Seite 2 von 2

Re: Newsletter des DWD - Landgericht Bonn untersagt DWD kost

BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 16:19
von Severestorms
Hallo zusammen

Vielleicht als Diskussionsgrundlage, hier ein vom britischen Open Data Institute (ODI) in Zusammenarbeit mit Met Office kürzlich veröffentlichtes Dokument mit dem Titel "The State of Weather Data Infrastructure":

https://www.metoffice.gov.uk/binaries/c ... ucture.pdf

Ich kann dieses 20-seitige (eigentlich nur 14 Seiten zum Lesen) Dokument wärmstens empfehlen. Es beleuchtet in verständlicher Weise die aktuelle Problematik, mit welcher gegenwärtig Wetterdienste weltweit in Zusammenhang mit Big Data und zunehmendem Wettbewerb konfrontiert sind.

Quote aus der Einleitung:
"Analysing key technology trends and their impacts is important to understanding how weather data infrastructure is evolving. In studying these drivers we hope to encourage discussion around how our global weather data infrastructure can be sustainable and continue to bring significant value to society, while remaining as open as possible."

Gruss Chris

PS:
Willi hat geschrieben:Eigentlich bedenklich, dass ein Grossteil der Nutzer wohl lieber auf die App verzichtet als den lächerlichen Betrag zu begleichen. Die Sorgen dieser Leute möchte ich haben.

Hoi Willi
Vielleicht unterstelle ich dir zu Unrecht ein Missverständnis. Aber könnte es sein, dass du Bezug auf diese Aussage von Andreas nimmst?
Andreas -Winterthur- hat geschrieben:Nicht wenige Abonnenten der wetteronline-App haben ihr Abo gekündigt.

Falls ja, hast du es offensichtlich missverstanden. Es sind nicht die DWD-User, sondern die WO-User, welche ihre Abos (aus Protest) kündigen.

.. und sonst, sorry for my wrong guess! ;)

Re: Newsletter des DWD - Landgericht Bonn untersagt DWD kost

BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 19:15
von Microwave
Off Topic
Ich finde Gratis-Apps sinnvoll. Für mich sind 0.01 CHF zuviel, weil meine Apple ID nicht mit einer Kreditkarte verbunden ist.
Änderung ist nicht erwartet, weil ich zwecks reduzierter Komplexität als einziges bargeldloses Zahlungsmittel eine PostCard habe.


Grüsse - Microwave

Re: Newsletter des DWD - Landgericht Bonn untersagt DWD kost

BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 07:32
von Willi
Aber könnte es sein, dass du Bezug auf diese Aussage von Andreas nimmst?

Off Topic
Hoi Chris, das hat schon einen Bezug. Mich nervt der Shitstorm gegen den Kläger wegen EUR 1.99.

Gruss Willi

Re: Newsletter des DWD - Landgericht Bonn untersagt DWD kost

BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 18:03
von Andreas -Winterthur-
Der Sturm im Wasserglas, vom Spiegel medial aufgearbeitet:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 84750.html

Re: Newsletter des DWD - Landgericht Bonn untersagt DWD kost

BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 13:36
von Federwolke
Off Topic
Wer sich übrigens davon überzeugen möchte, wie man als privater Wetterdienst ein einst beliebtes Produkt unbrauchbar machen kann, der kann sich das seit gestern auf uwz.at oder uwr.de ansehen. Wieviel die Registrierung kostet, erfährt man wahrscheinlich erst, wenn man seine Daten abgesendet hat, jedenfalls noch nicht in den AGB. Aktiviert wird ein Account erst nach 15 Tagen, wenn das Wiederrufsrecht abgelaufen ist. Naja, irgendwie erstaunt mich das nicht - die Zeichen der Zeit habe ich zum Glück früh genug erkannt...