Werbung

Gewitter 19.07.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
221057Gino
 
Beiträge: 2225
Registriert: Di 1. Jan 2008, 02:49
Wohnort: CH 6044 Udligenswil LU

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon 221057Gino » Mi 19. Jul 2017, 21:35

hallo zusammen

zentral Schweiz
bin gespannt auf morgen abend ( 20.07.2017 18:00 UTC )
AROME ( WX Charts EU ) sieht ein MCS über Luzern
der rote Punkt zeigt da wo ich wohne

Bild
Zuletzt geändert von 221057Gino am Mi 19. Jul 2017, 21:37, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Enzo
 
Beiträge: 239
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 22:06
Wohnort: 1026 Echandens

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Enzo » Mi 19. Jul 2017, 22:09

:help: Romandie :help:
Echandens VD 422 m (8 km à l'ouest de Lausanne)
Le rêve, pour moi, c'est ww = 99 !
Mais, pour ma femme, c'est plutôt des petites croix !

Jan (Basel)
 
Beiträge: 729
Registriert: Mo 13. Okt 2003, 10:22
Wohnort: Basel

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Jan (Basel) » Mi 19. Jul 2017, 22:39

...in Basel-Stadt ist seit bald zwei Monaten gewittertechnisch fast gar nix los. Dass es bei einer W/NW-Strömung him Vogesenlee keine Gewitter gibt überrascht mich nicht, doch dass es zum wiederholten Male auch bei SW nicht klappt ist schon frustrierend. Auch morgen macht Cosmo wieder die Voralpenschiene. Ich weiss nicht, aber ich mag mich als Kind noch erinnern, dass es hier Sommer gegen hat, wo es auch hier fast jeden Abend Wärmegewitter gab, dies sich nachts wieder in Wohlgefallen auflösten. Auch Ostgewitter gabe es irgendwie häufger... naja vielleicht ist es auch einfach ein irrationales subjektives 'Früher-war-gewittertechnisch-alles-besser'-Gefühl :-?

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Severestorms » Mi 19. Jul 2017, 23:26

Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Markus Pfister
 
Beiträge: 1656
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Wohnort: 9056 Gais

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Markus Pfister » Mi 19. Jul 2017, 23:27

@Jan, das pendelt sich jedes Jahr ein Bisschen ein, besonders dann, wenn keine Fronten oder starken Winde im Spiel sind.
Dann spielt die lokale Gegebenheit eine Rolle, wie zum Beispiel die Bodenfeuchte. Sieht man schön am Aargau, der dieses
Jahr wieder öfters vorne mitspielt in der Gewitterliga, andere Jahre hingegen Flaute hatte.

Im Moment übrigens Genf Taupunkt wieder miserabel, um 9, Grenoble noch schlimmer, 6! Das wird die Gewitterlinie nicht
mögen bei ihrer Verlagerung nach Osten.

Gruss

Markus

Mike (Jura, Basel)
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 16. Dez 2010, 17:36

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Mike (Jura, Basel) » Mi 19. Jul 2017, 23:29

Hallo
Hier ein Blick auf die Zelle, welche kurz nach Basel ennet der Grenze entstand.
Ca. 19:30h, Standort bei Nusshof, Blickrichtung Nord. Gruss Mike

Bild

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Severestorms » Mi 19. Jul 2017, 23:36

Bernhard Oker hat geschrieben:ZVV Meldung:
Umgestürzter Baum in der Rousseaustrasse.
Die Strecke ab Bhf. Wipkingen bis Stampfenbachplatz ist für den Busbetrieb der Linie 46 in Richtung Hauptbahnhof gesperrt.


Foto:
https://twitter.com/SchutzRettungZH/sta ... 8402993152

Gruss
Bernhard

Ein weiteres Bild gibt es im Artikel von 20 Minuten:
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/21222274
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Wirbelwind
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 01:27
Wohnort: Lyss

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Wirbelwind » Do 20. Jul 2017, 00:33

Am Nachmittag Abstecher nach Thun gewagt... in Steffisburg den Einzug der Zelle erwischt und in Oberhofen von der Zelle überrannt worden.
Bild
Bild
Bild
Grüsse Susanne

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Cyrill » Do 20. Jul 2017, 03:00

Markus Pfister hat geschrieben:Hallo,

wie schon gestern zog ein Gewitter knapp südlich des Alpsteins ins Rheintal hinein.

Hier einige Handy-Schnappschüsse mit der Android App "Lightning Camera", Qualität na ja, aber besser als nichts.

Gruss

Markus


Hallo Markus

ich hatte auch nur die Handykamera dabei... Qualität ebenfalls: "Naja, aber besser als gar nichts." Wie im Chat bereits erwähnt, war die Blitzshow mit über 95% CG's einfach fantastisch. Ich positionierte mich zwischen Widnau und Diepoldsau, auf dem östlichen Weg des Rheindamms, von dem man in Richtung SW noch gute Sicht hat.
Bei dieser Zugbahn des Gewitters bleibt man auch etwas vom Starkniederschlag verschont und die Blitze am nördlichen Zellenrand sind klar und hell.

https://youtu.be/bueWjK3p3FY

Gruss Cyrill

Microwave
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Wohnort: Rapperswil SG

Re: Gewitter 19.07.2017

Beitragvon Microwave » Do 20. Jul 2017, 06:48

Jan (Basel) hat geschrieben:...in Basel-Stadt ist seit bald zwei Monaten gewittertechnisch fast gar nix los. Dass es bei einer W/NW-Strömung him Vogesenlee keine Gewitter gibt überrascht mich nicht, doch dass es zum wiederholten Male auch bei SW nicht klappt ist schon frustrierend. Auch morgen macht Cosmo wieder die Voralpenschiene. Ich weiss nicht, aber ich mag mich als Kind noch erinnern, dass es hier Sommer gegen hat, wo es auch hier fast jeden Abend Wärmegewitter gab, dies sich nachts wieder in Wohlgefallen auflösten. Auch Ostgewitter gabe es irgendwie häufger... naja vielleicht ist es auch einfach ein irrationales subjektives 'Früher-war-gewittertechnisch-alles-besser'-Gefühl :-?


Off Topic
Ich beobachte beim metradar-Schauen auch jetzt oft, was in Brugg-Windisch bzw. Basel passiert. Ich habe denselben Eindruck. Bei beiden Orten habe ich schon lange nichts Gescheites mehr gesehen.

2016 war das entschieden anders. Wann immer ich auf den metradar schaute, war in Basel etwas los und nur in Brugg nicht. Und einmal, als ich im Sommer nachhause kam (vor dem 27./28.08.2016), entdeckte ich zahlreiche Löcher in den Blättern im Garten bei Riehen BS...Mitbekommen davon habe ich BA-Thesis-bedingt in Brugg AG überhaupt nichts. -.-


@Cyrill: Tatsächlich ungewöhnlich viele klare Erdblitze gab es. :)

Grüsse - Microwave
Successful corepunches during (GA) chasing:
5, 3, 0
5, 0

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Microwave