Seite 28 von 28

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 21:24
von Bernhard Oker
Ich habe dem Herrn Zulauf, welcher gemäss Kürzel (zum) den Artikel verfasst hat, noch eine E-Mail geschrieben. Bin auf irgendeine Reaktion gespannt...

Gruss
Bernhard

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Mo 18. Sep 2017, 10:17
von Matthias_BL
Bild

:roll: grüsse Matthias

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Mo 18. Sep 2017, 13:20
von Federwolke
Gab es eigentlich schon mal ein Jahr, in dem die "britischen Klimaexperten" keinen Rekordwinter erwartet haben? Vor zwei Jahren waren es die Zwergschwäne, letztes Jahr der frühe Schneefall in Sibirien und weil das alles nicht hingehauen hat, muss jetzt die Sonne herhalten. Bin schon jetzt gespannt wie ein Londoner Regenschirm, was sie nächstes Jahr aus dem Hut zaubern.

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Mi 20. Sep 2017, 14:09
von Matthias_BL
Hello zäme,

Interessanter Artikel in der Berner Zeitung:
https://www.bernerzeitung.ch/region/oberland/Alpinisten-vom-Jungfraugipfel-gerettet/story/24683958:

Alpinisten vom Jungfraugipfel gerettet
"LauterbrunnenUnfreiwillig mussten zwei Bergsteiger auf dem Jungfraugipfel übernachten. Sie blieben unverletzt und wurden am Montagmorgen ausgeflogen."

Die Rettungsstation Lauterbrunnen erhielt gemäss einer Mitteilung vom Dienstag am Sonntagabend die Meldung, dass zwei Alpinisten auf dem Jungfraugipfel vom angekündigten Wetterumsturz überrascht worden und nun dort blockiert seien. Bei der Kontaktaufnahme mittels Mobiltelefon mit den Alpinisten konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sie unverletzt seien. Wegen der doch erheblichen Schneefälle und Schneeverfrachtungen getraue man sich keinen Abstieg mehr zu. Zudem seien sie durchnässt und erwarteten nun Hilfe durch die Bergretter.
Bei der anschliessenden Lagebeurteilung durch die Einsatzleitung stand rasch fest, .... [usw.]


Wer findet den Fehler :?: :roll:

Grüsse
Matthias

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2017, 19:30
von zti
Matthias_BL hat geschrieben:Hello zäme,

Interessanter Artikel in der Berner Zeitung:
https://www.bernerzeitung.ch/region/oberland/Alpinisten-vom-Jungfraugipfel-gerettet/story/24683958:

Alpinisten vom Jungfraugipfel gerettet
"LauterbrunnenUnfreiwillig mussten zwei Bergsteiger auf dem Jungfraugipfel übernachten. Sie blieben unverletzt und wurden am Montagmorgen ausgeflogen."

Die Rettungsstation Lauterbrunnen erhielt gemäss einer Mitteilung vom Dienstag am Sonntagabend die Meldung, dass zwei Alpinisten auf dem Jungfraugipfel vom angekündigten Wetterumsturz überrascht worden und nun dort blockiert seien. Bei der Kontaktaufnahme mittels Mobiltelefon mit den Alpinisten konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sie unverletzt seien. Wegen der doch erheblichen Schneefälle und Schneeverfrachtungen getraue man sich keinen Abstieg mehr zu. Zudem seien sie durchnässt und erwarteten nun Hilfe durch die Bergretter.
Bei der anschliessenden Lagebeurteilung durch die Einsatzleitung stand rasch fest, .... [usw.]


Wer findet den Fehler :?: :roll:

Grüsse
Matthias
Fehler: "Unfreiwillig"
Wer bei schlechtem Wetter die Jungfrau besteigt muss sich auch mit den möglichen Konsequenzen befasst machen.


Sent from my iPad using Tapatalk

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 12:25
von Uwe/Eschlikon
Wer bei schlechtem Wetter die Jungfrau besteigt muss sich auch mit den möglichen Konsequenzen befasst machen.


Wie in unseren Medien üblich wenn die Nationalität nicht bekannt gegeben wird, gehe ich davon aus, dass es sich nicht um Schweizer Alpinisten handelte.
Ergo: Wer nicht mit den hiesigen Wetter- und Routenverhältnissen vertaut ist, sollte es lieber sein lassen...hoffentlich kostete die Rettung genug :lol:

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 17:51
von Matthias_BL
Beides stimmt. Ich habe mich jedenfalls herzlich amüsiert über die "vom angekündigten Wetterumsturz überrascht". Geht irgendwie nicht, wenn was angekündigt ist, dann davon überrascht zu sein. Und zu einer Tour auf die Jungfrau gehört wohl auch dazu, mal das Wetter zu checken.
Ab dann hat mich der Artikel nur noch geärgert, weil mit keinem Satz die Verantwortungslosigkeit dieser Leute erwähnt wurde, nur noch die coolen Retter, die das soo toll geschafft haben. Wetten die holen die beiden nächstes Jahr wieder irgendwo raus?