Werbung

Der El Reno Tornado 31.05.2013 - ein historisches Ereignis

Grundlagen und Expertenwissen.
Benutzeravatar
Bernhard Oker
Moderator
 
Beiträge: 5073
Registriert: Do 16. Aug 2001, 11:02
Wohnort: 8902 Urdorf

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon Bernhard Oker » Mo 3. Jun 2013, 03:40

Spotter Network Tribute:
Bild
Bild

Tim Samaras Tribute Video
http://www.youtube.com/watch?v=S2qjS_tSn0U

Gruss
Bernhard
Zuletzt geändert von Bernhard Oker am Mo 3. Jun 2013, 03:42, insgesamt 1-mal geändert.
Bernhard Oker - Urdorf (ZH/CH) - Meine Webseiten "Never Stop Chasing!"

Benutzeravatar
Vortex2
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 18. Aug 2011, 13:51
Wohnort: W 8404 Winterthur / A 8092 Zürich

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon Vortex2 » Mo 3. Jun 2013, 09:16

Ich bin geschockt! Tim Samaras war für mich der Inbegriff eines seriösen und umsichtigen Stormchasers.
Mein tiefes Beileid für die Angehörigen. :(

Vortex2

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon Cyrill » Di 4. Jun 2013, 03:29

Letzter Tweet von Tim Samaras, bevor er selbst Opfer jenes Sturmes geworden war, von dem er eindringlich gewarnt hatte:
http://www.stern.de/panorama/tornadojae ... 19489.html

hb9xcl
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 28. Jun 2011, 15:35
Wohnort: 3425 Willadingen

Eben entdeckt..

Beitragvon hb9xcl » Di 4. Jun 2013, 08:20

Eine traurige Nachricht, eben entdeckt, als ich die News meines Haupt-Hobbies las:

http://forums.qrz.com/showthread.php?393504-Storm-Chaser-WJ0G-Killed-by-Oklahoma-Tornado

Wer weiss, vielleicht waren ja die Namen dem Einen oder anderen von Euch ein Begriff...
Zuletzt geändert von Bernhard Oker am Di 4. Jun 2013, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag verschoben aus neuem Thread im Off-Topic Forum.

B3rgl3r
 
Beiträge: 542
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 14:40
Wohnort: 7307 / 7132

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon B3rgl3r » Di 4. Jun 2013, 10:59

http://abcnews.go.com/WNT/video/veteran ... o-19316265 (Tribute Video).

Speziell zu denken geben mir die Aussagen ab 01:33 (Tornado-Tourismus)
Und ehrlich gesagt, mehr als ein Video gesehen, wo sich die "Touris" und "Forscher" gegenseitig in grosse Gefahr gebracht haben. Die einen bremsen, die anderen geben Gas... meist sind es Feldwege wo man kaum kreuzen kann...

unabhängig von dem, was nun effektiv der Grund war, sollte sich jeder Gedanken machen ob so "Wettertourismus" wirklich das A&O ist.

http://www.youtube.com/watch?v=EH9lkoZdH98
Incredible storm chaser traffic prevented an escape from the tornado like normal.


Und noch eins
http://www.youtube.com/watch?v=gF3VXhMbyLk (Speziell um 2:40)
Other storm chasers did not realize what was happening and got hit by the tornado. The guys in front kept wanting to slow down and look at the condensation tubes not knowing they were inside of it! They also wouldn't get out of the way hogging up the whole road preventing a fast escape. It's getting too dangerous with too many chasers that don't know what they're doing.
Zuletzt geändert von B3rgl3r am Di 4. Jun 2013, 11:16, insgesamt 3-mal geändert.
--> viele Grüsse, Andy (7307 Jenins) <--

Benutzeravatar
Phil (Dübendorf)
Moderator
 
Beiträge: 793
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 17:04
Wohnort: 8600 Dübendorf

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon Phil (Dübendorf) » Di 4. Jun 2013, 19:23

Der El Reno Tornado soll der bisher breiteste aufgezeichnete Tornado sein:

Bild
Quelle: https://twitter.com/nwsnorman

Gruss Phil
Höhe Dübendorf/ZH: 440 m ü. M.
---------------------------------------------------
Wetterstation in Dübendorf mit Webcam: http://www.wetter-duebendorf.ch/

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5894
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: AW: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon Severestorms » Di 4. Jun 2013, 21:05

Phil (Dübendorf) hat geschrieben:Der El Reno Tornado soll der bisher breiteste aufgezeichnete Tornado sein:

Bild
Quelle: https://twitter.com/nwsnorman

Gruss Phil


Er wurde zudem auf EF-5 hochgestuft! Zwischen dem Tornado von Moore und dem Tornado von El Reno vergingen gerade einmal 11 Tage, was der kürzesten Zeitspanne in der Geschichte des Bundesstaates Oklahoma zwischen zwei EF-5 Tornados gleichkommt.

http://www.climatecentral.org/blogs/kil ... corded-nws

Chris

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk 2
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Phil (Dübendorf)
Moderator
 
Beiträge: 793
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 17:04
Wohnort: 8600 Dübendorf

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon Phil (Dübendorf) » Di 4. Jun 2013, 21:09

Da kommt die Frage auf, ob es nicht Zeit wäre, die Skala zu erweitern... :roll:

Gruss Phil
Höhe Dübendorf/ZH: 440 m ü. M.
---------------------------------------------------
Wetterstation in Dübendorf mit Webcam: http://www.wetter-duebendorf.ch/

säschu (Bösingen)
 
Beiträge: 455
Registriert: Sa 28. Apr 2007, 21:45
Wohnort: 3178 Bösingen

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon säschu (Bösingen) » Di 4. Jun 2013, 21:35

Der Bericht ist auch nicht schlecht:
http://www.karstenhaustein.de/SChaPLe/2013/0531.html

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: TORNADO ALLEY USA 2013

Beitragvon Cyrill » Mi 5. Jun 2013, 04:50

Phil (Dübendorf) hat geschrieben:Da kommt die Frage auf, ob es nicht Zeit wäre, die Skala zu erweitern... :roll:

Gruss Phil


Hoi Phil.

Meiner Ansicht nach ist dies nicht einmal die zentrale Frage, denn die Fujita-Skala geht ja bis F 12, bzw. EF 12 und bildet eine Art Bindeglied zwischen der Beaufort-Skala und der von Mach definierten Schallgeschwindigkeit. Nur: Windgeschwindigkeiten ab EF 5 können nur noch als theoretische Werte gelten und meines Wissens sind jene darunter auch kaum je konkret bei einem Tornadoereignis gemessen worden. Deshalb hat man sich auf ein Zerstörungs- und Schadensmuster geeinigt, welches sich signifikant einer der fünf Kategorien zuordnen lässt.
Da nun bei einem EF 5 und Windgeschwindigkeiten über 500 km/h bereits totale Zerstörung eintritt und dies gleichzeitig auch eine Grenze unserer Vorstellungskraft markiert, wurde bisher nie (und wenn, dann nur theoretisch) von einem EF 6 gesprochen.
Fujita war meines Wissens der Erste, der Multivortex-Tornados untersuchte und dieses Phänomen sogar unter Laborbedingungen nachweisen konnte. Wie aus einem Interview in einem älteren Dok-Film hervorgeht, vermutete er eine Verstärkung des Zerstörungspotentials des Hauptvortex durch die Satelliten-Vortizes, wonach der Haupt-, Centervortex z.B. nicht zwingend Geschwindigkeiten eines EF 5 erreichen muss, um schliesslich ein Schadensmuster eines EF 5 zu verursachen. Dank Tim Samaras wissenschaftlicher Untersuchung mit seinen konischen Messkegeln, die er den Tornados in den Weg legte, wissen wir heute, dass nicht alleine die Windgeschwindigkeit, sondern auch enorme Druckunterschiede (ca. 100 hPa Druckfall und -anstieg innerhalb 60-90 Sek.) grosse Schäden hinterlassen. Darüber wollte ich natürlich mehr erfahren, vor allem aus erster Hand, weshalb ich am EWK Tim genau auf dieses Thema ansprach, welches ihn offenbar auch sehr interessierte.

Da nun aus den im Internet verfügbaren Videos des El Reno-Tornados ziemlich eindeutig hervor geht, dass es sich um einen Multivortex-Tornado gehandelt hat, müssten die Fragen meiner Meinung nach ganz anders gestellt werden: Besitzen (stärkere) Multivortextornados ganz generell die Eigenschaft, durch die Beeinflussung der Satellitentornados, ihren Kurs / Pfad spontan zu ändern? Kommt die Verbreiterung der Schneise durch die Intensivierung und Ausdehnung des Centertornados zustande, oder eher durch die meist antizyklonal um den Hauptvortex herum laufenden Satelliten-Vortizes (s. Bild oben im vorletzten Post)?

Leider können solche Fragen nicht mehr von einem der hervorragensten Tornadoforscher aller Zeiten beantwortet werden. Tim Samaras Tod hinterlässt nicht nur in unseren Herzen eine grosse Wunde, sondern auch eine grosse Lücke in der Wissenschaft.

@ säschu (Bösingen)
Ganz tolle Aufnahmen von Janek und seinem Chasingteam!
Insbesondere die unteren Abschnitte in der von Dir geposteten Seite machen mich sehr nachdenklich, wo es heisst: "Anscheinend kam es zu einem Stau an einem der 4-way-Stopps." Chaser behindern sich gegenseitig, versperren die Fluchtwege......... no comment!

Gruss Cyrill
Zuletzt geändert von Cyrill am Mi 5. Jun 2013, 04:55, insgesamt 2-mal geändert.

VorherigeNächste

Zurück zu Wissenswertes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder