Werbung

FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 10.09.2014

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 09.09.2014

Beitrag von Joachim » Di 9. Sep 2014, 22:32

Hoi zäme

Verbreitet gewittrige Regengüsse, aber sehr punktuell sehr intensiv...12-h Regensumme und Blitzdaten (bis 20 Uhr MESZ):

Bild

066390 Napf CHE 40mm
066821 Baechli-Hemberg 36
069027 Koblenz AG 35
066170 La Brevine CHE 31
069154 Obersee (GL) 30
067000 Geneve/Genf 28
069014 Flums 26
069386 Zuerich, Schweizerisches Epilepsie-Zentrum 25
069215 Marbach-Schufelbuehl (LU) 25
056260 Weesen 24
069103 Vallorbe (VD) 23
069061 Oberthal (BE) 22

Letzte Stunde im Kt. SH kräftige gewittrige Platzregen... an den neuen Meteocentrale-Stationen
Trasadingen 18 m http://www.meteocentrale.ch/de/europa/s ... s/S069408/
Merishausen: 11mm http://www.meteocentrale.ch/de/europa/s ... s/S069409/

vG

Joachim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joachim für den Beitrag (Insgesamt 3):
Severestorms (Mi 10. Sep 2014, 13:19) • Slep (Mi 10. Sep 2014, 13:19) • Enzo (Mi 10. Sep 2014, 19:23)

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3064
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 333 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 09.09.2014

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Di 9. Sep 2014, 23:09

Hallo

Hier in Eschlikon war es absolut anormal:
Nördliche Dorfhälfte (wo wir wohnen) kein Tropfen, südliche Dorfhälfte stand fast unter Wasser :-D
Da ich das Velo meiner Tochter von der Flicki holte, musste ich nach Wallenwil (südl. Dorfteil), und mitten im Dorf, an der Hauptstrasse beim neuen Kreisel: wie abgeschnitten - auf der einen Strassenseite Riesenpfützen und cm-hoch stehendes Wasser, das am Strassenrand in die Schächte lief, auf der anderen Strassenseite nichts und komplett trocken. Wirkte schon fast etwas absurd. Jedenfalls habe ich das so noch nie gesehen, dass es innert 5-10m so unglaublich extreme Unterschiede gab! Hatte leider mein Handy nicht dabei, hätte verrückte Bilder gegeben :fluchen:

Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2405
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1363 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 09.09.2014

Beitrag von Cyrill » Di 9. Sep 2014, 23:15

Blitzfrequenz hier in kreuzlingen schon eine weile niedrig (donnerradar täuscht etwas). Aber wenn einer einschlägt ist s musik in den ohren

Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2405
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1363 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 09.09.2014

Beitrag von Cyrill » Mi 10. Sep 2014, 03:29

Willi hat geschrieben:
@Cyrill, anbei

Quelle: Donnerradar Zoom (kostenpflichtig
Bild

Gruss Willi
Vielen Dank Willi

Ich kam auf dem Ricken um ca. 18 10 Uhr an, nachdem ich viel Zeit bei der Baustelle bei Bütschwil verloren hatte. Um ca. 18 11 Uhr dann plötzlich ein Naheinschlag < 300 m, in der Nähe der Kirche. Nur wenige Minuten später fuhr ich weiter in Richtung Rapperswil, wo ich ursprünglich hin wollte (und im Navi eingegeben hatte, wg. approx. Ankunftszeit). Da die Zelle aber bereits kurz vor Jona-Rapperswil war, entschied ich mich bei Gebertingen zu positionieren. Leider rd. 20 Sek. zu spät mit der Videokamera; ein gewaltiger CG nur weniger Kilometer genau vor mir, als ich etwa um 18 16 Uhr anhielt. Dann folgten ein paar brutale, positive CGs, Megaböller, wie ich sie seit meinem Nancy-Chasing letztes Jahr nicht mehr erlebt hatte. Vor allem bei einem ganz in der Nähe (rd. 6 - 8 km Distanz) und bei zwei anderen hätte ich sofort eine Wette abgeschlossen, dass alle über 140 000 Ampère Stromstärke aufwiesen (Video folgt). Erst zuhause aber hatte ich die Bestätigung und vier der Megablitze sind auch gleichzeitig zwischen 18 00 Uhr und 19 00 Uhr unter den Top-Ten:
Bild

Der oben beschriebene, hatte offenbar satte 234 kA :shock: (bei Neuhaus), Bei Uznach der 150 kA, östlich von Hurden (in den See) ein 128 kA-Blitz und der 121 kA-Blitz muss gem. Koordinaten genau vor dem Hafen Rapperswil eingeschlagen haben:
Bild
Quelle: https://map.geo.admin.ch/?X=237680.00&Y ... arte-farbe

Soweit ein würdiger Saisonabschluss.

Nach einem kurzen Treffen mit Andreas (Winterthur) um ca. 15 30 Uhr entschied ich mich spontan zu einem Chasing, nachdem wir etwas irritiert lauter werdenden Donner vernahmen. Beim nach Westen orientierten Goldenberg schien die Sonne und ziemlich hochbasig sah man einige TCu's, aber die schwarze Wand war hinter dem Wald im Rücken, nördlich, nicht einsehbar. Vorerst verriet nur der Donnerradar eine sehr blitzaktive Linie aus NNW kommend. Sagens wir mal so: ich war schon mal besser vorbereitet :oops:

Zum Glück war die Linie relativ langsam; und da zunächst die meisten Blitze im Niederschlag eingelagert und kaum sichtbar waren, versuchte ich die sehr fotogenen Zellen südlich von Affeltrangen (bei Wil/SG) einzufangen; hier ein Beispiel:

Bild

Dann das "Hütchenspiel", d.h. welche der 3 parallel in Richtung Südosten laufenden Zellen wird sich am ehesten gut entwickeln....

Bild

Es war ca. 17 17 Uhr, als ich das Navi mit "Rapperswil" fütterte und sich die mittlere Zelle anschickte vor Uster sich zu verstärken. Aber erst als ich in Bütschwil im Stau stand, wurde mir definitiv klar, dass meine Intuition richtig war, auf das mittlere "Hütchen" gesetzt zu haben. Den Congestus hatte ich ja bereits in einer Wolkenlücke entdecken können (Bild folgt) und ich erinnerte mich schwach an eine etwas vergleichbare Situation, als auch die ZH-Oberländer-Zelle verstärkend und orografisch unterstützt auf SO-Kurs ins Toggenburg und in die Linthebene rauschte.

Bild

In der Nacht fuhr ich noch nach Kreuzlingen, beobachtete die Lightshow.... Schön war's!

Gruss Cyrill
Zuletzt geändert von Cyrill am Mi 10. Sep 2014, 03:34, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cyrill für den Beitrag (Insgesamt 2):
Willi (Mi 10. Sep 2014, 07:24) • Andreas -Winterthur- (Mi 10. Sep 2014, 18:51)

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7226
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2072 Mal
Danksagung erhalten: 1885 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 10.09.2014

Beitrag von Willi » Mi 10. Sep 2014, 19:09

Der Vollständigkeit halber sind auch diese Pfüpflis an der Nordgrenze dokumentiert.
Gruss Willi

Quelle: Donnerradar (kostenpflichtig)
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Andreas -Winterthur-
Beiträge: 4383
Registriert: Do 19. Jul 2012, 07:38
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 10.09.2014

Beitrag von Andreas -Winterthur- » Mi 10. Sep 2014, 19:50

Die TG-Pfüpfis machen sich jetzt langsam auch hier akustisch und in Tropfenform bemerkbar[emoji6]


Gesendet von iPad mit Tapatalk
“Some people are weather wise, but most are otherwise” Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Dani (Uster)
Administrator
Beiträge: 3937
Registriert: Fr 31. Aug 2001, 20:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8610 Uster
Hat sich bedankt: 766 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 10.09.2014

Beitrag von Dani (Uster) » Mi 10. Sep 2014, 20:21

Ziemlich Gewitterhaft hier, seit gut 30 Minuten immer mal wieder Rumpler.

Seitenhiebe erspare ich mir an dieser Stelle :-D
Predwan hours and early morning thundery showers -> Sumatra Squall is coming

agio
Beiträge: 496
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 22:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 10.09.2014

Beitrag von agio » Mi 10. Sep 2014, 20:29

Schöner Endsommer Volltreffer der seltenen Kategorie TS aus NE hier in Oberwinterthur, fúr mich jedenfalls überraschend, dachte die gute Luft sei schon ausgeräumt worden.

Saluti Alex

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6945
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 884 Mal
Danksagung erhalten: 4064 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 10.09.2014

Beitrag von Federwolke » Mi 10. Sep 2014, 20:41

Dani (Uster) hat geschrieben:Seitenhiebe erspare ich mir an dieser Stelle :-D
Sieh es so: Andernorts werden 400-600 m hohe Hügelchen auch als "Berge" bezeichnet ;)
Jetzt brauchts das Update auch nicht mehr, die Show ist eh bald vorbei...
Ich könnte mich jetzt auch damit herausschnurren, dass ich nichts vom Abend geschrieben habe - am Nachmittag hats jedenfalls gestimmt.
Zuletzt geändert von Federwolke am Mi 10. Sep 2014, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST: Lokale Gewitter, 05.09. - 10.09.2014

Beitrag von Joachim » Mi 10. Sep 2014, 20:51

Hoi zäme

Tagsüber (06-18z) nur längs der Voralpen lokal 13 mm (Grindelwald, Titlis, Sattel-Mostelberg, weisstannen)

Aktuell grösseres Gewitterdings zwischen Kt. TG und ZH...bewegt sich mit müden 10-15 km/h nach Süd/Südwest:
http://alarm.meteocentrale.ch/gewitter.html
aber auch im Aargau und Entlebuch und Sottoceneri (Lopagno 18 l/m²).

Oben halt immer noch zyklonale Krümmung und leichte KLA (auf 500 hPa bis -16°).
Und vor allem überm Aargau noch Schwarzwald-Umströmkonvergenz (Nordwest versus Nordost), die TG-Zelle entstand gegen 19h15 MESZ bei Wigoltingen in einheitlicher bodennaher Bise.

vG

Joachim

Antworten