Werbung

[FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Dominic Kurz
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 5106 Veltheim AG

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon Dominic Kurz » Sa 19. Aug 2017, 03:10

Vom gestrigen Tag habe ich schon vermutet dass es kaum Blitze zu sehen gibt, alles war dermassen im NS eingelagert dass man nur ab und zu ein kleiner Kanal zu Gesicht bekam.
Fototechnisch waren die Blitze nun nicht sehr schmackhaft. Sekundentakt Strobogewitter war trotzdem schön.

Ich fuhr zuerst nach Singen, als ich die Zelle vor Schaffhausen bemerkte und kam gerade noch Rechtzeitig um beim "Sterben" der Superzelle zuzusehen:

Bild
Bild
Bild
Bild

Diese machte nebst vielen Donnergeräuschen auch einen wunderschönen "Abgang":

Bild
Bild
Bild
Bild

Nun wollte ich mich zu meinem eigentlichen Ziel nach Landsberg am Lech begeben, kam aber leider in den Stau und hatte langsame Wohnmobile und LKWs vor mir.
Mit einem kritischen Blick jeweils zur herannahenden Squall ennet am Bodensee noch auf Schweizer Seite versuchte ich schneller voran zu kommen. Leider hat dies nicht wirklich funktioniert und bevor ich alles verpasse - so dachte ich - ging ich dann in Memmingen ab der Autobahn.
Ich stationierte mich auf einem Feldweg beim Flughafen Memmingerber und konnte die imposante herannahende Linie wunderschön einfangen.

Das Blitzlichtgewitter war sehr schön anzusehen, leider keine Kanäle sichtbar. Ebenfalls kam auch der Regen so schnell dass ich alsbald wieder "flüchten" musste.
Jedoch kam ich dann nicht mehr raus, das inzwischen gebildete MCS war zu gross und der Verkehr aufgrund des extrem starken Regens fast lahmgelegt. Somit konnte ich nicht mehr vor die Zelle kommen.
Also beschloss ich noch ein Pano zu machen und dann zu verschwinden.

Bild

Unterwegs traf ich auf Äste auf der Fahrbahn, Wasser, umgestürzte Bäume etc.
Den Rest folgt alsbald im Video.

Gruss
Dominic
Zuletzt geändert von Dominic Kurz am Sa 19. Aug 2017, 03:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: Gewitter 18.08.2017 - FCST

Beitragvon Cyrill » Sa 19. Aug 2017, 10:18

flowi hat geschrieben:
Dani (Uster) hat geschrieben: Am Flughafen Zürich sind die Wetterbedingungen mittlerweile so schlecht dass die Piloten lieber durch die Linie durchfliegen um in Genf zu landen.


Bild
scrennshot https://www.flightradar24.com


Hoi Dani, Hoi Flo

es war ziemlich beeindruckend, wie die Flugzeuge (siehe Flowis Flighttrack-Map) im Tiefflug über unsere Köpfe hinweg-"torkelten", gegen den Sturm und die Gewitterfront ankämpfend. Habe zwei Videos, vermutlich ist der Airbus auch dabei. Wir haben uns bei der Kyburg positioniert, als die Wintizelle sich schön formierte. Flowis aktuelle Positionen wurden um 17:05 UTC (19:05 Uhr MESZ) heruntergeladen. Mein Eintrag im Weather-Connection-Chat um 19:06 Uhr: "Naheinschlag Kyburg :-)"

Positiver 56 kA-Erdblitz bei Sennhof, ziemlich nahe. Wenige hundert Meter neben den Flugzeugen, die die Landung in Kloten abbrechen mussten....
https://kachelmannwetter.com/ch/blitze/ ... 67403.html

Gab dann noch einige CG's (Video folgt)...

Gruess Cyrill

Benutzeravatar
Haene
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 16:51

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon Haene » Sa 19. Aug 2017, 13:03

Hallo zusammen

Hier noch das Video von der Gewitterfront am Lauerzersee bei Seewen.

https://youtu.be/Efpgjw1TOqg

Liebe Grüsse vom Hans-Jörg
Häne, Küssnacht am Rigi, 453 m.ü.M.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon Federwolke » Sa 19. Aug 2017, 14:48

Blick über den Tellerrand (Nordwesten Österreichs): http://www.nachrichten.at/oberoesterrei ... t4,2655111

Da haben alle Zutaten gestimmt:
- Heftige, langgezogene Kaltfront
- Sehr warme und feuchte Luftmassen vor der Front
- Tageszeitliches Timing
- Festgelände möglichst abgelegen und erhöht, Zufahrt nur durch grössere Waldgebiete möglich
- Festzelt auf einer südwestexponierten Lichtung
- je nach Quelle 700-1000 Leute auf engstem Raum
- gemessene Böen an den Stationen der Region: 120-130 km/h

Besondere Ironie der Geschichte, dass es sich um ein Fest der Freiwilligen Feuerwehr handelte. Natürlich wurde man wieder mal überrascht, weil "der Sturm aus dem Nichts ohne Vorzeichen kam". Eine Feuerwehr, die wahrscheinlich noch nie was von vorauseilenden Druckwellen gehört hat, geschweige denn die landesüblichen Warnseiten kennt, die gestern getrommelt haben wie wild. So tief seufzen wie man müsste, kann ich gar nicht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits: http://www.nachrichten.at/oberoesterrei ... t4,2655132

Benutzeravatar
Slep
 
Beiträge: 1208
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:34
Wohnort: 8404 Oberwinterthur

Re: Gewitter 18.08.2017 - FCST

Beitragvon Slep » Sa 19. Aug 2017, 18:02

"Positiver 56 kA-Erdblitz bei Sennhof, ziemlich nahe. Wenige hundert Meter neben den Flugzeugen, die die Landung in Kloten abbrechen mussten....
https://kachelmannwetter.com/ch/blitze/ ... 67403.html"


Ungefähr genau am angegebenen Ort habe ich diesen zersplitterten Baum gefunden:-
Bild
Bild

Was denkt ihr? Ich sah weit and breit keinen anderen beschädigten Baum. Was mich aber dunkt ist die relativ kleine Grösse des Baums.

Gruss, Simon.
Zuletzt geändert von Slep am Sa 19. Aug 2017, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
You don`t have to be a total nutter of a weather freak to be on this forum - but it helps.

Benutzeravatar
Dominic Kurz
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 5106 Veltheim AG

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon Dominic Kurz » Sa 19. Aug 2017, 21:46

Hier noch das Video zum Freitag:
https://www.youtube.com/watch?v=lSNT5oB3kCs

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1921
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » So 20. Aug 2017, 17:07

Sali zäme

Anbei noch der ausführlichere Bericht zur Superzelle am Nordrand der Schweiz.
Im Zeitraum von 16.12Uhr bis 16.17Uhr MESZ konnte ich beobachten,
wie Fractusfetzen von der Geländeoberfläche aus in die Superzelle aufgesogen wurden.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Radaranimation 16.00 bis 17.00Uhr:
Bild

Vorbeizug der Superzelle.
Im Zeitraum von 16.23Uhr bis 16.28Uhr MESZ:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Weitere Radaranimation
Bild

Die zyklonale Rotation des Aufwindbereiches des Rightmovers wird in der folgenden Animation deutlich sichtbar:


Während sich der Aufwindbereich der Superzelle noch über der Schweiz befand,
fiel der Regen und Hagel hauptsächlich auf der deutscher Seite.
(Ausnahme Kanton Schaffhausen)
Bild
https://kachelmannwetter.com/ch/hagel/waldshut/20170818-1515z.html

Die Rückseite der Superzelle aufgenommen mit der Roundshot Webcam
Flugplatz Schupfart mit speziellem Regenbogen um 16.20Uhr MESZ.
Bild
https://flugplatzschupfart.roundshot.co/

Am späteren Abend folgte der Aufzug der Kaltfront, welcher in folgendem Video zu sehen ist:
An meinem Standort mit maximalen Böenspitzen von 75km/h.


Gruss Kaiko
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

flowi
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon flowi » So 20. Aug 2017, 20:17

Hallo Kaiko,
vielen Dank für Deine Dokumentation.
Ich hatte die Zelle ja genau aus der entgegengesetzten Richtung vor mir. Die Fotos, die ich weiter oben eingestellt hatte, wurden ab 16.27 Uhr erstellt. Also quasi direkt im Anschluss an Deine Aufnahmen.

Was mir noch aufgefallen ist:
Die Kachelmannsche Darstellung des Hagelzuges liegt für den Bereich, den ich beobachtet habe, ca. 4 - 5 km. zu weit nördlich.
Woran das wohl liegt ?
Bild

Gruß,
Flowi

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1921
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » So 20. Aug 2017, 22:35

@Flowi

Schwierig zu interpretieren.
Sehr interessant ist der Umstand, dass es sich wahrscheinlich sogar um 2 nahe aneinander liegende Superzellen handelte.
Im Bild vom Flugplatz Schupfart sind die 2 Aufwindbereiche noch deutlich zu erkennen.
Bild

Auch auf meiner Webcam ist der nördlichere Aufwindbereich noch erkennbar um 16.21Uhr.
Bild

Die Distanz dieser 2 Zellen macht wahrscheinlich den Unterschied.

Anbei noch ein Webcambild von Gersbach um 16.00Uhr
(Achtung Zeitstempel im Bild geht 10Minuten vor)
Bild
(Werde bei Gelegenheit auch noch eine Animation dieser Bilder erstellen)

Hier sieht man die nördlichere Zelle. Übrigens auch diese Zelle rotierte zyklonal.
Wir haben es hier eventuell mit einer sehr seltenen Konstellation, ich nenne es mal Twin-Rightmover oder Zwillingssuperzelle zu tun. :?:

Es ist auch hier zu beachten, dass eine Superzelle von der anderen eventuell verdeckt wird, und vom Radar nicht vollständig erkannt wird.

Gruss Kaiko
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Michael (Untersee)
 
Beiträge: 881
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Wohnort: 8953 Dietikon

Re: [FCST/NCST] Gewitter 18.08.2017

Beitragvon Michael (Untersee) » Mo 21. Aug 2017, 09:43

Hallo zusammen,

beim Joggen ist mir gestern aufgefallen, dass in einem Waldstück oberhalb Dietikon (Rörimoos) einige Sturmschäden aufgetreten sind. Ich nehme an, dass diese vom 18.08.2017 stammen, da die Wege noch nicht geräumt wurden. Vereinzelt, aber in einer gewissen Regelmässigkeit sind Bäume umgestürzt, welche teilweise auch Waldwege versperren. Es hatte zudem viele Äste am Boden. Die Schäden liegen wohl im Grenzbereich F0/F1, aber ich war trotzdem überrascht. Die Böen in der Stadt Dietikon waren zwar ruppig (vermutlich 75-90 km/h), aber weit entfernt von der Orkanschwelle.

Gruss, Michael
Dietikon ZH 405 m ü. M.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot]