Werbung

18.-19.04.2017: Kälteeinbruch - grosse Labilität über Seen

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3158
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: Lake Effekt Bodensee 18.04.2017 (Funnelclouds/Wasserhose

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Mi 19. Apr 2017, 20:39

Vielleicht kann man den Titel des Threads noch anpassen (heutiges Datum und auch den Zürichsee reinnehmen).

Ich war am Mittwochabend in Männedorf am spotten. Ich habe zwei Schauerzellen verfolgt, die westlich und östlich von mir in südwestlicher Richtung vorbei gezogen sind:
Bild
Quelle: metradar.ch

Spektakulär war einerseits die Tatsache, dass die beiden Zellen über dem linken Seeufer kurzzeitig Kontakt zueinander aufnahmen und an den Flanken verschmolzen. Andererseits beeindruckten die extrem tiefen Wolkenbasen. Die Zellen waren allerdings nicht sonderlich hochreichend. Teils kräftiges Gewirbel mit Fractusfetzen (bei Zelle 1, die später im Zugerland elektrisch wurde) gabs auch zu bewundern. Für einen Rüssel hats nicht gereicht.

Zelle 1 (westliche Zelle):
Bild
Zelle 2 (östliche Zelle):
Bild

Sehr dunkle und tiefe Basis bei Zelle 1, kräftige Rotation der Fracti. Die Wolken waren so tief, dass sie fast an den Masten der Schiffe "kratzten":
Bild
Bild
Bild

Allerdings alles sehr kleinräumig; kaum wars durch kam der blaue Himmel hinten nach:
Bild

Die westliche Zelle hatte deutlich mehr "Saft". Ich wartete eigentlich immer auf einen Funnel, kam aber leider nicht:
Bild
Von der Höhe her nichts Gewaltiges, vielleicht 6 bis 7 Kilometer, wenn überhaupt.
Bild

Diese Beiden hatten keinen Sinn für die Schönheiten oberhalb der Wasserfläche :-D :
Bild

Ein Farbenspiel der besonderen Art:
Bild

Am Ende bildeten Zelle West und Ost einen Bogen über den See und nahmen kurzzeitig Kontakt auf. Mein Lieblingsbild:
Bild
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am Mi 19. Apr 2017, 23:11, insgesamt 4-mal geändert.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Frieder
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 10:01

Re: Lake Effekt Bodensee 18.04.2017 (Funnelclouds/Wasserhose

Beitragvon Frieder » Do 20. Apr 2017, 11:44

Moin!
War vom Mittwoch auf Donnerstag in der Bodenseeregion an meinem Lieblings-Beobachtungsort Friedrichshafen und hatte kurz vor Sonnenuntergang am Osthimmel diesen Cb cap inc beobachtet und festgehalten. Eine Wasserhose konnte ich nicht sehen. Allerdings hatten einige Schauerzellen immer wieder kurzzeitige Wolkenabsenkungen. Meist waren es wirbelnde Fractocumuli an den Basen der Schauerwolken.
Die Vorbedingungen für diese - eher unzeitigen - Wasserhosen waren gegeben. Im April ist das schon selten.
Beste Grüße: Frieder


Bild

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5894
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: 18.-19.04.2017: Kälteeinbruch - grosse Labilität über Se

Beitragvon Severestorms » Fr 21. Apr 2017, 16:18

@Tinu: Ich hab den Titel angepasst. Ich hoffe, das ist für alle ok bzw. nachvollziehbar.

Die Bodensee-Temperatur ist im Zuge des Kaltlufteinbruchs innert weniger Tage übrigens um ganze drei Grad gefallen!

Bild
Quelle Grafik: http://www.bodenseee.net

Gemessen wird in Lindau in 0.5 m Tiefe.

Die Luft darüber ist im selben Zeitraum etwa doppelt so schnell gesunken (blöderweise ist die Kurve trotzdem flacher wegen der unterschiedlichen Skala):

Bild
Quelle: http://ch.wetter.com/wetter_aktuell/rueckblick/

Gruss
Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Fr 21. Apr 2017, 16:35, insgesamt 2-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Marco (Hemishofen)
 
Beiträge: 1334
Registriert: So 23. Jun 2002, 18:15
Wohnort: 8261 Hemishofen

Re: 18.-19.04.2017: Kälteeinbruch - grosse Labilität über Se

Beitragvon Marco (Hemishofen) » Di 25. Apr 2017, 21:07

Weiss jemand wie COSMO mit Seen umgeht?


Sorry Lukas, habe erst nachträglich diese Frage noch in deinem Post entdeckt: COSMO verwendet meines Wissens eine Seetemperatur-Klimatologie.
Diese wurde mangels Messwerte vor knapp 10 Jahren von einem erfahrenen Prognostiker zusammen mit den COSMOlogen hardcoded und gilt seither :)
Ein poor man's approach, aber immer noch besser als die scheinbar recht verbreitete Unsitte, den nächstgelegenen Meeres-Gitterpunkt zu verwenden.
So war's im COSMO zuvor ebenfalls, die Adriatemperatur kam aus SST-Analysen in den Bodensee rein, spielte damals bei 15-plus-km Auflösung aber auch keine Rolle.

Prinzipiell gibt's im COSMO code auch ein Seemodul, FLake. Wir setzen dieses momentan noch nicht in COSMO-E/1 ein, steht aber auf der Wunschliste. Infos:
http://cosmo-model.cscs.ch/content/model/modules/flake/default.htm
Zuletzt geändert von Marco (Hemishofen) am Di 25. Apr 2017, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Marco
-------_/)----

Vorherige

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]