Werbung

Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » So 25. Jun 2017, 17:22

Guten Abend

Mitte der Woche stellt sich eine Troglage über Europa ein. Zwar ist die genaue Entwicklung noch unklar, doch deutet sich eine stationäre (bzw. langsam ziehende) Luftmassengrenze und möglicherweise ein Vb-Lage an. Es besteht also in der Schweiz und den umliegenden Gebieten die Gefahr von Starkniederschlägen mit Überschwemmungen.

Bild

Niederschlagssumme für die nächsten 192h (GFS 0.1° 06Z)
Bild

Abflussprognosen für ausgewählte Flüsse:
Bild

Gruess, Matt

Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » Mo 26. Jun 2017, 11:28

Zusätzlich zu der knappen Einleitung von oben noch ein paar weitere Informationen. Grundsätzlich bemerkenswert finde ich die Stärke des Trogs und des damit assoziierten Jetstreams. Während der Hauptniederschlagsphase herrscht über dem Alpenraum starke horizontale Divergenz in der Höhe vor (siehe unten). Dies führt zu Hebung in den darunter liegenden Luftschichten. Ausserdem dürfte zumindest phasenweise eine Gegenstromlage bzw. Vb-Lage vorherrschen. Für die Detailfragen wie NS-Verteilung auf der Alpennordseite, Schneefallgrenze, etc. ist es wohl noch zu früh. Punkto Schadenpotenzial ist entscheidend wie viel Regen die Oberläufe von Rhein, Reuss und Rhône abbekommen. Oder möglicherweise wird es sogar auf der Alpensüdseite kritisch.

Jetstream und Divergenz auf 300 hPa:
Bild

NS-Summe bis FR 00Z:
Bild

Gruess

Blizzard
 
Beiträge: 94
Registriert: So 21. Nov 2010, 20:22
Wohnort: St.Gallen

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Blizzard » Mo 26. Jun 2017, 12:13

@Matt

In den letzten Tagen wurden die Niederschläge immer höher gerechnet, vor allem für den Donnerstag. Was meinst du, wie hoch ist die Chance, dass es schlussendlich weniger, als im Moment prognostiziert, wird? (Vor allem für den Raum St. Gallen)

Gruss

Matt (8800 Thalwil)
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Matt (8800 Thalwil) » Mi 28. Jun 2017, 10:46

Guten Tag

Aufgrund der Gewitter (viewtopic.php?f=2&t=9930) ist die Niederschlagssituation etwas zu kurz gekommen. Ganz klar dominieren die konvektiven NS bei diesem Ereignis - weit mehr als ich usprünglich gedacht hatte. Die Phase der Aufgleit-NS ist nur kurz. Auch heute werden die konvektiven NS wieder die Oberhand haben. Nach einer ruhigen Phase mit Sonneneinstrahlung ziehen am Nachmittag aus Südwesten neue Gewitter auf. Auch im Flachland sind stellenweise hohe NS-Mengen durch stationäre Gewitter möglich. Ich vermute, die Zellen werden deshalb sehr niederschlagskräftig sein weil:

1. die Atmosphäre durchgehend angefeuchtet ist (rel. hohe Werte des ausfällbaren Wassers)
2. nur mässig CAPE vorhanden ist (verhindert allzu turbulentes Ein- und Ausfliessen und ermöglicht ortsfestes Ausregnen)
3. die Winde in tiefen und mittleren Stockwerken gering sind (wenig Verlagerung der Zellen)
4. der südliche Höhenwinde für sauber organisierte Zellen sorgen wird

Gruess,
Matt

Weil es selten so schön sichtbar ist: horizontale Divergenz (Hebung) im Left-Exit und Right-Entrance Bereich des Jetstreams:
Bild

Bildung des Bodentiefs über Ostbayern und CZ:
Bild

Wind auf 700 hPa:
Bild

NS bis 2300LT:
Bild


Hier noch die Abflussprognosen von heute Morgen (Quelle: BAFU). Vergleiche dazu mit der Grafik im ersten Beitrag.
http://www.sturmforum.ch/forum_uploads/ ... l_frei.png
Zuletzt geändert von Matt (8800 Thalwil) am Mi 28. Jun 2017, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

Lightningfan Nadine
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 13:06
Wohnort: 3110 Münsingen

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Lightningfan Nadine » Mi 28. Jun 2017, 21:00

Hallo zäme

Wir waren heute im Emmental chasen. Es verschlug uns nach Schangnau, wo wir ein Unwetter und Hochwasser erwarteten. Unterwegs dorthin kamen wir an Marbach vorbei, wo die Strassen bereits unter Wasser standen und sämtliche Bäche in gigantischen Wellen über die Ufer traten. :shock: Wir sind sozusagen mitten ins Geschehen geraten. Von allen Seiten kamen Sturzbäche die Hänge runter, der Verkehr kam fast zum Erliegen. Die Bewohner versuchten ihre Häuser gegen die Wassermassen zu schützen. Ich war dermassen überrascht und perplex, dass ich nur Filmaufnahmen gemacht habe, während wir durch das Dorf gefahren sind. Die Aufnahmen folgen, sie müssen noch ausgewertet werden.
Anschliessend sind wir über Schangnau zurück nach Langnau i.E. gefahren, um die kommende Flutwelle in der Ilfis zu beobachten. Auch hier habe ich gefilmt.

Obwohl blitztechnisch nicht viel los war, war es sehr eindrücklich, diese Wassermassen zu sehen. Diese Naturgewalten, einfach furchteinflössend! :shock:
auf einen gewitterreichen Sommer 2017 :-D !

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2859
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Do 29. Jun 2017, 15:35

Hallo

Hier im Thurgau darf es ruhig noch etwas mehr Regen geben. Das kleine Bächlein, welches etwa 30m neben unserem Haus am Waldrand vorbei fliesst, hat nach wie vor sehr, sehr wenig Wasser (war bis vor kurzem fast ausgetrocknet). Die Salamander und jungen Frösche würden sich freuen...

flowi
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon flowi » Do 29. Jun 2017, 16:59

Heute bisher nur gestreift, 2x Treffer dafür für die SH-ener.
Ob die Linie über Frankreich durchhält ? Die gestern ist ja zerbröselt wie nichts.

Benutzeravatar
Slep
 
Beiträge: 1208
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:34
Wohnort: 8404 Oberwinterthur

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Slep » Do 29. Jun 2017, 17:26

Ich entschied mit dem Velo aus dem Gewitterloch Winti zu entkommen, und erlebte einen Wolkenbruch am Bahnhof Fehraltorf. Ich hatte vergessen, wie eine solche Wettererscheinung aussieht. :mrgreen: . Allerdings war der Donner nur leise vom Süden zu hören.
Zuletzt geändert von Slep am Do 29. Jun 2017, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.
You don`t have to be a total nutter of a weather freak to be on this forum - but it helps.

Staublaui99
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 21. Apr 2016, 18:33

Re: Starkniederschläge/Troglage ab 28.06.2017

Beitragvon Staublaui99 » Do 29. Jun 2017, 17:38

hoi zäme, mir fällt immer wieder auf das die regensummenkarte von Donnerradar bei mir in schwändi GL 8762 :) vorallem im winter und wie aktuell auch bei disem niederschlagsereigniss mit sehr feuchter gesätigter luft auch im sommer, nicht die tasächlich gefallenen regensummen zeigt. jetzt im moment 82l letzä24h vantage pro 2. im winter betrieben mit einer Heizung marke Eigenbau für raten bei schnee +5mm/hr :roll: von Flip aus amden (FlipsWetter.ch) ;) jahresmenge bis jetzt 1142l und danke an die vielen informativen post :-D Matt Thalwil super arbeit immer wieder!hoffe im winter auf mehr stramme nordwestlagen dann gibs mehr berichte von dir ;) danke vielmal.. gruzz


Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot]