Werbung

Wetterkarten zu geostrophischen-, Gredientwind, ...

Grundlagen und Expertenwissen.
Chicken3gg
 

Wetterkarten zu geostrophischen-, Gredientwind, ...

Beitragvon Chicken3gg » Mo 1. Apr 2013, 11:47

Hallo zusammen


Ich bin auf für eine Präsentation an der Uni über Gleichgewichtsformen des Windes auf der Suche nach Karten, die +- folgende Winde darstellen

Euler-Wind (grundsätzlich äquatornah)
Antitriptischer Wind (=Euler-Wind, aber innerhalb der planetaren Grenzschicht)
Geostrophischer Wind (wenn mögich parallele Isobaren ohne Krümmung, ideal wären dazu Windfiedern!)
Gradientwind (gekrümmte Isobaren, wenn möglich mit zum Tief hin gedrehten Windfieder
Reibungswind/Bodenwind (abgelenkt zum Tief hin bezüglich geostrophischem Wind
Zyklostrophischer Wind (der sowohl zyklonal wie auch antizyklonal um ein Tiefdruckgebilde weht)
Intertialwind/Trägheitsströumng (antizyklonal bei ungefähr 0 Druckgradientkraft)


Meine Zusammenfassung dazu:
Off Topic
Die Gleichgewichtsformen des Windes sind:
Euler-Wind
• Direkter Druckgradientwind
• Keine Corioliskraft, Zentrifugalkraft und Reibungskraft
• Nur äquatornah (Corioliskraft vernachlässigbar klein)
Antitriptischer Wind
• Gleichgewicht zwischen Druckgradientkraft und Reibungskraft
• Erweiterung des Euler-Wind
Geostrophischer Wind
• Gleichgewicht zwischen Druckgradient- und Corioliskraft
• Isobarenparallel (ohne Krümmungen)
• Oberhalb der planetaren Grenzschicht (freie Atmosphäre)
Gradientwind
• Gleichgewicht zwischen Druckgradient-, Zentrifugal- und Corioliskraft
• Isobarenparallel (mit Krümmungen)
• Oberhalb der planetaren Grenzschicht (freie Atmosphäre)
Reibungswind/Bodenwind/geotriptischer Wind
• Gleichgewicht zwischen Druckgradient-, Coriolis- und Reibungskraft
• Innerhalb der planetaren Grenzschicht
• Massenausgleich (Hochdruckgebiet => Tiefdruckgebiet)
Zyklostrophischer Wind
• Gleichgewicht zwischen Druckgradient- und Zentrifugalkraft
• Meist äquatornah (geringe Corioliskraft) oder hohe Windgeschwindigkeit (z.B. Tornado)
• Auftreten nur bei Zyklonen
• Instabilität des zyklostrophischen Gleichgewichts bei Antizyklonen
Inertialwind
• Gleichgewicht zwischen Coriolis- und Zentrifugalkraft
• Kreisförmige antizyklonale Bewegung
• Im Innern von grossen Zyklonen & Antizyklonen mit lokal geringem Druckgradienten
• Hauptsächliche Verwendung bei Meeresströmungen



Über hilfreiche Antworten, Ergänzungen und Fragen bin ich sehr froh

Cédric

Zurück zu Wissenswertes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder