Werbung

[FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Mickey
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 08:47

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Mickey » Sa 2. Sep 2017, 06:39

Hier in Berneck seit Mitternacht 44mm. Der Littenbach steht in Au gemäss Messung der Feuerwehr deutlich über der Alarmierungsschwelle und scheint den Scheitel vorläufig erreicht zu haben. In Berneck war er zwischen 4 und 5 Uhr am höchsten. Noch bleibt die Lage kritisch... wer weiss was da noch kommt...

Fabian Bodensee
 
Beiträge: 508
Registriert: So 7. Sep 2008, 10:23
Wohnort: Tübach SG

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Fabian Bodensee » Sa 2. Sep 2017, 08:38

Ich war gerade noch an unserem "Dorfbach" der Goldach. Der hat letzte Nacht einen Abfluss von 102m3 erreicht. Nach meiner Recherche ist dies der zweithöchste jemals gemessene Abfluss. Nur im Jahr 2002 beim Jahrhunderthochwasser war der Abfluss mit 140m3 noch höher. Seither wurde viel investiert, was sich bewährt hat. Auf dem ersten Bild sieht man, dass das Wasser nur noch wenige cm vom übertreten entfernt war. Zum Vergleich unten ein Link zur Situation an der selben Stelle 2002. Weiter hatte der Fluss sehr viel Schwemmholz dabei. Sieht man bestens am Ufer in Goldach.

Bild

[url]
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgal ... 89,3425195
[/url]

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Fabian Bodensee am Sa 2. Sep 2017, 11:35, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1922
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Sa 2. Sep 2017, 08:42

Sali zäme

Gais mit 85mm :!:
http://uap.metweb.ch/assekuranz/aar.html

Dementsprechend lokale Überflutungen wie diese Webcam zeigt:
Bild
http://www.langlauf-gais.ch/loipe/livecam/


Sitter - St. Gallen, Bruggen um 10:00Uhr mit 450m3/s Abfluss :shock:
https://www.hydrodaten.admin.ch/de/2468.html

Seit Mitternacht über 700 Einsätze!
http://www.fm1today.ch/seit-mitternacht-ueber-400-feuerwehreinsaetze/576234

Gruss Kaiko
Zuletzt geändert von Kaiko (Döttingen) am Sa 2. Sep 2017, 15:29, insgesamt 4-mal geändert.
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Fabian Bodensee
 
Beiträge: 508
Registriert: So 7. Sep 2008, 10:23
Wohnort: Tübach SG

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Fabian Bodensee » Sa 2. Sep 2017, 11:40

Weiter oben im Flusslauf der Goldach gab es einige Schäden inkl. einer Brücke die teilweise um- bzw. unterspühlt wurde.

Bild

Bild

Bild

Thundersnow
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 26. Jan 2016, 21:28
Wohnort: 9402 Mörschwil

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Thundersnow » Sa 2. Sep 2017, 14:53

Ich war auf einer Erkundungstour über St. Gallen nach Abtwil. Es hat sich gelohnt, die Sitter führte wirklich gewaltig viel Wasser und ganze Baumstämme mit. Wir hatten einmal eine Party gemacht an der Sitter, nun ist die Sandbank nur noch ein reissender Fluss und steht mindestens einen Meter unter Wasser. Unter der Fürstenlandbrücke standen Polizisten oder Feuerwehrleute, da dort einige Häuser sehr nahe an der Sitter, die randvoll war, stehen. Fotos folgen später. Auch bei mir zuhause fuhr am Morgen die Feuerwehr vorbei. Sonst scheint es in Mörschwil recht glimpflich abgelaufen zu sein.

Fabian Bodensee hat geschrieben:Weiter oben im Flusslauf der Goldach gab es einige Schäden inkl. einer Brücke die teilweise um- bzw. unterspühlt wurde.

Bild

Bild

Bild


Wo ist das genau?

Lg Thundersnow

Fabian Bodensee
 
Beiträge: 508
Registriert: So 7. Sep 2008, 10:23
Wohnort: Tübach SG

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Fabian Bodensee » Sa 2. Sep 2017, 15:03

Lochmüli an der Goldach. Also teilweise auf Mörschwiler-Gemeindegebiet ;)

Christian Schlieren
 
Beiträge: 3273
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Christian Schlieren » Sa 2. Sep 2017, 15:35

Hoi zäme

Wie erwartet war es örtlich zu viel Regen, wen auch der Niederschlags Schwerpunkt etwas weiter östlich als erwartet war, daher war ich auch in der Ostschweiz und nicht in der Zentralschweiz unterwegs. Ich war zuerst in der Region Appenzell wo überall Oberflächen Abfluss und Hochgehende Bäche zu beobachten waren, Schäden hielten sich aber in grenzen meistens war nur Kulturland überschwemmt. Nachher fuhr ich der Sitter entlang nach Bischofszell. Die Sitter führte ein Beachtliches Hochwasser war aber noch lange nicht Extrem, mit 472 m3/sec. ca. 15 Jährliche Wiederkehr Periode.
2013 War das Hochwasser viel Schlimmer das Wasser reichte damals bis zur Brücke ( in der 2ten Sequenz meines Videos )

Hier ein Video der Sitter aus der Region Bischofszell

https://www.youtube.com/watch?v=4vNEhs_ ... e=youtu.be

Als Vergleich noch mein Video vom 2013 aus Bischoffszell (gleiche Brücke ab ca. 1min 40)

https://www.youtube.com/watch?v=kn5xRFg-rlc

Grüsse
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » Sa 2. Sep 2017, 20:01

In Zürich sah die Zelle am frühen Abend recht interessant aus. Ausser Starkregen gibt's nichts Auffälliges zu berichten.

Bild
Bild
Bild

Gruess, Matt

Benutzeravatar
Dr. Funnel
 
Beiträge: 605
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Dr. Funnel » Sa 2. Sep 2017, 22:17

Hier noch einige Bodenseeimpressionen von mir

Bild 1: Funnel um 13.25 h, Rotation deutlich sichtbar (Rorschacherberg)
Bild 2: Fluss Goldach (Goldach)
Bild 3: Baumstämme von der Goldach ans Bodenseeufer geschwemmt (Goldach)
Bild 4: Luftspiegelungen im Richtung Arbon (Rorschacherberg)
Bild 5: See in der Wiese (Altstätten)
Bilder 6 und 7: Erdrutsch oberhalb Altstätten


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch

Thundersnow
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 26. Jan 2016, 21:28
Wohnort: 9402 Mörschwil

Re: [FCST/NCST] Wetterumschwung zum Sommerende, ab 30.08.201

Beitragvon Thundersnow » So 3. Sep 2017, 13:22

So, nun konnte ich auch noch die Summe vom Samstag ablesen. Die einzelnen Daten sind wie folgt:

Donnerstag: 39.5 mm
Freitag: 42.4 mm
Samsag: 40.9 mm

Macht 122.8 mm in drei Tagen, was sowohl die Dauerregenereignisse Anfangs Juni 2013 (103.6 mm/3 Tage) als auch im Mai 2016 (104.5 mm/3 Tage) deutlich übertrifft! Im Juni 2013 rutschten viele Hänge in unbewohnten Gebiet Mörschwils ab und das kleine Verbindungssträsschen über die Lochmüli, mehr ein Weg, nach Untereggen war verschüttet und bis in den Winter hinein gesperrt. Und dieses Mal wurde der Weg von der Goldach weggeschwemmt.
In St. Gallen wurde mit der 48 h-Summe von 143 mm gar ein Rekord seit 1959 aufgestellt, wie im Meteoschweiz-Blog zu lesen ist!
:schirm: :schirm:

Gestern Abend hat es dann sogar noch ein paar Mal geblitzt am Bodensee.

Lg Thundersnow

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]