Werbung

Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Alfred » Do 19. Jan 2017, 07:51

Sali zäme

Da in den nächsten paar Tagen kaum Niederschlag zu erwarten sein
wird, die Böden auftauen aber sehr trocken sind, soll man da schon
mit der Spritzkanne hantieren?
Bild
(Unterstes FELD; 0,1 cm)
Quelle: http://www.meteocentrale.ch/de/europa/schweiz/wetter-zuerich-flughafen/details/S066700/#trend

Gruss, Alfred

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2860
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Do 19. Jan 2017, 12:21

Meine Frage: Was möchtest Du denn giessen?

Gruss
Uwe

Matthias_BL
 
Beiträge: 660
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Matthias_BL » Do 19. Jan 2017, 13:24

Hab dasselbe Problem und giessen möchte ich Kübelpflanzen, die draussen eingepackt stehen.
Hab mal gelesen, dass die meisten Überwinterungsfehlschläge von Pflanzen nicht daher rühren, dass die Kälte sie tötet sondern weil sie verdursten/vertrocknen.

Gruss
Matthias

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Alfred » Do 19. Jan 2017, 13:50

Hoi @Uwe

Ich hab keine Ahnung wie die heissen, aber werden schon jetzt leicht braun!
Bild
Gruss, Alfred

Matthias_BL
 
Beiträge: 660
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Matthias_BL » Do 19. Jan 2017, 15:43

Sieht mit verdächtig nach Thuja Brabant aus.
Schau mal hier: http://www.thujashop.de/pflege/thuja-im-kubel/wie-und-wann-bewassern.html
Oder einfach Google "Thuja Brabant im Winter giessen"

gruss Matthias

Edit: Gerade noch was gesehen: http://www.thujashop.de/pflege/tipps-fur-die-winterpflege.html
"Die Färbung vieler Thuja Arten verändert sich im Winter zu braun/bronze. Diese Farbe ist völlig natürlich und gesund und wird durch ein Gerbstoff verursacht, der die Pflanze gegen strenge Kälte schützt. Sollten die Blätter nach dem Winter jedoch nicht grün werden, handelt es sich um ein ernsthaftes Problem."
Zuletzt geändert von Matthias_BL am Do 19. Jan 2017, 15:45, insgesamt 2-mal geändert.

Furion
 
Beiträge: 288
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Wohnort: 5607 Hägglingen

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Furion » Do 19. Jan 2017, 22:08

Hallo Alfred

Da kenne ich mich vom Beruf her aus und kann dir folgendes sagen:

Was du vorhast ist richtig, giessen von sogenannten immergrünen Pflanzen im Winter ist absolut nötig und wird sehr häufig nicht gemacht, da viele davon ausgehen, dass im Winter alle Pflanzen kein Wasser brauchen.
Die immergrünen Pflanzen wie deine Thuja oder auf deutsch Lebensbaum brauchen aber auch im Winter Wasser, da sie auch dann über ihre Blätter Wasser verdunsten.

Zum giessen sei gesagt, dass man nicht zu viel Wasser geben sollte und das es einige frostfreie Tage braucht, damit die Pflanze Zeit hat um das Wasser aufzunehmen. Sollte das Wasser in den folgenden Tagen gleich wieder gefrieren, kann die Pflanze durch Bildung von grösseren Eiskristallen in der Wurzelgegend ernsthaft verletzt werden. (was zum Tode führen kann) Darum unbedingt nur dann giessen wenn es mehrere Tage positive Temperaturen hat. Bevor man aber giesst muss der Boden auftauen und zwar nicht nur die oberen 5cm. Sollte der Boden bis weit hinab gefroren sein, bringt das Giessen nämlich auch nichts, selbst wenn die Temps positiv sind, denn dann fliesst das Giesswasser nämlich oberflächlich weg und zur Wurzel kommt dann wenig bis nichts.

@Matthias

Bei Kübelpflanzen ist das vorgehen gleich, nur dort muss man noch mehr auf die Menge des Giesswassers achten. Wasser in Kübelpflanzen kann auch in der Nacht gut einfrieren, da der Topf nicht gut isoliert und so alles schneller auskühlt. Daher ja nicht zu viel Wasser geben, um Staunässe zu vermeiden. Sollte die Staunässe dann in der Nacht einfrieren, kann es sowohl den Topf als auch die Pflanze vernichten.

Und noch was, achte darauf das deine Kübelpflanzen im Winter möglichst nicht lange an der Sonne stehen. Die Wintersonne ist zwar schwach und die Leute meinen immer die Pflanzen würden die Strahlen dankbar annehmen, in Wahrheit stehen sie dann aber noch mehr unter Stress, da sie an der Sonne noch mehr Wasser verdunsten (sofern sie immergrün sind, bei kahlen ist es egal) und dadurch noch mehr Wasser brauchen. Sollte dann der Hüter dieser Pflanzen zu wenig giessen, was meist der Fall ist, sterben sie noch schneller.

Gruss Furion
Zuletzt geändert von Furion am Do 19. Jan 2017, 22:19, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Alfred » Fr 20. Jan 2017, 00:00

Sali zäme

Danke für die Antworten und links! Ich wusste nicht einmal wo suchen, denn
meine Kenntnisse beschränken sich auf die Unterscheidung von Apfelbaum
zur Pappel, wobei ich beim Apfelbaum nicht mal so sicher bin :oops: !

Gruss, Alfred
Zuletzt geändert von Alfred am Fr 20. Jan 2017, 01:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2860
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Fr 20. Jan 2017, 09:41

Hallo nochmals

Giessen im Winter beschränkt sich nur auf immergrüne Pflanzen, die draussen stehen.
Im freistehenden Kübel/Trog hat man bei Dauerfrost aber das Problem, dass der Erdballen nach ein paar Tagen komplett durchgefroren ist und das Giessen zwecklos ist! Die Pflanzen verdunsten Wasser, können aber keines mehr aufnehmen und man spricht dann von der sogenannten "Frosttrocknis".

Es gibt 3 Möglichkeiten:
- Abwarten bis es milder wird und das Substrat im Trog/Kübel/Topf auftaut, dann sofort Giessen (ohne Dünger!!!)
- kleinere Töpfe von immergrünen Pflanzen in einen Raum stellen, der knapp über 0° ist (Garage, Keller)
- Töpfe im Boden eingraben, wobei man das im Herbst machen sollte...jetzt wirds schwierig ;)

Gruss
Uwe

Matthias_BL
 
Beiträge: 660
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Matthias_BL » Fr 20. Jan 2017, 10:57

Super Sache. Danke euch beiden ebenfalls für die Tipps. Das wird ja hier noch zu einem richtigen Gartenforum :lol:.

Viele Grüsse
Matthias

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2860
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Wie macht man das — soll man, oder nicht?

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Fr 20. Jan 2017, 18:56

@Matthias

Das Ganze ist auch ein spannendes und interessantes Thema. Ich kultivierte schon seit vielen Jahren immergrüne Exoten in meinem Garten, speziell Sukkulenten (Kakteen+Agaven) aber auch Yuccas, Palmen oder immergrüne Gewürzpflanzen wie Rosmarin oder Salbei. Mein größter Kaktus ist 2,5m hoch und wächst ganzjährig draussen - das ist bestimmt Rekord in der Schweiz. Und auch die größte Agave hat schon bald 1,5m Durchmesser und trotzt allen Frösten, sicher auch Rekord verdächtig nördl. der Alpen. Wichtig ist einfach, dass das Mikroklima und der Boden stimmt. Und die Wahl und Selektion der richtigen Art
;)

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder