Werbung

Schauer/Gewitter Troglage 11.-14.07.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Schauer/Gewitter Troglage 11.-14.07.2017

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » Di 11. Jul 2017, 10:35

Guten Morgen

Der wetteraktive Trog über Europa weist zwei Wellen auf. Eine davon hatte die Schweiz in der Nacht überquert, die zweite erreicht uns im Laufe des Nachmittags. Im Moment wirkt noch ein schwacher Hochdruckrücken. Dazu herrscht Warmluftadvektion wie die Cs- und As-Felder zeigen. Am Nachmittag setzt vor und während des Durchgangs der zweiten Welle Hebung ein. Besonders über der Orografie dürfte es für einige schnell ziehende Schauer und Gewitter reichen. Das Windprofil dürfte auch einzelne gut organisierte Zellen ermöglichen. In der Höhe ist die Sache relativ eindeutig (gewitterunterstützend), am Boden hingegen drückt schon der nächste Hochdruckkeil. Ausserdem bleibt die Front über Frankreich hängen und wird vom Hoch zerlegt.

300 hPa 00Z:
Bild

Luftmasse und Bodendruck 15Z:
Bild

Gruess, Matt
Zuletzt geändert von Federwolke am Do 13. Jul 2017, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Datumsbereich im Titel erweitert

Microwave
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Wohnort: Rapperswil SG

Re: Schauer/Gewitter 11.07.2017

Beitragvon Microwave » Di 11. Jul 2017, 21:19

Die von Matt angesprochenen kurzwelligen Störungen haben prächtig funktioniert und mir nicht ganz erwartet eine minime Zelle beschert! :unschuldig:

Obschon der metradar einen nach NW verlagerten Niederschlagskern und nach SO herauslodernden Schwachniederschlag zeigte, sah es anfangs noch unspektakulär aus. Blickrichtung war Freienbach...Richterswil.
Bild

Nach 10 Minuten sah man das Ganze besser. Dunkle Basis und scharf abgegrenzter Niederschlagsvorhang:
Bild

Gleich würde es wohl spassig werden :)
Bild

Ich lehnte mich natürlich so weit es ging über die Brüstung und war innert Minuten nass bis auf die Knochen^^

Dann zog die Zelle ab, links meines Erachtens so etwas wie eine Flanking-Line.
Bild

Wenn das wohl bei TP 5 Grad höher geschehen wäre :mrgreen:

Erfrischte Grüsse - Microwave
Successful corepunches during (GA) chasing:
5, 3, 0
5, 0

Benutzeravatar
MountainFlower
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:04
Wohnort: Richterswil

Re: Schauer/Gewitter 11.07.2017

Beitragvon MountainFlower » Mi 12. Jul 2017, 08:12

Ich war mit Freunden auf meiner Dachterrasse in Richterswil als die Zelle aufzog. Sah spektakulär aus. NS war kurz aber heftig. Die Hintere Ansicht aber sah sehr interessant aus. Kann jemand bestätigen oder ausschliessen ob Rotation dabei war bei dieser Zelle die Microwave und Ich gestern beobachteten? Auf jedenfall sah man Wolkenschichten die in verschiedene Richtungen zogen(nennt man das Windscherrung?)
Zuletzt geändert von Federwolke am Mi 12. Jul 2017, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat mit Bildern gelöscht, da direkt unter zitiertem Beitrag
Gewitter und Schokoladenmilch ist eine der besten Kombinationen die ich je gemacht habe
:mrgreen: :up:

Mike (Jura, Basel)
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 16. Dez 2010, 17:36

Re: Schauer/Gewitter 11.07.2017

Beitragvon Mike (Jura, Basel) » Mi 12. Jul 2017, 10:35

Hallo
In der Region Basel gab es gestern eine interessante Niederschlagsverteilung.
Ich war in Pratteln, als es nach 15:30h gewittrig runter gehauen hat.
In einer Stunde waren das 20 Liter - gesamt 31.6 mm.
In der weiteren Umgebung gab es deutlich weniger Niederschlag.
Bild

Der höhere Wert von Liestal stammt vom Vortag, dem 10. Juli, als eine kleine giftige Zelle
von Liestal über Rheinfelden zum Dinkelberg zog.
Hier ein Bild von Arisdorf, als der Niederschlagsvorhang von Liestal über den Schleifenberg zog.
Ich dachte zuerst es sei Hagel, doch es war keinerlei Hagel dabei.
In etwa 10 Minuten gab es einen 15-Liter-Platzregen mit stürmischen Böen.
Bild

Erstaunlich auch, dass dieser Wetterwechsel in den vergangenen Tagen am nördlichen Jura-Hauptkamm
des Baselbiets praktisch völlig trocken blieb! Siehe obere Karte in 7 Tagen: Rüneberg 0.1mm/ Reigoldswil 1.2mm.

Bildcombo: http://uap.metweb.ch, meteoradar.ch
Gruss Mike

Microwave
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Wohnort: Rapperswil SG

Re: Schauer/Gewitter 11.07.2017

Beitragvon Microwave » Mi 12. Jul 2017, 18:29

MountainFlower hat geschrieben:Kann jemand bestätigen oder ausschliessen ob Rotation dabei war bei dieser Zelle die Microwave und Ich gestern beobachteten?

Rotation ist mit Dopplerradar-Bildern nachweisbar. Bei Kachelmann müssten diese verfügbar sein, falls es ein Archiv hat.

MountainFlower hat geschrieben:Auf jedenfall sah man Wolkenschichten die in verschiedene Richtungen zogen(nennt man das Windscherrung?)

Ich meine, das auch beobachtet zu haben. Ich will mich nicht auf die Äste herauslassen, inwiefern sich daran Rotation ablesen lässt.
Gemäss metradar behaupte ich, dass die Zelle kurzzeitig links ausgeschert hat. Soweit ich weiss, müsste im Falle eines Falles antizyklonale Rotation zu erwarten sein.

Grüsse - Microwave
Successful corepunches during (GA) chasing:
5, 3, 0
5, 0

Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Re: Schauer/Gewitter 11.07.2017

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » Mi 12. Jul 2017, 19:52

@Mike

Basel erlebte eine ganze Serie von recht spektakulären Aufzügen. Hier ein Screenshot vom DI-Nachmittag um 1530LT:
Bild
Quelle: http://baeumlihof.roundshot.com/

Die Zelle über dem oberen Zürichsee am MO 10.07.2017 habe ich nebenbei auf Zeitraffer gefasst. Rotation oder nicht - lässt sich nicht feststellen. Die Struktur war aber schön ausgeprägt. Die Videos sind komprimiert und unbearbeitet. Zu sehen ist das recht Ufer mit Meilen als Landzunge.

Ausbildung der Shelfcloud, mindestens war die Basis sauber strukturiert...
http://myweather.ch/video/MVI_1496_1080px.mp4
http://myweather.ch/video/MVI_1498_1080px.mp4

Die Zelle verliert die Orientierung und setzt westlich an...
http://myweather.ch/video/MVI_1500_1080px.mp4

Die Schleusen öffnen sich...
http://myweather.ch/video/MVI_1501_1080px.mp4

Gruess, Matt
Zuletzt geändert von Matt (8800 Thalwil) am Mi 12. Jul 2017, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.

Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Re: Schauer/Gewitter 11.07.2017

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » Do 13. Jul 2017, 10:57

Vielleicht könnte jemand den Threadtitel zeitlich ergänzen. Im Prinzip hat sich an der Wetterlage wenig verändert. Die Schweiz befindet sich auch weiterhin am Rande einer Westströmung. In der Nacht auf Freitag streift uns ein Kurzwellentrog, welcher innert weniger Stunden "durchrauscht". Die Betonung liegt ganz klar auf "streifen", denn allzu stark wetterwirksam wird der Trog nicht. Dennoch besteht eine kleine Chance für Wasserhosen am frühen Freitagmorgen. Die klassischen Parameter wie Labilität, Hebung und Windprofil sind relativ unauffällig. Während der Phase wenn die Bise durch den Südwestwind abgelöst wird, könnte über der Ostschweiz (Zürich-, Bodensee) ein konvergentes Bodenwindfeld mit Zelle entstehen. Darin sehe ich die grösste Auffälligkeit. Ich will aber niemanden zu Unzeiten an die Seen locken ;) : Die Chance ist m. E. deutlich grösser als 0, jedoch viel kleiner als bei einer klassischen Lage im Spätsommer/Herbst. Meinungen dazu sind erwünscht!

Trog
Bild

Luftmassen und Bodendruck: schwache Tiefdruckrinne
Bild

Windgeschwindigkeit auf verschiedenen Flächen:
Bild

Bodennaher Wind
Bild

Gruess, Matt

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Schauer/Gewitter Troglage 11.-14.07.2017

Beitragvon Severestorms » Do 13. Jul 2017, 16:43

Kurzer Hinweis:
Im Südtessin wird kommende Nacht definitiv die Post abgehen! Cosmo simuliert dort ein wahres Blitz-Feuerwerk... :-D

Bild
Quelle: meteo.search.ch

Gruss Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2648
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Schauer/Gewitter Troglage 11.-14.07.2017

Beitragvon Joachim » Do 13. Jul 2017, 19:49

Ciao

Die meisten Modelle haben für 2. Nachthälfte im Tessin "was drin"...z.T. aber auch mehr Norditalien:

Bild
Bild

... und viel RR heisst nicht automatisch viele Blitze...ECMWF hat bei der Regensumme nur kleinen konvektiven Anteil> eher gewittriger Starkregen?

Grüsslis
Joachim

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Schauer/Gewitter Troglage 11.-14.07.2017

Beitragvon Severestorms » Do 13. Jul 2017, 22:03

@Joachim: Selbstverständlich, du hast recht! Blitzreich muss es nicht zwingend werden. CAPE sollte eher marginal vorhanden sein. Von dem her ist wohl wie von dir vermutet eher gewittriger Starkregen zu erwarten. Danke für die Berichtigung! ;-)

Gruss Chris

EDIT:

Erste Zellen (östlich von Como) blitzen bis jetzt aber ganz adrett und sind quasistationär... :-D

Bild
Quelle: http://de.blitzortung.org/live_dynamic_maps.php?map=10
Zuletzt geändert von Severestorms am Do 13. Jul 2017, 23:35, insgesamt 2-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]