Werbung

[FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

[FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Severestorms » Fr 21. Jul 2017, 09:29

Heute steht einer der ganz grossen Gewittertage dieses Sommers an und keiner diskutiert darüber?

Da ich unterwegs bin (ohne Laptop, nur Smartphone), kann ich leider keine grosse Diskussion starten. Aber Fabienne hat in ihrem Blog ja bereits den Start gemacht:
gewittervorschau-21-27-07-2017/

Ergänzen möchte ich, dass neben Sturmböen und Sturzfluten aufgrund von starken quasistationären Gewitterzellen (Verclusterung), insbesondere am Jura und insbesondere am frühen Nachmittag bei diskreten Einzelzellen auch die Gefahr von grossem Hagel und Downbursts besteht. Dies aufgrund der starken Hebung und vor allem wegen der Scherung (Jet in 300hpa von > 20 m/s => gute Chancen auf Mesozyklonen). Estofex sieht über der ganzen Schweiz übrigens ein Level 2!

Gruss Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Fr 21. Jul 2017, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2860
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: 21.07.2017: Gewitter

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Fr 21. Jul 2017, 10:19

Sehr abartiges Wetter heute früh für mitte/ende Juli: Zuerst dicker Boden-Nebel, dann kompakter Hochnebel und jetzt drückt allerdings etwas die Sonne - ist denn schon Oktober? Hoffentlich bläst es die Suppe in die Alpen hinein :warm:

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6190
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Willi » Fr 21. Jul 2017, 11:54

Heute steht einer der ganz grossen Gewittertage dieses Sommers an und keiner diskutiert darüber?

Off Topic
Wer sich beim Warten auf den grossen Knaller die Zeit vertreiben will, kann 15 Jahre zurückblenden und sich die Cleopatra zu Gemüte führen.
Das waren noch Zeiten! Hagelschäden in über 500 Gemeinden. Wann gab es das sonst?

Gruss Willi

http://www.metradar.ch/de/archiv_920721.php
http://www.sturmarchiv.ch/index.php?tit ... %C3%BCrich
Zuletzt geändert von Willi am Fr 21. Jul 2017, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Federwolke » Fr 21. Jul 2017, 12:19

Off Topic
Willi hat geschrieben:... kann 15 Jahre zurückblenden und sich die Cleopatra zu Gemüte führen.


Auch wenn wir das nicht gerne hören, aber es sind 25 Jahre. Ein Vierteljahrhundert! Grundgütiger werden wir schnell alt...

Wie der DWD den damaligen Tag als unbestimmt zwischen West antizyklonal und Hoch Mitteleuropa klassifizieren konnte, ist mir ein Rätsel. Ich sehe Trog Westeuropa, übrigens nah verwandt mit der aktuellen Lage und im Schnitt die unwetterträchtigste GWL im Sommer (nicht von der Häufigkeit, aber von der Heftigkeit her) überhaupt.
Zuletzt geändert von Federwolke am Fr 21. Jul 2017, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.

nordspot
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 18. Mär 2007, 16:32
Wohnort: D-78464 Konstanz

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon nordspot » Fr 21. Jul 2017, 12:38

moin@all

Schön zu sehen wie die Modelle heute mal sich grossenteils einig sind, Janeks WRF modelliert schon seit einigen Läufen schon gut Action in unseren gefilden, Cosmo auch, die Fexler mit level2 über CH undund :up:

Aaber das wichtigste indiz dafür dass es heute verbreitet so richtig krachen soll hat Uwe beobachtet, ich zitiere: "Sehr abartiges Wetter heute früh für mitte/ende Juli: Zuerst dicker Boden-Nebel, dann kompakter Hochnebel und jetzt drückt allerdings etwas die Sonne - ist denn schon Oktober? Hoffentlich bläst es die Suppe in die Alpen hinein :warm:"

Nenee, die soll es nirgendwohin blasen, das ist ein richtig scharfes Gewittersüppchen, wie oft war es schon so dass am Morgen bevor es so richtig geräbelt hatte neblig war :?: (oder dick Tau?)

So, jetzt aber ersma Einstrahlung satt bitte, und ich bin mal sehr gespannt auf Payerne 12z BITTE POSTEN WERS ZUERST HAT, dankeschön :)

Sonnige und gespannte Grüsse

Ralph
nordspot Konstanz

Benutzeravatar
Bernhard Oker
Moderator
 
Beiträge: 5073
Registriert: Do 16. Aug 2001, 11:02
Wohnort: 8902 Urdorf

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Bernhard Oker » Fr 21. Jul 2017, 12:46

Willi hat geschrieben:Cleopatra

The Evolution of Severe Convective Storms on July 21, 1992 in Central Europe -
A Comprehensive Dataset for Mesoscale Research
http://www.pa.op.dlr.de/cleocd/start.htm (Habe Zuhause noch die CD mit dem kompletten Datensatz.)

Analyse von Wetterfuchs zum 21.07.1992:
http://old.wetterzentrale.de/cgi-bin/we ... mes;read=1

Payerne 21.07.1992 12Z
http://www.contourmap.ch/hpbo/app/hpbo/ ... 2z_new.gif

Aktuell (berechnet):
Bild

Gruss
Bernhard
Zuletzt geändert von Bernhard Oker am Fr 21. Jul 2017, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bernhard Oker - Urdorf (ZH/CH) - Meine Webseiten "Never Stop Chasing!"

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2860
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Fr 21. Jul 2017, 13:46

Na gut, der Hochnebel hatte sich dann relativ rasch aufgelöst bzw. in flache Quellwolken umgewandelt. Und dank dem ONO-Wind war der Himmel recht schnell klar...alles in Richtung Voralpen gepustet.
Jetzt tauchen aber aus SW kompakte Cirrenfelder auf, die die Sonne schon ziemlich milchig machen. Der Wind bläst unten weiterhin aus östl. Richtung. Bin ja mal gespannt, was da wirklich kommt. Wenn, dann dürfte es hier eher Abend als Nachmittag werden... :roll:

Markus Pfister
 
Beiträge: 1656
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Wohnort: 9056 Gais

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Markus Pfister » Fr 21. Jul 2017, 14:17

Hallo,

der Nordostwind ist gut, da wird das Futter den Gewittern auf ihrem Weg nach (generell) Nordost auch noch in der Rachen gepumpt,
resp. ins Mittelland und an die Voralpen gedrückt. Als wär das nötig bei der Lage :-D

Am Abend hat es in der Höhe so viel Hebung, dass mit hoher Sicherheit spätenstens dann die gesamte schwüle Luft überall umgewälzt
und zerstört wird. Falls nicht schon vorher lokale Unwetter die meiste gute Luft gefressen haben. Alle Modelle die ich geschaut habe,
lösen grossflächig aus. Bin zuversichtlich für heute. Aber wegen der mässigen Höhenwinde ist das wohl schwer zu chasen, da viel
Eigenleben und schnelle, erratische Entwicklungen auftreten dürften.

Gruss

Markus

Michael (Untersee)
 
Beiträge: 881
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Wohnort: 8953 Dietikon

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Michael (Untersee) » Fr 21. Jul 2017, 14:36

Payerne 12z riecht nach heftigen Gewittern. CAPE 1439 J/kg und CIN -30 J/kg. Ausgeprägte Inversionsnase oberhalb 850 hPa, welche die Auslöse zumindest im Mittelland noch etwas hinauszögern dürfte > Loaded Gun. Die Windscherung dürfte, wie Markus Pfister bereits bemerkt hat, für günstige Inflow-Bedingungen sorgen. Ich rechne auch im Mittelland verbreitet mit Gewittern, welche je nach interner Dynamik lokal unwetterartig ausfallen können. Entstehende starke Zellen können trotz Höhenwinden vorübergehend durchaus quasi-stationär sein und hohe Regensummen produzieren. Grösserer Hagel und Sturmböen sind weitere mögliche Begleiterscheinungen.

Gruss, Michael
Dietikon ZH 405 m ü. M.

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1922
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: [FCST/NCST] Gewitter 21.07.2017

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Fr 21. Jul 2017, 14:57

Hoi zäme

Im Waadtländer Jura wird schon kräftig gepumpt

Bild
https://neuchatel.roundshot.com/

Gruss Kaiko

PS. Neue Roundshot in Vallorbe, extra für dieses Gewitter :up:
https://vallorbe.roundshot.com/
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot], Tinu (Männedorf), Willi