Werbung

Fallböen

Grundlagen und Expertenwissen.
Benutzeravatar
Dwalin (Muttenz)
 
Beiträge: 1306
Registriert: So 5. Dez 2004, 19:44
Wohnort: 4132 Muttenz

Fallböen

Beitragvon Dwalin (Muttenz) » Do 23. Dez 2004, 19:07

Hallo Leute¨!

Hab mich schon immer gefragt, wie eine Böenwalze
oder Fallböen entstehen können?
Im Jahr 2003 erlebte ich selber einige.
Die Wolken wurden Dunkel-wie ein Band,
und plötzlich kam extrem starker Wind auf! :O
(50-80km/h)!
nach ca. 10 Minuten war der Spuk vorbei.
Habe noch drei eindrückliche Bilder von diesem Szenarium,
die ich eingescannt habe, aber leider sind sie grösser als 1MB :-( .

Könnt ihr mir weiterhelfen (?)

Gruss Norman :-)

:-(
Allradantrieb bedeutet, daß Dein Auto dort stecken bleibt,
wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.


Die Windstärke steigt direkt proportional zu den Kosten Deiner neuen Frisur

Benutzeravatar
Dani (Uster)
Administrator
 
Beiträge: 3899
Registriert: Fr 31. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 8610 Uster

Fallböen

Beitragvon Dani (Uster) » Do 23. Dez 2004, 21:29

Sali Norman,

Kannst sie mir sonst mal zumailen...dann schau ich ob sich mit der Grösse noch was machen lässt. Falls da nix mehr verkleinert werden kann lege ich sie mal so bei mir auf den Server.

Gruss Dani
Predwan hours and early morning thundery showers -> Sumatra Squall is coming

Benutzeravatar
Dwalin (Muttenz)
 
Beiträge: 1306
Registriert: So 5. Dez 2004, 19:44
Wohnort: 4132 Muttenz

Fallböen

Beitragvon Dwalin (Muttenz) » Do 23. Dez 2004, 23:06

Ok hab sie dir per E-Mail geschickt. ;-)
Hoffe kannst was dran machen!

Gruss Norman :-)
Allradantrieb bedeutet, daß Dein Auto dort stecken bleibt,
wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.


Die Windstärke steigt direkt proportional zu den Kosten Deiner neuen Frisur

Benutzeravatar
An.Di.
 
Beiträge: 620
Registriert: Sa 7. Feb 2004, 23:34
Wohnort: 79725 Laufenburg Deutschland

Fallböen

Beitragvon An.Di. » Fr 24. Dez 2004, 22:28

Hoi Darkmoon,

was Du auch machen kannst ist, die dpi Anzahl beim einscannen verringern. Meist reichen 100 bis 200 dpi. Außerdem kannst Du dann mit einem Bildbearbeitungsprogramm wie irfanview die Anzahl der Pixel verringern, um eine kleinere Dateigröße zu erhalten
Grüsse aus Laufenburg
An.Di.

Benutzeravatar
Thies (Wiesental)
 
Beiträge: 1818
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 07:29
Wohnort: 79688 Hausen im Wiesental (D)

Fallböen

Beitragvon Thies (Wiesental) » Sa 25. Dez 2004, 12:50

Hi Norman,

hab da zumindest schon mal was zur Böenfront - irgendwann vor ein paar Monaten gab´s glaub ich schon mal eine ähnliche Frage. Trotzdem hier gerne nochmal der Text:

"Für den Beobachter handelt es sich hier um eine laminar geformte Wolke, die sich bogenförmig um den Aufwindbereich des Gewittersystems erstreckt. Entlang der Basis erscheinen oft rasch aufsteigende Wolkenfetzen (Fraktus), die entlang der Basis auch kompakt sein können und nicht selten den Boden berühren - Verwechslungen mit Tornados sind in Deutschland derzeit vor allem in den Sommermonaten an der Tagesordnung. Aus dem Abwindbereich der Gewitterlinie strömt kühle Luft heraus und trifft auf die vor dem System liegende wärmere Luftmasse - an der Grenze dieser beiden Luftmassen kommt es kurzzeitig zu starken Hebungsvorgängen, so dass die zuvor beschriebene Böenfront entstehen kann.

Die laminaren Wolken, die im Zusammenhang mit einer Böenfront beobachtet werden können und auch als Arcus bezeichnet werden, haben jedoch nichts mit der ausströmenden kalten Luft zu tun. Diese, auch als "Shelf Cloud" bezeichneten Wolken stehen im Zusammenhang mit einer stabilen Schicht - betrachtet man die Wolken genauer, erscheinen auch nicht die für Hebung bekannten cumuliformen Merkmale sondern vielmehr schichtwolkenartige Formationen. Diese entstehen durch das starke Einströmen in das Gewitter. Beim Aufstieg (anhand eines Radiosondendiagramms einfach zu erkennen) sind die Luftpakete zunächst deutlich schwerer als ihre Umgebung - sie können nur durch Hebung die stabile Schicht überwinden, damit sie im weiteren Verlauf rasch beschleunigt werden. Diese rasche Hebungsbeschleunigung bewirkt einen Druckfall oberhalb des Niveaus (Grenze zwischen stabil und labil geschichteten Luftmassen), welche als Bernoulli-Effekt bekannt ist. Somit entsteht der Effekt, dass auch die unten lagernden Luftpakete gezwungen werden aufzusteigen, obwohl sie schwerer als ihre Umgebung sind. Neben dem Bernoulli-Effekt sorgt auch noch die Böenfront selbst durch das Ausströmen für eine Konvergenz und somit für zusätzliche Hebung."

Ich hoffe, Dir damit geholfen haben zu können. Schöne Weihnachten noch und Grüsse,

Thies
Thies Stillahn (Gewitterjagd im Dreiländereck D/CH/F)

Benutzeravatar
Dwalin (Muttenz)
 
Beiträge: 1306
Registriert: So 5. Dez 2004, 19:44
Wohnort: 4132 Muttenz

Fallböen

Beitragvon Dwalin (Muttenz) » Sa 25. Dez 2004, 21:30

Hoi Zämme!

Ok hab hier die Bilder.
In dieser Reienfolge habe ich sie geschossen.
Der Wind war sehr stark (man siehts an den Bäumen!)

@Thies Danke für die Informationen!! :D

Gruss Norman


http://www.meteoradar.ch/forum/forum_up ... 212610.bmp

http://www.meteoradar.ch/forum/forum_up ... 212704.bmp

http://www.meteoradar.ch/forum/forum_up ... 212753.bmp
Allradantrieb bedeutet, daß Dein Auto dort stecken bleibt,
wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.


Die Windstärke steigt direkt proportional zu den Kosten Deiner neuen Frisur

Benutzeravatar
Dwalin (Muttenz)
 
Beiträge: 1306
Registriert: So 5. Dez 2004, 19:44
Wohnort: 4132 Muttenz

Fallböen

Beitragvon Dwalin (Muttenz) » Sa 25. Dez 2004, 21:32

Was meint Ihr?
Sind das Böenwalzen?
(beim ersten Foto hat es begonnen)

Gruss Norman

Ps. Glücklicherweise hatte ich die Leiter am Dach, konnte also aufs Flachdach steigen und das Wetter Fotografieren :-O )


- Editiert von Darkmoon aus Muttenz am 25.12.2004, 23:14 -
Allradantrieb bedeutet, daß Dein Auto dort stecken bleibt,
wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.


Die Windstärke steigt direkt proportional zu den Kosten Deiner neuen Frisur

Benutzeravatar
Thies (Wiesental)
 
Beiträge: 1818
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 07:29
Wohnort: 79688 Hausen im Wiesental (D)

Fallböen

Beitragvon Thies (Wiesental) » Do 13. Jan 2005, 09:39

Hi,

sieht v.a. auf dem ersten Bild so aus, bei den folgenden befindest du dich ziemlich darunter - daher auch die starken Böen. Sehr organisiert scheint mir die Linie nicht zu sein, wobei du schon sehr nah dran warst beim Fotografieren. Zuvor, also aus grösserer Entfernung, sieht man den Grad der Organisation meist besser. Was war das für eine Wetterlage? Heiss und schwül oder kühl und frisch nachdem eine Kaltfront durchgezogen ist? Gab's ein kräftiges Gewitter? Warst du eher am südlichen Rand davon? Viele Fragen... ;-)

Viele Grüsse,

Thies
Thies Stillahn (Gewitterjagd im Dreiländereck D/CH/F)

Benutzeravatar
Dwalin (Muttenz)
 
Beiträge: 1306
Registriert: So 5. Dez 2004, 19:44
Wohnort: 4132 Muttenz

Fallböen

Beitragvon Dwalin (Muttenz) » Do 13. Jan 2005, 12:51

Hoi Thies!

Einige Fragen kann ich beantworten:

An diesem Tag wars extrem heiss. Nicht schwül nein, einfach heiss. 8-)
was ich weiss ist, das es sehr schnell aus Westen heraufzog (musste mich beeilen
mit dem Fotografieren!!). Die Fallböen dauerten ca. 2-5min. Sehr kurz aber heftig!! :-O
Gewitter gabs glaube ich nicht. Auf jeden Fall keine starken.
Nach dem Ereignis, regnete es. (normal) ;-)
Tehma Kaltfront, das kann ich dir leider nicht sagen welche Front es war. Tippe
aber auf eine Kaltfront die aus Westen herauf kam. (nicht sicher)
es kam genau aus dieser richtung des roten Gebäude das du im Hintergrund siehst.
Man sieht es gut an den wolken. und so zog es dann weiter nach Osten.

Hoffe konnte dir helfen. Bei weiteren Fragen, einfach schreiben ;-)

Grüssli Norman
Allradantrieb bedeutet, daß Dein Auto dort stecken bleibt,
wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.


Die Windstärke steigt direkt proportional zu den Kosten Deiner neuen Frisur


Zurück zu Wissenswertes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder