Werbung

Bisenlage ab 17.01.2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Furion
 
Beiträge: 286
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Wohnort: 5607 Hägglingen

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Furion » Mi 18. Jan 2017, 18:19

Hallo zusammen

Hier noch ein Video vom Genfersee, dort hat die Bise schon mehr geschaffen. Der Genfersee ist im Video ab einer Minute zu sehen, davor wird noch die Autobahn gezeigt.

https://www.bluewin.ch/content/bluewin/ ... ersee.html

Das Video ist in der Scroll liste links, der Link funktioniert nicht so wie ich es will. Wählt das Video in der Scollliste manuell an. "eiskalte bise am Genfersee".

Gruss Furion
Zuletzt geändert von Furion am Mi 18. Jan 2017, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2639
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Joachim » Mi 18. Jan 2017, 21:30

Bopnsoir

Lauter wassergefüllte Plastikeimer gestern unterwegs :lol: ...bei gefühlten -10 Grad.

Mit Winddrehung von Nordost auf Ost verlagerte sich heute Bisenmax. vom Genfersee mehr ins zentrale Mittelland: Genf hatte "nur" noch 40 km/h.
Ab Donnerstag nur noch "normale" Bise ... der Hochnebel aktuell noch mit top ~1500M:
http://www.foto-webcam.eu/webcam/hoherkasten/
"chunnt oben abe" - respektive löst sich mal auf und formiert sich mit tieferer Obergrenze neu...ab Freitag eisiges Dauergrau unten, Mittelland koppelt sich anshcliessend ab vom Rest der Wetterwelt.
Dort gibt's am Wochenende dickere Wolken aus Süden (Reste des Mittelmeerstiefs) und vorübergehend mal Südföhn.

Grüsslis

Joachim

Thomas Jordi (ZH)
 
Beiträge: 819
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 08:54
Wohnort: 8052 Zürich

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Thomas Jordi (ZH) » Do 19. Jan 2017, 08:03

Wie hiess das so schön in einer Star Trek Folge:
"„Hässliche, hässliche große Beutel, hauptsächlich mit Wasser gefüllt!” "
Von dem her ist die Anwendung des Windchills auf die Menschen... korrekt. ;)

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2639
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Joachim » Do 19. Jan 2017, 09:55

Tschou

Letzte Nacht war in den Nebelrandgebieten (SZ Voralpen, aber auch Gruyere!) am kältesten ...und in den alpinen Hochtälern - nicht aber bei den üblichen Verdächtigen (Glattalp, La Brévine).
In den bergen heute früh schon 10K wärmer als gestern...

Bild

066950 Andermatt CHE 46.6333 8.58334 1442m -23.5
067920 St. Moritz-Flugplatz CHE 46.54996 9.8833 1705m -23.4
069113 Zuoz CHE 46.6019 9.9669 1664m -22.6
067471 Kleines Matterhorn CHE 45.9383 7.73 3873m -22.1
069116 Lenzerheide CHE 46.7347 9.5508 1484m -21.1
067780 Buffalora (Ofenpass) CHE 46.66666 10.2667 1970m -20.8
069348 Unteriberg/Euthal (SZ) CHE 47.0795 8.8152 895m -20.7
069399 Rothenthurm-Moesli CHE 47.112 8.6695 914m -20.5
067300 Jungfraujoch CHE 46.55 7.9833 3580m -19.9
066711 Glattalp (SZ) CHE 46.9156 8.8775 1858m -19.9
067450 Ulrichen CHE 46.5 8.3167 1345m -19.8
069005 Gruyeres CHE 46.5954 7.0931 688m -19.7

Grüsslis

Joachim

Benutzeravatar
Dominic (Kandersteg)
 
Beiträge: 768
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 3718 Kandersteg

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Dominic (Kandersteg) » Do 19. Jan 2017, 19:45

Hallo Zäme

Ich war heute in Versoix am Genfersee und habe ein paar eindrückliche Bilder vom vereisten Quai gemacht.


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Gruss
Dominic

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5885
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Federwolke » Do 19. Jan 2017, 20:48

Danke Dominic. Die Bilder bestätigen das, was ich bereits gestern befürchtet hatte: Das Ereignis war zu kurz für das, was ich gerne dokumentieren möchte (ich muss ja meine bescheidenen Ressourcen sehr gezielt einsetzen, bei dem was man heute noch mit solchen Bildern verdient...). Beim Sturm am Dienstag war es noch zu wenig kalt, um das hochgespritzte Wasser rasch anfrieren zu lassen, ein Grossteil gefror somit erst am Boden. Gestern war es zwar kalt genug, aber die Bise bereits zu schwach für hohe Wellen. Ich ärgere mich noch heute, dass ich im Februar 2012 keine Zeit hatte, als der Sturm vorüber war und die Sonne schien. Und ein Ereignis wie im Dezember 2001 (kurz, aber extrem heftig und saukalt) gibt es wahrscheinlich nur einmal im Leben...

Benutzeravatar
Dr. Funnel
 
Beiträge: 605
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Dr. Funnel » Fr 20. Jan 2017, 23:48

Hier noch einige Bilder vom Bodensee - von Rorschach bis Goldach - am 19.1. aufgenommen

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch

Benutzeravatar
Marco (Hemishofen)
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 23. Jun 2002, 18:15
Wohnort: 8261 Hemishofen

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Marco (Hemishofen) » So 22. Jan 2017, 19:05

Nachtrag: An vielen windgeschützten Ecken neben umgefahrenen Ackerflächen
fallen die Erdablagerungen auf, Winderosion:

Bild

Hecken würden den Effekt teilweise lindern, und auch die Natur würde davon profitieren,
hat in unserer Kulturlandschaft leider keinen Platz mehr, jeder Quadratzentimeter muss genutzt werden :(
Zuletzt geändert von Marco (Hemishofen) am So 22. Jan 2017, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Marco
-------_/)----

Thundersnow
 
Beiträge: 209
Registriert: Di 26. Jan 2016, 21:28
Wohnort: 9402 Mörschwil

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Thundersnow » So 22. Jan 2017, 23:11

Ich liebe diesen Januar. :-D

Heute war ich zum ersten Mal seit vielen Jahren richtig Schlitteln. In Eggersriet war einfach Traumwetter mehr kann man dazu nicht sagen. Balsam für die Seele nach wochenlanger Sonnenarmut im Nebelloch Mörschwil.

Bild

In Mörschwil zähle ich mittlerweile 12 Eistage im Januar. In den Januaren 2012 bis 2016 zusammen gab es 14, das erreichen wir. Hier ist das Temperaturmittel bisher -3.3°C. Zürich-Fluntern liegt auf ähnlicher Höhe und letztmals kälter war es im Januar dort 1987 mit -4.2°C. Wird wohl schlussendlich doch ein härteres Kaliber statistisch gesehen dieser Januar.

Lg Thundersnow - nächste Schlittentour ist geplant. ;)

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2852
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Bisenlage ab 17.01.2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Mo 23. Jan 2017, 12:51

Bei MeteoSchweiz steht:

Mögliche Entwicklung ab Montag, 30. Januar bis Sonntag, 5. Februar 2017

Südwestliche Strömungslage mit Zufuhr von feuchter Luft Richtung Alpenraum. Oft bewölkt mit gelegentlich etwas Niederschlag. Richtung Alpen tendenziell häufiger Aufhellungen. Temperatur über dem jahreszeitüblichen Mittel.


Dieses "Sprüchlein" steht bald 1 Woche drin, einfach der Zeitraum wird tagtäglich um +1 angehoben :lol:
Verlängerung höchst wahrscheinlich...

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot]