Werbung

Projekt: Seen sammeln

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Di 9. Jun 2015, 17:58

Hallo

Ich möchte ein "Lebenswerk" beginnen, dass sich kurz "Seen sammeln" nennt. Das heisst, ich möchte alle Seen in der Schweiz besuchen und ein (eigenes) Foto davon machen! Ich weiss, ich bin nicht der Einzige und auch nicht der Erste, der das macht. Aber das spielt auch keine Rolle. Aber Seen sammeln nicht so viele Leute wie Münzen oder Briefmarken :mrgreen:

1.Schritt: Alle Seen katalogisieren (Liste bald fertig!)
Zwar gibt es im Internet die eine oder andere Liste, jedoch ziemlich unvollständig und/oder nicht so einfach auf Vollständigkeit überprüfbar.
Also muss ich bei map.geo.admin.ch auf der 1:25'000 online-Map alle Seen erst einmal auflisten. Welche Seen kommen in Frage?
Typ 1: Der See hat einen Namen und eine Höhenangabe (blaue Schrift)
Typ 2: Der See hat einen Namen (blaue Schrift), aber keine Höhenangabe (aber schwarzer Fixpunkt am Rand oder in Ufernähe)
Typ 3: Der See hat keinen Namen, aber eine Höhenangabe (blaue Schrift)
Typ 4: Der See hat keinen Namen und keine Höhenangabe, aber einen Fixpunkt am Ufer mit Höhenangabe -> nur grössere Gewässer (ca. 100m Länge)
Typ 5: Der See hat keinen Namen und keine Höhenangabe und keinen Fixpunkt am Ufer, aber ist von ausreichender Grösse (über 100m, aber kein künstl. See von Typ 6)
Typ 6: wird nicht katalogisiert -> Golfplatzseen, Kiesgrubenseen, Baggerseen, künstl. Stadtteiche, Rückhaltebecken, Seen für Bewässerung von Skipisten u.a.

2.Schritt: Die Seen besuchen, fotografieren und abhaken (zu Fuss, mit ÖV, Velo oder Auto). Vorzugsweise beginne ich mit Typ 1-3, je nach Route kommen auch welche von Typ 4 und 5 dazu.

Start wird kommenden Sonntag (14.6.2015) sein. Ich werde die Liste hier nicht veröffentlichen, aber, falls gestattet, je ein (kleines) Bild von jedem See posten, den ich im Laufe der nächsten Wochen, Monate und Jahre besuchen werde.

Danke und Gruss
Uwe

Cedric
 
Beiträge: 1592
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Cedric » Do 11. Jun 2015, 12:28

Finde ich eine coole Idee, da werden einige Bilder zustande kommen.
Nach BAFU um die 1500 Seen >0.5ha ;)
Bild
http://www.bafu.admin.ch/hydrologie/018 ... ml?lang=de
Allschwil

Tiefflieger
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 5. Okt 2006, 16:07
Wohnort: 6374 Buochs

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Tiefflieger » Do 11. Jun 2015, 23:25

Hi Uwe, ich finde das eine brilliante Idee! Ich hatte einen Onkel, der hatte sich zum Ziel gesetzt jeden See in der Schweiz einmal ganz zu umwandern. Er hatte das nicht generalstabsmässig geplant, hat sich aber doch die Zeit genommen um sich mit Fleiss dieser Aufgabe zu widmen. Er ist mit dem ¨OV an die Seen gefahren und ist dann - wie es seine Zeit erlaubte - die entsprechenden Etappen abgelaufen. Die grösseren Seen brauchten mehrere Etappen, kleinere wie der Pfäffikersee hatte er in einem Tag "abgelaufen".

Deine "Typisierung" von Seen macht durchaus Sinn, ich würde aber das Kriterium der Fläche wohl etwas höher gewichten. Vielleicht sind 0.5 ha bereits etwas zu klein. Die Liste von Cedric hat fast 1600 Seen!

Du hast Dir vorgenommen "ein Foto" zu machen. Als ehemaliger Fotograf ist das natürlich genau mein Ding! Ich würde dieses Ziel noch etwas genauer ausarbeiten. Zum Beispiel:
  • mindestens ein Stimmungsbild vom Ufer aus
  • mindestens ein übersichtsbild wo man möglichst den ganzen See sieht
  • mindestens ein Bild das den Abfluss gut zeigt
  • mindestens ein Bild von mindestens einem Zufluss (für alle Zuflüsse brauchst Du wahrscheinlich mehrere Leben)
Ich verstehe dass Dich Stauseen oder "künstliche Seen" nicht so stark interessieren. Aber vom fotografischen Standpunkt her gesehen könnten die Stauseen sogar viel interessanter sein als die natürlichen Seen. Vielleicht wäre das auch eine Zweit- oder Nebenaufgabe.
  • ein Bild dass das Stauwerk / die Staumauer gut zeigen
Das sind nur so ein paar Gedanken von meiner Seite. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass und viel Erfolg. Und ich freue mich schon im Voraus auf die Bilder.

Gruss Willi ...

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Fr 12. Jun 2015, 10:30

Hallo nochmals

Es gibt natürlich einige "Hindernisse" zu bewältigen:

1) Grösse: Wo setze ich die Grenze? Ich kann aus zeitlichen Gründen unmöglich alle Gewässer ausmessen und dann entscheiden, wo ich die Grenze setze. Die Grösse (Fläche) ist auch nicht das Hauptkriterium für mich. Und 0,5ha (ca. 50x100m oder 70x70m) ist mir für ein namenloses Stehgewässer zu klein, um es in meine Liste aufzunehmen, weil ich auf Grund der LK auch nicht einsehen kann, ob es sich jetzt nur um einen Geschiebesammler, ein Ausgleichsbecken eines KWs, einen Teich für die Fischzucht oder eine halbwegs gefüllt Kiesgrube handelt.

2) Auswahlkriterien: Stauseen werde ich auf jeden Fall auflisten, da diese zum Landschaftsbild gehören. Aber keine "Industrieseen/-weiher", welche zudem keinen offiziellen Namen (in blauer Schrift) auf der LK haben. Das gleiche gilt für die div. Golfplatzseen oder städt. Ententeiche, die neuzeitlich und künstl. geschaffen wurden - ausser sie sind von einer Grösse, dass sie prägend sind (ist halt etwas schwammig). Massgebend sind wie eingangs geschrieben: Name und/oder Höhenquote in blauer Schrift auf der Lk 1:25'000.

3) Erreichbarkeit: Primär gehe ich die leicht erreichbaren Gewässer an. Auf Wanderungen natürlich auch die höher gelegenen Bergseen, von denen es besonders viele in den Kantonen GR und VS gibt! Da werde ich schon planen müssen, diese zu verbinden. Aber Seenwanderungen à la 5-Seen-Wanderung am Pizol zB. sind ja besonders reizvoll. Es gibt auch im Oberwallis eine Tour, bei der man an mind. 10 Bergseen vorbei kommt.

4) Foto: Ich werde mich aus zeitl. Gründen wohl auf 1 Foto (im schlechtesten Fall) beschränken müssen! Extra Zu- oder Abfluss aufsuchen liegt nicht drin, zumal es bei Bergseen mehrere gleichwertige geben kann. Wenn mehrere Fotos drin liegen, ist ok, wenn nicht, muss 1 Bild genügen (evtl. auch aus gewisser Entfernung). Sonst wäre das nächste Kriterium jeweils 1 Glasröhrchen Wasser von jedem Stehgewässer zu sammeln :roll:

Gruss
Uwe

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Uwe/Eschlikon » So 14. Jun 2015, 20:59

So, wie angekündigt, bin ich heute die ersten Seen besuchen gegangen. Seht selbst...

Die Nr.248 in meiner Liste: Der "Ziegelweiher" in Eschlikon. Kein offiziell benannter See auf de LK 1:25'000.
1.6ha gross und auf einer Höhe von ca. 550m gelegen. Als Badesee nicht zu empfehlen, da altertümliche u. ehemalige Lehm-/Tongrube und eher dreckig, aber ein nettes Biotop.
Bild
Bild


Die Nr. 241 ist ein echtes Biotop und am Ufer nur schlecht zugänglich: Der Weierhof in Littenheit bei Sirnach. Liegt auf 563m und ist etwa 3.8ha gross.
Bild


Nr.247 ist ein unscheinbarer, kleiner See, kaum zugänglich und kaum einzusehen: Der Glotner Weier bei Gloten/Sirnach. Nur knapp 1ha gross liegt der "Tümpel" auf 553m
Bild


Nr. 401: Der Hasenlooweiher bei Zuzwil/SG liegt auf 618m und ist rund 1.7ha gross; von Bäumen umsäumt eher unbekannt.
Bild


Die Nr.425 meiner Liste ist ein Juwel: Sehr schön, recht gut zugänglich und auch zum Baden/Sünnele geeignet (kleine Liegewiese, aber wirklich klein!) ist das Märwiler Moos bei Märwil/TG. Der See ist verwinkelt, immerhin 3.7ha gross und auf knapp 500m gelegen. Sicher ein Besuch wert!
Bild
Bild


Nr.543 ist ein völlig unzugänglicher und komplett abgelegener Privatsee (mit Zaun und Stacheldraht eingefriedet): Der Geistlichweier bei Lommis/TG.
Das Seelein liegt auf 513m und ist nur 0.5ha gross. Foto zu machen war eine Herausforderung.
Bild


See Nr.413 ist ebenfalls ein Privatsee und eingezäunt, aber besser zugänglich: Der Schlossweier bei Lommis/TG auf 503m und immerhin 1.1ha gross.
Bild


Nr.542, der Lisweier, ist ein schöner, kleiner Waldsee und erstaunlich bekannt, wohl auch weil ein Vita Parcours vorbei führt. Er liegt auf 501m und ist 0.8ha gross, bei Weiere/Aadorf
Bild


Nr.398: Der Guemüliweiher bei Hofstetten/ZH ist ein von vielen Seerosen bewachsener kleiner, unbekannter See, liegt auf 635m und ist rund 2.5ha gross.
Bild
Bild


Nr.250 ist der bekanntere Bichelsee an der Grenze TG-ZH mit schöner Badeanlage! Etwa 9.5ha gross, 590m hoch und sauberes, grünliches Wasser.
Bild

Bald geht's weiter in der Vorstellung der Schweizer Seen ;)

Gruss
Uwe

lukasm
 
Beiträge: 635
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:52

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon lukasm » So 14. Jun 2015, 21:25

Hi Uwe

Finde ich ein interessantes vorgehen und mit diesen Bildern auch ein guter Start!

Nur so eine Idee - du musst ja die Liste der Seen nicht online stellen, aber wie wäre es, wenn du eine Google-Maps Karte erstellst und jeweils für die besuchten Seen die Nummer und den Link zum jeweiligen Post einträgst? Das wäre in meinen Augen ein sehr interessantes zusätzliches Feature und würde auch für dich wohl die Übersicht verbessern (und es sieht auch gut aus, wenn auf der Karte immer mehr Pins gesetzt sind).

Viele Grüsse

Lukas
Der Donner erschüttert die heitere Bläue des Himmels,
Weil hochfliegende Wolken im Äther einander sich stoßen,
Wenn in der Mitte sie stehn von entgegengerichteten Winden.

aus "De rerum natura", 1. Jh. v. Chr. (Titus Lucretius Carus, Lukrez)

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Uwe/Eschlikon » So 21. Jun 2015, 16:27

Hallo

4 neue Seen sind dazu gekommen, da ich im Wallis war.

Da wär einmal die Nr. 544 meiner Liste, der Totensee am Grimselpass, der aber noch ganz im Kt. VS auf 2160m liegt und rund 19 ha gross ist.
Bild

Nicht weit entfernt, unterhalb des Grimselpass, liegt der gestaute Grimselsee (Nr. 545) auf 1909m. Er ist immerhin 2,72 km2 gross.
Bild

Noch eine (Kraftwerks-)Stufe tiefer folgt Nr. 546, der Räterichsbodensee, auf 1767m gelegen und rund 67 ha gross.
Bild

Die Nr. 16 ist der Lungerersee (oder Lungernsee) im Kanton Obwalden. Er ist 2,01 km2 gross und liegt auf einer Höhe von 689m.
Bild

Wäre das Wetter nicht so garstig gewesen (strömender Regen), hätte ich noch ein paar mehr Seen "eingefangen". Aber so lohnte es sich nicht...

Gruss
Uwe

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Mo 29. Jun 2015, 22:35

So, es geht wieder einmal ein Stück weiter...

Die Nr.7 meiner Liste ist der bekannte Walensee im Kanton St.Gallen. Er ist rund 24,1 km2 gross und liegt auf 419m.
Bild

Erwandern muss man sich aber die Nr. 42, den Unter Murgsee. Der 3,8 ha grosse See ist einer der wundervollsten Seen, den ich kenne. Er liegt im Arvenschutzgebiet des Murgtals auf 1682m.
Bild

Etwas weiter oben liegt der Mittlerer Murgsee (Nr. 43). Er ist etwa 3,2 ha gross und liegt auf 1808m.
Bild

Am bekanntesten ist der Ober Murgsee (Nr. 44), der grösste der 3 Murgseen. Rund 20 ha gross liegt der schöne Bergsee auf 1820m Höhe.
Bild

Die Nr. 45 sind die eher unbekannten, aber sehr schönen Chammseeli, ebenfalls im Murgtal. Es ist eine Ansammlung kleiner und kleinster Seelein auf einer Höhe zw. 2130 und 2170m. Der grösste hat eine Fläche von knapp 1 ha.
Bild

Bild

Bis bald und Gruss
Uwe
Zuletzt geändert von Uwe/Eschlikon am Mo 29. Jun 2015, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Uwe/Eschlikon » So 12. Jul 2015, 17:17

So, wieder einmal eine neue Serie Schweizer Seen:

Die Nr. 3 ist der allbekannte Zürichsee: 88.2km2 gross und auf 406m Höhe gelegen
Bild

Der Ziegelweiher (Nr. 430) bei Dinhard/ZH ist schöner, kleiner See, etwa 1.2 ha gross und auf 437m gelegen
Bild

Der Gurisee (Nr. 429), ein eiszeitl. Toteissee, ist ein "Froschsee", voll von quakender Frösche und ein schönes Naturschutzgebiet. Der kleine See ist 1.6 ha gross und liegt auf 484m
Bild

Bild

Die Nr.435 ist der Buecher Weier, ein wunderschöner kleiner See! Er liegt auf 489m und ist nur 0.5 ha gross
Bild

Nr. 436: Auch ein Toteissee aus der Eiszeit ist der oder das Rümbeli (LK 1:25'000), ein im Wald gelegenes Kleinod. Der kleine See ist nur 0.3-0.4 ha gross und liegt auf 495m
Bild

Die Nr.437 meiner Liste ist der Bergemer Weiher. Der kleine See ist auch nur 0.3 ha gross und ist 463m hoch gelegen
Bild

Versteckt im Wald liegt die Leigrueb (Nr. 428), wo vor allem die Mücken das Zepter in der Hand haben :). Der 0.3 ha kleine "Tümpel" liegt auf 471m
Bild

Überhaupt nicht zugänglich und von breitem Schilfgürtel umwachsen ist der unbekannte Mädlestenweier (Nr. 547): 0.5 ha gross und 427m ü.M.
Bild

Der letzte für heute: Der Gütighauser Weier (Nr. 443) ist untief und sehr mit Schilf durchwachsen, aber voll mit bis 40cm grossen Fischen (Art?), die sich auch durch das Schilfsdickicht schlängeln - unglaublich! Der interessante See ist 1 ha gross und liegt auf 412m.
Bild

Viel Spass beim Betrachten
Uwe

Benutzeravatar
Nine
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 06:16
Wohnort: WAE 410m

Re: Projekt: Seen sammeln

Beitragvon Nine » Mo 13. Jul 2015, 00:45

Oh Uwe, bei deinen neuesten Fotos kommen viele schöne (Kindheits)Erinnerungen auf! Beim Ziegelweiher gingen wir im Sommer schwimmen und im Winter Schlittschuhlaufen. Der Gurisee war Grillplatz mit Familie und mit der Schule und der verwachsene, wackelige "Steg" zu der kleinen Hütte mitten im Weiher war immer Abenteuer pur ;) Und am Buecher Weiher habe ich zusammen mit Schwester, Cousin, Cousine, Tante und Mutter ganz viele Mittwochnachmittage im Sommer verbracht. Während unsere Mütter bei Kuchen und Kaffee tratschten, erkundeten wir Kinder stundenlang den Wald drumherum.
Danke für die Fotos und die Erinnerungen.

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder