Werbung

Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
Benutzeravatar
HB-EDY
 
Beiträge: 908
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 15:22
Wohnort: 8607 Seegräben/570m

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon HB-EDY » Fr 20. Mär 2015, 11:01

Zuletzt geändert von HB-EDY am Fr 20. Mär 2015, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
I like stormy nights...................!

Wetterstation Seegräben 570m
http://www.kaikowetter.ch/mc/meteoplug_seegraben.html

Benutzeravatar
Michi, Uster, 455 m
 
Beiträge: 2757
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 21:34
Wohnort: 8610 Uster

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon Michi, Uster, 455 m » Fr 20. Mär 2015, 11:26

Und es geht wieder aufwärts:

Bild

Benutzeravatar
Badnerland
 
Beiträge: 1626
Registriert: Di 9. Mai 2006, 20:38
Wohnort: D - 79189 Bad Krozingen

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon Badnerland » Fr 20. Mär 2015, 11:31

@HB Edy: Bedeutet der Smilie, dass dir bewusst ist das es sich hierbei um ein Fake handelt? :-D
http://www.mirror.co.uk/news/technology ... re-5368159

Alleine dieser Galaxiennebel sollte doch stutzig machen, mal abgesehen vom "Hochglanz". Zudem viel zu flacher Orbit für die ISS.

Grüße
Zuletzt geändert von Badnerland am Fr 20. Mär 2015, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
meist zwischen Freiburg und Lörrach oder der Umgebung (Schwarzwald, Dreiländereck) unterwegs ;-)

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon Alfred » Fr 20. Mär 2015, 11:39

Und hier der Loop:

Bild

Alfred

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon Severestorms » Fr 20. Mär 2015, 12:30

Meine Lichtsicheln von heute:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruss,
Chris

PS: ..und morgen eine "Jahrhundertflut" an Frankreiches Atlantikküste?
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... ref=plista
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

c2j2
 

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon c2j2 » Fr 20. Mär 2015, 12:37

Mit "Bordmitteln" (300mm Tele, 1:64000 Graufilter), sogar ein Sonnenfleck ist zu sehen.

Bild
Bild

und die dazugehörigen Daten meiner Photovoltaikanlage. Wahrhaft drastischer Spannungseinbruch um 2 V ;) Sehr stabile Frequenz, da hat jemand ordentliche Arbeit abgeliefert.

Bild

Benutzeravatar
Dävu
Moderator
 
Beiträge: 304
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 20:43
Wohnort: 5018 Erlinsbach

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon Dävu » Fr 20. Mär 2015, 14:26

Hallo zusammen

Habe heute wegen der SoFi frei genommen...

Unglaublich dieses Wetterglück, normalerweise ist bei solchen Ereignissen mieses Wetter vorprogrammiert.

Habe nebst der Beobachtung durchs Teleskop natürlich auch fotografiert, nachfolgend ist die gesamte Finsternis in Zeitabständen von 4 Minuten festgehalten (mit 100mm Objektiv):

Bild

Gruss, Dävu
David in 5018 Erlinsbach

grafur Rifferswil
 
Beiträge: 309
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 23:04
Wohnort: 8911 Rifferswil

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon grafur Rifferswil » Fr 20. Mär 2015, 16:12

Hoi zäme

Hier ein paar Bilder von der part. Sonnenfinsternis heute Vormittag...
Bild
Bild
Bild

... und noch ein kurzer Zeitraffer (leider etwas zu spät damit begonnen). Die Reflektionen kommen vom verwendeten Filter:
http://youtu.be/mpq5IZALass

Gruss
Urs

Matthias_BL
 
Beiträge: 659
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein

Re: Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Beitragvon Matthias_BL » Fr 20. Mär 2015, 19:39

Hello zäme,

Danke für euren tollen Photos zu der SoFi 2015. Ich will euch gar nicht mit meinen kläglichen Fotoversuchen belästigen, aber dafür hier die SoFi in Form der Daten meiner Meteo Station (ne Davis Vantage Pro) dokumentieren:

Bild

Hätte nicht gedacht dass die W/m2 ab 0930h bis 1030h so stark in den Keller geht, umso beeindruckender fand ich aber dann die ca. Verfünffachung der Leistung danach zwischen 1030h und 1130h.

grüsse
Matthias
Zuletzt geändert von Matthias_BL am Fr 20. Mär 2015, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.

Roger Spinner
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 18:15
Wohnort: Montsevelier (Val Terbi); Jura

Kurzer Bericht über die Sonnenfinsternis vom 20.03.2015

Beitragvon Roger Spinner » Fr 20. Mär 2015, 21:09

Hallo zusammen,

Nachdem ich hier schon lange mitlese, dachte ich mir, ich gebe zur Feier des Tages nun endlich meinen Einstand mit einem kurzen Bericht zur Sonnenfinsternis.

Die Sonnenfinsternis begann hier in Montsevelier, JU um 09:25 Uhr, erreichte ihr Maximum um 10:32 Uhr und endete um 11:44 Uhr CET. Zum Zeitpunkt der maximalen Verfinsterung betrug die Bedeckung der Sonne durch den Mond laut CalSky rund 70.4 %.

Der Himmel war während des gesamten Verlaufs wolkenlos, wenngleich hartnäckiger Dunst die Sicht etwas trübte.

Bild

Um das Maximum der Finsternis herum, liess die Leuchtkraft der bedeckten Sonne sichtbar nach und sie tauchte die Umgebung in ein sanftes, kühles Dämmerlicht. Dieser Effekt zeigte sich auch deutlich beim Blick auf den Globalstrahlungsmesser der Station.

Erreichte die Globalstrahlung um 09:34 Uhr noch 427 W/m² so sank der Strahlungswert danach rasch ab und erreichte um 10:33 Uhr den Tiefstwert von 155 W/m². Von da an stiegen die Werte wieder an und normalisierten sich mit 619 W/m² zum Ende der Finsternis hin.

Bild

Etwas weniger ausgeprägt als gefühlt, aber dennoch klar messbar, war der Rückgang der Temperatur. Das Thermometer stieg bis 09:41 Uhr auf 6.3 ˚C und bewegte sich danach für fast eine halbe Stunde lang seitwärts, in einem Bereich zwischen 6.0 ˚C und 6.3 ˚C. Ab 10:08 Uhr sank die Temperatur dann um ein halbes Grad auf den Tiefstwert von 5.8 ˚C um 10:30 Uhr. Nach dem Maximum der Finsternis stieg die Temperatur rasch wieder an und das Thermometer zeigte um 11:44 Uhr wieder angenehme 9.3 ˚C an.

Bild

Während der Finsternis liess der leichte Südwind, der um 09:00 Uhr mit etwas mehr als 5 km/h zu wehen begann, spürbar nach. Nach dem Maximum der Finsternis frischte er mit Böen bis 15 km/h wieder auf und wehte von da an konstant aus Norden. Ob es hier eine Kausalität zur Finsternis gibt, vermag ich nicht zu beurteilen.

Bild

Zum Schluss noch ein Handy Schnappschuss durchs Okular unseres Teleskopes.

Bild

Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen und wünsche ein tolles Wochenende

Beste Grüsse aus dem Jura.

Roger

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder