Seite 26 von 28

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2017, 19:51
von lukasm
http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/frueher-war-im-schneesturm-skifahren/story/16290148

Mich würde sehr interessieren, worauf diese Behauptung basiert:
Wir haben die besten Prognosen mit dem Modell Super HD für die Schweiz, wir vergleichen das regelmässig.


Ist das einfach so? :-D Oder wie wurde das verglichen?

Ich will keineswegs behaupten, dass das Modell schlecht ist; aber trotzdem halte ich es doch für eine sehr gewagte Aussage.

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2017, 22:06
von Cedric
Er verkauft ja auch Wetterprognosen mit stündlichen Temperaturwerten aufs Zehntelgrad genau (z.B. auf diversen Infoscreens von öffentlichen Verkehrsmitteln).

Und auch zusätzliche Buchstaben scheinen sich zu verkaufen, wie das "H" im Wort Böen.
https://saentisbahn.ch/schwebebahn/webcam-und-wetter/ :unschuldig: :unschuldig: :unschuldig:

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2017, 23:39
von Federwolke
Meteogroup hat schon längst nichts mehr (bzw. hatte nie etwas) mit Kachelmann zu tun.

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 17:36
von Uwe/Eschlikon
Meteogroup hat schon längst nichts mehr (bzw. hatte nie etwas) mit Kachelmann zu tun.


Warum steht in Wikipedia folgendes:

"Die MeteoGroup Schweiz AG ist ein Ende 1990 von Jörg Kachelmann gegründetes Wetterdienst-Unternehmen. Seit Mai 2013 agierte die Meteomedia AG unter der Marke mminternational. Seit September 2013 gehört sie zum Wetterdienst MeteoGroup und wurde am 20. März 2014 zur MeteoGroup Schweiz AG umfirmiert."

und an anderer Stelle

"Seit 2013 gehört auch die von Jörg Kachelmann gegründete Schweizer Meteomedia zu MeteoGroup. Seit 2014 befindet sich MeteoGroup im Besitz der US-amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft General Atlantic."

Oder ist das falsch was in Wiki steht?

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 17:55
von Federwolke
Wenn du den Wikipedia-Artikel ganz genau liest und auf die zeitliche Reihenfolge der Ereignisse achtest, wirst du meine Aussage verstehen.

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 14:12
von Federwolke
Schlagzeile des Tages:

Bis 15 Grad: Blitz-Frühling soll schon im Februar nach Deutschland kommen

Nein, keine Verlinkung. Diesen Blödsinn muss man nicht mit noch mehr Klicks belohnen. Die Quelle dürfte nicht schwierig zu erraten sein, vom wem die "Prognose" kommt, auch nicht.

Nach dem Blitzeis jetzt also auch noch der Blitzfrühling. Die Gewittersaison beginnt wohl sehr früh dieses Jahr :help:

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 13:26
von Thomas Jordi (ZH)
Das Wetter heute in der NZZ mit Vorzeichenfehler beim Wind.. :neinei:
Bild

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Mo 10. Jul 2017, 12:53
von Bernhard Oker
Der Bericht gefällt mir gar nicht. Hat da Blick etwas zu viel gekürzt, vermischt oder verwechselt?
https://www.blick.ch/news/schweiz/mitte ... 68727.html

«Als ich das Radarbild verfolgte, wusste ich, dass es Schäden geben wird.


Regenradar stimmt oft nicht
«Die sind zwar sehr anschaulich, aber vielfach stimmen sie nicht.»


Wenn Regenradars oft nicht stimmen, wie konnte man dann wissen dass es Schäden geben wird?

Gruss
Bernhard

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Mo 10. Jul 2017, 16:01
von Severestorms
Bernhard Oker hat geschrieben:Der Bericht gefällt mir gar nicht. Hat da Blick etwas zu viel gekürzt, vermischt oder verwechselt?
https://www.blick.ch/news/schweiz/mitte ... 68727.html

«Als ich das Radarbild verfolgte, wusste ich, dass es Schäden geben wird.


Regenradar stimmt oft nicht
«Die sind zwar sehr anschaulich, aber vielfach stimmen sie nicht.»


Wenn Regenradars oft nicht stimmen, wie konnte man dann wissen dass es Schäden geben wird?

Gruss
Bernhard


Zudem könnte man statt von reinem Zufall zu sprechen, die Bevölkerung wenigstens darüber aufklären, dass bei solchen Wetterlagen sehr oft lokale Windkonvergenzen eine Rolle spielen, und dass es nicht in jedem Fall vorhersehbar sei, wo dies stattfinden wird. Aber eben: Ist halt nicht die ZSZ…

Gruss Chris

Re: Sammelthread: Wetter-Boulevard in den Medien

BeitragVerfasst: Di 11. Jul 2017, 23:59
von Tajno
Bernhard Oker hat geschrieben:Der Bericht gefällt mir gar nicht. Hat da Blick etwas zu viel gekürzt, vermischt oder verwechselt?
https://www.blick.ch/news/schweiz/mitte ... 68727.html

«Als ich das Radarbild verfolgte, wusste ich, dass es Schäden geben wird.


Regenradar stimmt oft nicht
«Die sind zwar sehr anschaulich, aber vielfach stimmen sie nicht.»


Wenn Regenradars oft nicht stimmen, wie konnte man dann wissen dass es Schäden geben wird?

Gruss
Bernhard


Das erste ist die Aussage von Herr Vögeli, zweitere von Herr Perret. Evtl. nachträglich angepasst?:

" (...) erklärt Meteorologe Roger Perret. Der Kollege von Vögeli hält deshalb auch nicht viel von den beliebten Regenradars. «Die sind zwar sehr anschaulich, aber vielfach stimmen sie nicht.»"

Aber ja, sehr unglücklicher Übergang... aus dem nichts wird jemand anders zitiert. Man weiss weder wieso noch woher. Blick eben.