Werbung

"Buckliger" Cirrostratus und Altostratus durch Saharastaub

Grundlagen und Expertenwissen.
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

"Buckliger" Cirrostratus und Altostratus durch Saharastaub

Beitragvon Federwolke » Mi 19. Feb 2014, 10:51

Wie erkennt man anhand von Satellitenbildern, dass hohe Wolken mit Saharastaub durchsetzt sind und wie entstehen diese Strukturen? Der fotometeo-Blog liefert die Antworten:
http://www.fotometeo.ch/news/sandd%C3%B ... tteleuropa

nordspot
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 18. Mär 2007, 16:32
Wohnort: D-78464 Konstanz

Re: "Buckliger" Cirrostratus und Altostratus durch Saharasta

Beitragvon nordspot » Mi 19. Feb 2014, 13:26

@ Fabienne: Sehr interessante Erörterung :up: Gilt das eigentlich auch in den Sommermonaten oder würden die Dünen in der Hochreichenden Sommerkonvektion untergehen?

Gruss

Ralph
nordspot Konstanz

Michael (Gränichen)
 
Beiträge: 245
Registriert: Mi 12. Mai 2004, 16:44
Wohnort: Zürich

Re: "Buckliger" Cirrostratus und Altostratus durch Saharasta

Beitragvon Michael (Gränichen) » Mi 19. Feb 2014, 14:00

Der "Dreck" ist zB in München auch runtergekommen. Es hat ein klein wenig geregnet Nachts und jetzt kann man auf allen Autos die draussen standen eine schöne Sandschicht begutachten :-)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: "Buckliger" Cirrostratus und Altostratus durch Saharasta

Beitragvon Federwolke » Mi 19. Feb 2014, 22:10

nordspot hat geschrieben:Gilt das eigentlich auch in den Sommermonaten oder würden die Dünen in der Hochreichenden Sommerkonvektion untergehen?


Da müsste eigentlich kein saisonaler Unterschied bestehen ausser dem Umstand, dass im Sommer Warmfronten weniger ausgeprägt sind und somit die betroffenen Schichtwolken weniger ausgedehnt sein dürften. Es gab aber auch schon einige Fälle, wo Saharastaub eine Warmfront erst richtig aktiviert hatte. Statt der modellierten dünnen Cirren gabs dann plötzlich dichten Altostratus und sogar ein paar Tropfen daraus. Dass die Kondensationskeime im Warmsektor die Gewitterbildung begünstigen, ist hingegen bekannt und auch die Gewitter heute früh in Norditalien (auf dem Satellitenbild gut sichtbar) dürften davon profitiert haben.


Zurück zu Wissenswertes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder