Werbung

27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Supermond

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Supermond

Beitragvon Severestorms » Mi 16. Sep 2015, 14:01

Hiermit eröffne ich schonmal einen Thread zu diesem sehr seltenen, spektakulären Himmelsereignis, welches uns in weniger als zwei Wochen beehren wird.

Zur Einleitung:
viewtopic.php?f=2&t=4026&start=227

Weitere Links mit Informationen:
http://eclipse.astronomie.info/2015-09-28/
http://eclipse.gsfc.nasa.gov/LEplot/LEp ... Sep28T.pdf
http://www.cybervisuals.ch/moon/moon.html

Tipps zum Fotografieren:
http://www.mondfotografie.de/

Gruss,
Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Fr 18. Sep 2015, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.


Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon Federwolke » So 27. Sep 2015, 19:44

Aktuelle Einschätzung bezüglich der Sichtbedingungen:

http://www.fotometeo.ch/totale-mondfins ... ehmorgens/

Im Schweizer Mittelland und in der Nordwestschweiz wohl Lotterie mit den verbleibenden durchziehenden Hochnebelfeldern. Je näher an den Voralpen, umso dichter ist der Stratus. In den klaren Gebieten muss man während der Totalitätsphase mit sich bildendem Bodennebel bzw. tiefem Hochnebel rechnen, insbesondere dann wenn die Bise "abhebt". Man hat also das Dilemma zwischen einem windgeschützten Beobachtungsort und steigendem Nebelrisiko.

Benutzeravatar
Dominic Kurz
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 5106 Veltheim AG

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon Dominic Kurz » Mo 28. Sep 2015, 06:51

Guten Morgen Zusammen

Ich durfte über Mittag meine Fotoausrüstung zu Hause holen (bin wegen Thromboseverdacht im Spital Menziken).
Daraufhin konnte ich nun auf der Spitalterasse das Schauspiel mitverfolgen und Fotografieren.

Auf einem Bild sieht man (nach meiner Meinung nach) die ISS mit den beiden reflektierenden Solarpanes.
Andere mutmassen ein Meteorit mit verlierendem Gestein.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Hier noch der Zoom zur ISS oder Meteorit oder was es war:
Bild

Gruss
Dominic

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon Federwolke » Mo 28. Sep 2015, 07:35

Im Mittelland weitgehend perfekte Sichtbedingungen, einzig auf den Bisenseiten der Voralpenausläufer hielt sich der Hochnebel. Ich bin froh, habe ich auf meinen Standort zuhause gesetzt und Überlegungen verworfen, im Wallis oder über dem Genfersee das Spektakel zu verfolgen. Hat eigentlich irgend ein Wetterdienst erraten, dass der Hochnebel voll ins Rhonetal hineingepumpt wird? Eigentlich logisch, nur draufkommen sollte man vorher, auch wenn die Modelle dafür zu blöd sind ;)

Benutzeravatar
Nine
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 06:16
Wohnort: WAE 410m

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon Nine » Mo 28. Sep 2015, 09:34

Deine Spezialvorhersage hat jedenfalls prima gepasst, Fabienne. Ich hatte ja so meine Zweifel, nachdem wir seit dem frühen Sonntagmorgen zähen Hochnebel hatten, aber pünktlich nach dem Eindunkeln gestern Abend löste er sich auf. Die Bise beschehrte mir dann trotzdem noch klamme Finger und Ohrenweh, aber immerhin war es sternenklar.

@Dominic, ich habe links direkt neben dem Mond mal eine Sternschnuppe gesehen. Das war kurz nachdem er sich komplett verdunkelt hatte. Von blossem Auge wars natürlich nur ein kurzer, heller Strich.

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon Severestorms » Mo 28. Sep 2015, 11:19

Yepp, das hat sich gelohnt!

Als sich der Himmel gestern Abend über Zürich noch stark bewölkt zeigte, fürchtete ich schon ein Misslingen meiner geplanten „Harvest Supermoon Total Lunar Eclipse“ Fotosession (die Prognose von Fabienne hatte ich da noch nicht gelesen). Doch entgegen anfänglicher Befürchtungen war der Himmel über Zürich zum Zeitpunkt des Schauspiels sternenklar! :up: Ich musste anfangs – um der städtischen Lichtverschmutzung aus dem Weg zu gehen - zwar etwas durch die Gegend laufen (die Strassenlaternen in Quartierstrassen leuchten offenbar doch die ganze Nacht :neinei: ), fand dann aber beim Letzigrund einen geeigneten Spot zum Fotografieren. Als ich mein Stativ aufstellte, war die totale Mondfinsternis bereits in vollem Gange und sollte zum Glück noch eine Weile dauern. Es blieb genug Zeit, mit Blende, ISO-Werten, Fokussierung und Belichtungszeit herumzuspielen bzw. die Kamera nach all den Jahren ein erstes Mal richtig kennenzulernen *hust* :lol: . Schlussendlich sind mir dann für meine Verhältnisse doch recht anschauliche Fotos gelungen - denke ich zumindest. Werde heute abend ein paar Schnappschüsse nachliefern.

Eine schöne Sternschnuppe rechts am Blutmond vorbei (senkrecht von oben nach unten) konnte ich um 05.16 Uhr beobachten. :shock: Leider wechselte ich just in dem Moment in die Totale, sodass ich davon leider kein Foto habe. :(

Gruss,
Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Mo 28. Sep 2015, 13:23, insgesamt 4-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
knight
Moderator
 
Beiträge: 1315
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 21:58
Wohnort: 1786 Sugiez

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon knight » Mo 28. Sep 2015, 12:04

Der Mond war bei dieser MoFi speziell dunkel. Mich verwundert, dass bis jetzt niemand die trockene Luft ab 2000mü.M. erwähnt hat. Feuchte Luft in der unteren Atmosphäre fördert die Rotfärbung - dies war bei diesem Ereignis nicht der Fall:

Bild
(c) skywarn.ch

Ich spielte mit dem Gedanken auf den Chasseral zu gehen - zum Glück verwarf ich diese Idee: 2°C und Böen von fast 80 km/h hätten das Ereignis unvergesslich gemacht! Hier ein paar Bilder, Standort war Murten:

Bild
Nikon D3x, f=300mm, Blende: 5,6, Belichtungszeit=1,6 sec, ISO=800

Bild
Nikon D200, f=2000mm, Blende: 10, Belichtungszeit=1 sec, ISO=640

Bild
Nikon D200, f=2000mm, Blende: 10, Belichtungszeit=3 sec, ISO=640 - Dieses Bild (wie alle anderen) wurde nicht kontrastverstärkt. Dank der langen Belichtungszeit erscheint der Mond so stark rot!

Bild
Diese Bild besteht aus ca. 130 Einzelbildern. Es zeigt, wie extrem hell der Mond wird. Ich brach die Aufnahmeserie ab, als wir wieder "Halbmond" hatten - die Sensoren meiner Kamera dankten mir, denn bei Vollmond wäre die Aufnahme total überbelichtet.

Liebe Grüsse
Dominic
Sugiez - Mont Vully - Seeland

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon Severestorms » Mo 28. Sep 2015, 12:24

Eine besonders schöne Bildkomposition ist Thomas Rattei aus Österreich gelungen:
http://rattei.at/archives/79-Erntemond- ... atten.html

Gruss,
Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Dävu
Moderator
 
Beiträge: 304
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 20:43
Wohnort: 5018 Erlinsbach

Re: 27./28.09.2015: Totale Mondfinsternis (Blutmond) + Super

Beitragvon Dävu » Mo 28. Sep 2015, 12:26

Hallo zusammen

Nach dem Wetterpech bei der MoFi 2011 herrschten heuer perfekte Bedingungen! Eigentlich höchst unwahrscheinlich, war doch schon an der Sonnenfinsternis im März ideales Wetter...

Ich habe von zuhause aus beobachtet, hatte keine Lust an einen dunkleren Ort hinzufahren. Hier zwei Fotos.

Bild
Canon EOS 7D Mk II, 500mm (800mm KB), f/4, 1/3s, ISO 400, Ausschnitt

Bild
Canon EOS 5Ds, 35mm, f/4, 10s, ISO 400

Gruss, Dävu
David in 5018 Erlinsbach

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder