Werbung

Ich suchte nach der Omega-Lage

Erdbeben, Kameras, Forumkritik usw.
Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Alfred » Di 27. Jul 2004, 15:07

[size=16px]und wieso diese so benamst wird, und ich fand folgendes:[/size]

Sali mitenand!

Hat meine Frage zwar nicht beantwortet, aber ich finde den Text trotzdem lesenswert!
http://www.zeit.de/archiv/1986/11/Zt19860314_089_0116_Le

Gruss Alfred
[hr]

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Federwolke » Di 27. Jul 2004, 18:17

Hallo Alfred

Hat meine Frage zwar nicht beantwortet

Das sollte der Artikel aber:
[hr]
"Auch die Höhenströmung schlug ziemlich große, wenn auch nicht übermäßig ungewöhnliche Kapriolen. Anstatt wie üblich mit leichten Schwankungen entlang der Breitengrade nach Osten zu fließen und uns Mitteleuropäer mit verhältnismäßig warmer Luft vom Atlantik zu versorgen, mäanderte die Höhenströmung in weiträumigen Schlingen aus. So nahm sie über Nord- und Mitteleuropa einen Weg, der einem auf den Kopf gestellten "Omega" glich. Im nach Süden vorgeschobenen "Bauch" des Omega ruhte jenes riesige Kältehoch, an dessen Westflanke sich ein atlantischer Tiefausläufer nach dem anderen totlief und an dessen Südgrenze die Mittelmeertiefs ihre Feuchtigkeit in Form von ungeheuren Schneemassen über dem Alpenraum abluden."
[hr]
Weichen die von Westen herannahenden Tiefdruckgebiete nicht nach Süden, sondern nach Norden aus (was der Fall ist, wenn das Hoch nicht über Nordeuropa, sondern eher über den Alpen liegt), dann hat man nicht ein "auf den Kopf gestelltes", sondern ein normales Omega.

Hoffe, hiermit geholfen zu haben. Warum das allerdings im OFF-TOPIC zu finden ist, leuchtet mir nicht ganz ein ;-)

Grüsslis

Benutzeravatar
Michi (Obernau LU)
 
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 29. Aug 2001, 22:52
Wohnort: 6012 Obernau (Kriens)

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Michi (Obernau LU) » Di 27. Jul 2004, 18:25

... wär das jetzt nicht für die Rubrik "Wissenswertes" (?) oder doch "Allgemein" (?)
Hmm, weis nicht, vielleicht ist es ja auch eine extreme Wetterlage ! :-O
"nur ein wenig sarkastisch hinterfragt" :)
Da sind Sie nun, meine 3 Probleme... Grüsslis :-O
Michi - Obernau bei Kriens LU, genau 6 km nördlich vom Pilatus

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Federwolke » Di 27. Jul 2004, 18:32

Hoi Michi

Also meiner Meinung nach gehört die Frage mit dem Artikel in die Rubrik "Allgemeines" und die Antwort in "Wissenswertes" :-D

Grüssli

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Alfred » Di 27. Jul 2004, 18:52

Hallo Fabienne

Hast natürlich vollkommen recht, aber meine Gedanken waren halt mehr auf den letzten Absatz, die
jetzige Omega-Lage und das Müllproblem, nicht von einer Seegfrörni, sondern der kommende Street-
parade in Zürich, gerichtet. Im übrigen brauchte ich einen Aufhänger der etwas länger war. Wollte eben
etwas ausprobieren.

Off-Topic, darum, weil ich den Artikel sonst gar nicht gepostet hätte.
Ich lese übrigens nur mit Mühe am Bildschirm, besonders wenn eine Linie mehr als 130 Zeichen hat, hatte
ihn mir ausgedruckt, aber noch nicht konzentriert durchgelesen.

Gruss Alfred
[hr]

- Editiert von Alfred am 27.07.2004, 19:11 -

Benutzeravatar
Michi (Obernau LU)
 
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 29. Aug 2001, 22:52
Wohnort: 6012 Obernau (Kriens)

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Michi (Obernau LU) » Di 27. Jul 2004, 18:57

Hoi Fabienne, :-O Hauptsache wir klicken uns alle durch und durch...

...Anstatt wie üblich mit leichten Schwankungen entlang der Breitengrade nach Osten zu fließen und uns Mitteleuropäer mit verhältnismäßig warmer Luft vom Atlantik zu versorgen, mäanderte die Höhenströmung in weiträumigen Schlingen aus. So nahm sie über Nord- und Mitteleuropa einen Weg, der einem auf den Kopf gestellten "Omega" glich. Im nach Süden vorgeschobenen "Bauch" des Omega ruhte jenes riesige Kältehoch, an dessen Westflanke sich ein atlantischer Tiefausläufer nach dem anderen totlief und an dessen Südgrenze die Mittelmeertiefs ihre Feuchtigkeit in Form von ungeheuren Schneemassen über dem Alpenraum abluden."

Scheint ja doch ein Extremereignis mit ungeheuren Schneemassen zu sein, und dann ist die Omega-Lage ja auch noch auf den Kopf gestellt !
Gehört also zur Archivierung auch noch zum "Extremereignisse" Bereich... 8-)

Gut, da wir uns ja eh nur lustig machen darüber, bleibts am Besten da wo es ist -> "Off Topic" :=(
Grüsse nach Bern
Michi - Obernau bei Kriens LU, genau 6 km nördlich vom Pilatus

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Federwolke » Di 27. Jul 2004, 19:10

Hoi Alfred

Wollte eben etwas ausprobieren.

Und es hat geklappt: Du hast sogar eine "wissenswerte" Antwort auf einen Beitrag im OFF-TOPIC bekommen ;-)

So, jetzt aber fertig gewitzelt - ich finde ja die Aufteilung gut so, das "Gschpüri", was wohin gehört, wird sich mit der Zeit schon einstellen.

Greez

Matthias_BL
 
Beiträge: 660
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein

Ich suchte nach der Omega-Lage

Beitragvon Matthias_BL » Di 27. Jul 2004, 20:49

Hier ein Beispiel: (Wurde letztes Jahr mal im WZ gepostet, aber ich finde es nicht mehr) Hier also nur mein gebastel aus den lokalen Files:


Bild

dicke schwarze Linien = Geopotenzial (gpdm) im 500 hPa-Niveau
= Höhe in Metern geteilt durch 10, in der der Luftdruck 500 hPa beträgt.

Farbflächen = Temperatur im 500 hPa-Niveau
= Temperatur in etwa 5500 Metern Höhe

Einschätzung der Lage auf Basis der Karte:

Diese Karte ist ein klassisches Beispiel einer sogenannten "Omega-Wetterlage"; das Symbol ist in der Karte rot dargestellt. Bei dieser Wetterlage werden die Luftströmungen um das Hochdruckzentrum herum in einer dem griechischen Buchstaben ähnelnden Omega-Form gelenkt.

Dabei wird das Hochdruckgebiet mit hochreichend sehr warmer Luft von kühlen Tiefdruckgebieten im Westen sowie im Osten flankiert. Diese Wetterlage gilt als eine der beständigsten und langlebigsten. Hierbei werden heiße Luftmassen aus dem Norden Afrikas über Mitteleuropa bis weit in den Norden geführt.

Bei dieser Wetterlage liegen wir auf der heißesten Seite der Luftströmung; mehrere Tage in Folge ist hierbei mit Höchsttemperaturen von über 30 Grad zu rechnen. Es kann also von einer regelrechten Hitzewelle in der kommenden Woche gesprochen werden. Gebietsweise sind 33 bis 37 Grad möglich.

Ab Mittwoch nähert sich das westeuropäische Tiefdruckgebiet von Westen her und führt zu treibhausähnlichen Wetterbedingungen.

Ein Ende des hochsommerlichen Wetters ist vorerst noch nicht erkennbar.

...das war am 11.7.2004

viele Grüsse
Matthias


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder