden Weltmeister haben natürlich genug Stehvermögen, um noch etwas mit diesem Wind zu spielen. Anders kann man das, was die da treiben, kaum nennen ;)


Hmmm... diese Aussage muss ich vielleicht schon bald revidieren. Wenn wirklich alles ganz genau passt und noch genug Ballast vorhanden ist, könnte es mit diesen beiden Teams doch noch mal spannend werden. Um die Franzosen einzuholen, müsste nach meiner Einschätzung ein Wunder geschehen, aber die anderen Podestplätze sind wieder in Reichweite. Ist der Wahnsinn, was ein paar Kilometer andere Position und ein neuer Modellauf für neue Möglichkeiten eröffnen...

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Federwolke » So 10. Sep 2017, 19:28

Nachdem nur etwa 5 km vor dem Ballon SUI-1 ein Blitz eingeschlagen hat, ist nun auch dieser in der nordöstlichsten Ecke Polens gelandet. Wenn ich sowas sehe, dann stehen mir die Haare zu Berge und ich bin froh für ein Team arbeiten zu dürfen, das solche Risiken nicht eingehen will - auch wenn man dadurch immer wieder auf den hinteren Plätzen landet.

Benutzeravatar
Dani (Uster)
Administrator
 
Beiträge: 3899
Registriert: Fr 31. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 8610 Uster

Re: Gordon Bennett Race 2017 Fribourg

Beitragvon Dani (Uster) » So 10. Sep 2017, 20:53

Das ist schon arg heftig, ist die Frage ob sie das so im Forecast mitbekamen oder ob sich das mehr oder weniger überraschend so intensiv wurde.

Aber ja, FRA-1 wäre ja wirklich fast nur noch durch Zufall einzuholen gewesen, bei denen hat einfach alles gepasst.
Predwan hours and early morning thundery showers -> Sumatra Squall is coming


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder