Werbung

Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat 2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Necronom
 
Beiträge: 509
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 14:54
Wohnort: Winterthur / Fribourg

Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat 2017

Beitragvon Necronom » Di 28. Mär 2017, 13:22

Hallo zäme

Weiss nicht, ob ein solcher Thread erwünscht, aber eröffnen schadet ja nicht.

Zwei Communiques/Blogbeitrage von Wetterdienste zum Thema:

Meteonews vom 24. März 2017:
http://meteonews.ch/de/News/N6049/Diese ... sbeginn%21
"Eine Woche vor Ende des Monats ist bereits klar, dass dieser als einer der wärmsten Märzmonate der Geschichte eingehen wird."

Meteoschweiz vom 28. März 2017:
http://www.meteoschweiz.admin.ch/home.s ... -welt.html
"Die Schweiz erwartet den drittwärmsten März seit Messbeginn. Global brachte das Jahr 2016 zum zweiten Mal in Folge einen extremen Rekord bei der Jahrestemperatur."

Medienberichte habe ich bisher noch keine ausgemacht, habe aber auch nicht systematisch gesucht oder so.

Viel kann ich also nicht bieten. Dennoch scheint dieser März bemerkenswert zu sein und vielleicht hat ja noch jemand anderes spannende Details zum Thema.

Ansonsten Wetter geniessen. Sei es die Sonne oder die konvektive Bewölkung, die heute ja zu beobachten ist, wie es Tinu im anderen Thread schön erklärt.

Grüessli us Fribourg mit Blick auf die Bergen, Sonne und Wolken

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon Federwolke » Di 28. Mär 2017, 13:35

Ich analysiere ja immer erst, wenn der Monat zu Ende ist und alle definitiven Daten vorliegen. Aber ja, es zeichnet sich sogar ab dass es in Mitteleuropa Regionen geben wird, wo der Rekordmärz 2014 mehr oder weniger knapp übertroffen wird.

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3158
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Di 28. Mär 2017, 13:38

Ja, es geht weiter mit Wärme. Wenn es dann zu lange nicht oder nicht ausreichend regnet (wonach es in den kommenden 2 Wochen plusminus aussieht), werden wir dann auch rasch wieder die Trockenheits-Diskussion führen. Es ist zu hoffen, dass zumindest noch ein Monat vor Hochsommerbeginn ordentlich mit Nässe einschenkt. Falls nicht stehen die Chancen wohl gut, dass wir wieder in ein neuerliches Hitzeszenario reinlaufen.

Ist etwas gar weit in die Zukunft geglaskugelt, i know. Aber wenn ich mir diese extrem lahme Westwindzirkulation anschaue, mit der wir es nun seit Monaten chronisch zu tun haben, erscheint mit eine entsprechende Fortsetzung nicht ganz unwahrscheinlich.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon Federwolke » Fr 31. Mär 2017, 01:01

Heute 75 km bei sehr angenehmen Temperaturen abgespult, das ist für mich ein Novum im März. Hoffentlich endet das nicht so wie 2014, als die längste Tour des Jahres auf den 2. April fiel...

Ebenfalls neu in meinem nicht mehr ganz jungen Leben ist dabei die Sichtung von blühenden Kirschbäumen im März. Nicht etwa in einer Klimagunstregion wie am Genfersee oder in der Nordwestschweiz - nein - im Berner Hügelland auf fast 600 m. Als ich Mitte der 80er Jahre in Biel (440 m) meine Wetteraufzeichnungen begann, notierte ich jeweils auch die Blüte des Kirschbaums vor unserem Haus. In der Regel fiel die Vollblüte genau auf den Monatswechsel April-Mai.

Mathias Uster
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:58

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon Mathias Uster » Fr 31. Mär 2017, 08:31

...und was ich noch nie erlebt habe: dass bereits Ende März die Grillen zirpen. Oberhalb Tenero, zugegebenermassen in einer Gunstregion...
Gruss Mathias

mifri
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 21:14
Wohnort: 8634 Hombrechtikon, 465 m.ü.M.

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon mifri » Fr 31. Mär 2017, 18:57

Auch für mich heute in Hombrechtikon ein Novum: Meine erste Märzgrille!!! :-o

Necronom
 
Beiträge: 509
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 14:54
Wohnort: Winterthur / Fribourg

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon Necronom » Mo 3. Apr 2017, 20:48

Zur Komplettierung dieses Threads und für etwaige zukünftige Recherchen noch die tolle Monatsanalyse von Federwolke aus dem anderen Thread:
Federwolke hat geschrieben:Der erste Frühlingsmonat 2017 gesamteuropäisch unter der Lupe: http://www.fotometeo.ch/witterungsanalyse-maerz-2017/ :warm:

Link zum Beitrag im Thread: viewtopic.php?f=2&t=9839#p189300

Markus (Horw)
 
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 6048 Horw

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon Markus (Horw) » Mo 3. Apr 2017, 21:18

Ende März im Garten schon die ersten Spargel gefunden. Ausserdem ist die Blüte der Aprikosen schon seit gut 10 Tagen durch. Aktuell blühlen Zwetschen, Apfelbäume. Die Schildkröten sind dieses Jahr auch gut 20 Tage früher als letztes Jahr aus dem Winterschlaf gekommen.
Markus Burch

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon Federwolke » Di 4. Apr 2017, 14:56

Hier noch ein Vergleich März 2017 mit den warmen Märzen der letzten 40 Jahre. Dargestellt sind alle Märze, wo in Mitteleuropa die +3 Grad-Fläche gegenüber der Klimanorm 1981-2010 aufgetreten ist. Leider ist die Auflösung nicht gut genug, um sehr lokale Rekorde darzustellen. So war z.B. der wärmste März in Kärnten jener von 2012 mit lokalen Abweichungen von über 4 Grad, zustandegekommen durch antizyklonale Nordlagen HB und HNa = (Nordföhn) an insgesamt 15 Tagen.

Bild

Benutzeravatar
knight
Moderator
 
Beiträge: 1315
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 21:58
Wohnort: 1786 Sugiez

Re: Was für ein März! Aussergewöhnlich warme Tage und Monat

Beitragvon knight » So 9. Apr 2017, 15:27

Hallo zusammen
Leider streikt im Moment der Server in Wyoming, so dass Sondierungsdaten aus Payerne nicht abrufbar sind. An dieser Stelle ein Dankeschön an Matt, der mir die fehlenden Daten bereitgestellt hat. Der März 2017 reiht sich temperaturmässig auf 850 hPa knapp vor dem März 2012 ein.

Bild

Die Toppositionen der Durchschnittstemperaturen im März auf 850hPa lauten:
2017: 4.3°C
2012: 4.2°C
1989: 3.7°C
1997: 3.5°C
1991: 3.1°C

Eine Tendenz vorherzusagen, wie sich alles weiterentwickelt, ist bei diesem Diagramm für mich unseriös. Einzige Aussage zu der ich stehe: Der Monat März war signifikant wärmer als der Schnitt…
Wenn wir schon bei Auswertungen sind ein kurzes Wort zu den Windrichtungen:

Bild

Ich gebe zu, es sieht sehr chaotisch aus. Seit 1971 haben wir an 4.5 Halbtagen im Schnitt mehr Bise. Auf der anderen Seite verzeichnen wir eine Abnahme von drei Halbtagen mit Winden aus Nordwest.
Ich bin mit der Zeit vorsichtig geworden mit der Taupunktmessung. Mit welcher Genauigkeit wurde bis 1991 gemessen? Wenn ich die Zahlen anschaue, scheint der Taupunkt seit 1971 um 1.1°K abgenommen zu haben.

Bild

Wechseln wir das Geopotential und gehen auf 500hPa. Fast bei jedem Monat scheint der Taupunkt auf diesem Niveau abgenommen zu haben – auch im März. Wenn ich praktisch nichts messe, dann muss dieses Nichts auch sehr genau gemessen werden…

Bild

Ein Wort zu den Windrichtungen auf dieser Höhe. Es gibt eine Zunahme von Winden aus dem Osten (+7.5 Halbtage in den letzten 47 Jahren) gegenüber Winden aus dem Westen.

Bild

Genug der Worte – die Sonne ruft! Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag!
Dominic
Sugiez - Mont Vully - Seeland

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]