Werbung

[FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Cyrill » Fr 21. Jul 2017, 23:08

Tinu (Männedorf) hat geschrieben:Ich habe mich heute am Zürichsee der Wildheit der Natur ausgesetzt.



Schöne Wolkenabsenkung :unschuldig: Ich nahm die Zelle am Pfäffikersee in "Empfang". Wind war gewaltig; ich schätze sicher Bf. 6-7...

Gruss Cyrill

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3158
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Fr 21. Jul 2017, 23:15

@Cyrill

Yep, war richtig schön. Vor allem hoher Mittelwind über eine längere Zeit hinweg, ähnlich wie schon am Mittwoch (19.7.). Süd/Südwest ist am See einfach genial. Da drückt es dir das Wasser regelrecht in die Linse :-D .

PS: Im Nachhinein wars aber auch etwas leichtsinnig von mir da unten so lange zu bleiben. Der alte Witz von wegen "alle Badenden rennen nach Hause, nur der Chaser rennt zum Wassser", hat sich mal wieder bewahrheitet. Die Blitze waren ziemlich deftig am Ende. Naja, war mal wieder für eine Weile Adrenalin... :!:
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Markus Pfister
 
Beiträge: 1656
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Wohnort: 9056 Gais

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Markus Pfister » Fr 21. Jul 2017, 23:17

Hallo,

als klar wurde, dass das Appenzellerland wegen Föhntendenz nicht mitmacht, fuhr ich nach Romanshorn, und fand
vor allem starken Westwind vor der nahenden Front, die dann ein gutes Stück nördlicher auf den Bodensee hinaus zog:

Bild

Bild

Bild

Bild

Animation des Wolkenaufzugs: http://www.westwind.ch/gew20170721/

Gruss

Markus

Benutzeravatar
c2j2
 
Beiträge: 909
Registriert: So 8. Jun 2003, 21:40
Wohnort: Allensbach

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon c2j2 » Fr 21. Jul 2017, 23:19

Bericht aus Konstanz:

Erst auf der schweizer Seite eine schöne Optik:

Bild

Seltene Bodenblitze wie

Bild

waren anfangs noch sichtbar, dann wurde das Fotografieren immer schwieriger: Stroboskop im dichten Regen - eine Minute lang wie in der Autowaschanlage, die Fensterscheibe war durchgehend mit Wasser bedeckt (zum Glück von außen - Nachtrag: stimmt nicht, Parkettschaden durch eindringendes Wasser :shock: ):

Bild

Als alles durch war, ist auf der "Rückseite" des Gewitters praktisch auf jedem Bild ein Blitz - aber Wolkenblitz im Regen sind nicht ganz so fotogen, bis auf

Bild

So, bisher das beste Gewitter in 2017, das ich erleben durfte (die machen immer einen Bogen um mich!)

Christian
Zuletzt geändert von c2j2 am Sa 22. Jul 2017, 00:08, insgesamt 2-mal geändert.
Wieso Hagelraketen und andere Unwetter-Schadensverminderer... man kann auch mich buchen. Wo ich bin, sind keine Unwetter :roll:

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Cyrill » Sa 22. Jul 2017, 05:18

Guten Morgen

Hier noch ein paar Bilder vom Gewitteraufzug, den ich vom Ostrand des Pfäffikersees beobachten konnte. Ich fuhr bereits um 16 30 Uhr los, positionierte mich bei Wallisellen, verfolgte die Entwicklung der Gewitterzellen auf dem Donnerradar und verschob mich an die Ringstrasse in Dübendorf, um nahe an einer Autobahnzufahrt in mehrere Richtungen zu sein. 18 36 Uhr: während ich eine kleine Verpflegung zu mir nahm, beobachtete ich im Osten, nur wenige Kilometer von meinem Standort entfernt, eine Neuentwicklung, zwar sehr hochbasig, aber "gesund" mit drei, vier hochschiessenden Castellanus. Geht ja noch eine Weile, dachte ich, nicht damit rechnend, dass die Neuentwicklung vor der eigentlichen Linie so extrem schnell ablaufen würde. Relativ gemütlich zuckelte ich in Richtung Uster, hielt bei Wangen schön brav die 80 km/h ein, weil sie vis à vis vom fix installierten Radarkasten auf der Gegenseite manchmal ein mobiles Gerät dort einsetzen. Dann blitzte es hinter mir sehr hell; erster Blick auf den Tacho- aber ich fuhr ja 80 km/h...?! :help: :?: Es regnete in Strömen - auf dem Donnerradar in dieser Gegend kein Signal. Refresh gedrückt...; nix! Doch zwei Loops später löste sich dieses Rätsel auf: Geburt einer vorlaufenden Minizelle über Wangen, von Null auf hundert, bzw. von Null auf Stufe Gelb, mit einem ersten Blitz drin, genau als ich dort in der S-Kurve darunter unterwegs war. Mich interessierte aber eher die Hauptlinie mit den Wolkenstrukturen, die sich bilden würden; und so kam ich in den Genuss, am Pfäffikersee auf sie zu warten. Die Shelfstrukturen hatten sich erst formiert (siehe Fotos), als es wenig später dann auch ziemlich zur Sache ging.

Bild


Bild
Bild
Bild

Video und Rest folgt....



Gruss Cyrill
Zuletzt geändert von Cyrill am Sa 22. Jul 2017, 05:35, insgesamt 2-mal geändert.

nordspot
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 18. Mär 2007, 16:32
Wohnort: D-78464 Konstanz

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon nordspot » Sa 22. Jul 2017, 08:51

Moinmoin
Christian hats schon beschrieben, hier in Konstanz absolute strobodisco mit anschl. Dusche vom feinsten, gehe einher das war eines der besten Gewitter dieser Saison. Wasserschäden hielten sich zum Glück in Grenzen.. Chapeau an alle Fotografen hier :up:

Morgendliche Grüsse

Ralph
nordspot Konstanz

säschu (Bösingen)
 
Beiträge: 455
Registriert: Sa 28. Apr 2007, 21:45
Wohnort: 3178 Bösingen

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon säschu (Bösingen) » Sa 22. Jul 2017, 10:32

Gestern war endlich wieder einmal die Westschweiz und mein nahes Umfeld Startpunkt von Gewittern.

Standort Le Petit Farvagny Punkt 721 Sicht Richtung Yverdon
Genial und nahe der Autobahn

Start der Zelle. Schöne Absenkung. Outflow.

Bild

Bild

https://www.facebook.com/sacha.beck/vid ... 780232396/

Beim durchsehen der Bilder habe ich offensichtlich einen Mikroburst bei Chavonnes sous Orsonnens aufgenommen.

Bild

Bild

Bild

https://www.facebook.com/sacha.beck/vid ... 780232396/

Habe versucht davon einen Zeitraffer zusammenzustellen. Das Talent ist doch sehr bescheiden aber Filmchen folgen noch.

Zelle bei Düdingen

Bild

Bei Flamatt durchfahrt durch die Zelle von Plaffeien mit allem was das Herz begehrt auf der Autobahnbrücke. Dann auf der A1 von Brünnen nach Kerzers. Autofahrer in Panik Region Auffahrt Mühleberg. :-) Wunderschön, aber keine Aufnahmen.
Beim nach Hause Fahren einige Bäume am Boden(Hegidorn, Gümmenen).

Weiter mit der Zelle bis Rothrist und CG hören mit offenem Autofenster. Schön. Am Fahren gibt keine Bilder.

Zelle vom Napf war am Sempachersee dann doch mau.
Zuletzt geändert von säschu (Bösingen) am Sa 22. Jul 2017, 10:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Federwolke » Sa 22. Jul 2017, 11:00

säschu (Bösingen) hat geschrieben:Beim nach Hause Fahren einige Bäume am Boden(Hegidorn, Gümmenen).


Merci für die Meldung. Dann war die 122 km/h-Böe der Station Mühleberg-Stockeren doch nicht nur ein Turm-Phänomen (Windmesser 65 m über Boden).

Benutzeravatar
Dominic Kurz
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 5106 Veltheim AG

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Dominic Kurz » Sa 22. Jul 2017, 11:37

Hallo Zäme

Gestern wollte ich zuerst in den Jura fahren (mega schöne Arcus auf dem Roundshot Bözingerberg, Danke Kaiko fürs Teilen), entschied mich aber in der Zentralschweiz zu bleiben.
Einzelne Zellen zu erhaschen war nicht einfach da sich die Gewitter relativ schnell verclusterten. In Sempach bezog ich meinen Standort um die Lage zu Überblicken, ehe ich mich dann entschied nach Oensingen zu fahren.

Auf dem Steinhuserberg bei Wolhusen blickte ich direkt auf die Berner-Oberland Zelle:
Bild

Kurz vor Oensingen boten sich mir schon schöne Strukturen, ich entscheid mich dort auf dem Feldweg zu stationieren um ggf. ein paar CG's zu erwischen, was dann auch klappte.
Der Rest war leider stets im Niederschlag und somit schwierig zu fotografieren:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Windböen von geschätzten 65km/h erfassten mich und auch die Tatsache dass es "Queer" regnete liess mich entschliessen wieder vor die Zelle zu gelangen.
Zurück an den Standort oberhalb des Sempachersees erwartete ich die Ankunt der "Emmentaler-Zelle":
Bild

Da auch hier die meisten Blitze im NS waren fuhr ich nach Hildisrieden wo ich mich jeweils immer hinstelle, wenn die Gewitter über Hochdorf in den Aargau oder ins Zürcher Oberland ziehen.
Dort kann man bis zu 3 Autos unter dem grossen Vordach parkieren und somit auch im Trockenen das Stativ aufstellen. Hier gab es auch weitere Blitze, einer auf Foto, rest jeweils gefilmt:
Bild

Videos und weitere Bilder folgen.

Gruss
Dominic
Zuletzt geändert von Dominic Kurz am Sa 22. Jul 2017, 11:52, insgesamt 2-mal geändert.

Gernot
 
Beiträge: 179
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 10:03
Wohnort: D-78315 Möggingen

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Gernot » Sa 22. Jul 2017, 11:43

wie schon von Ralph und anderen bemerkt - selten so eine Dauerstroboskop Lightshow gesehen, ziemlich leise Geschichte, und diesmal ohne Hagel - leider wenig fotogen von hier aus inmitten der Lichtshow. Schaun wir mal was der Abend bringt

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot], Pili