Werbung

Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Dr. Funnel
 
Beiträge: 605
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Dr. Funnel » Di 3. Jan 2017, 09:24

Ist das jetzt die Schafskälte? ;) ;) ;)

Bild
Bild
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch

Benutzeravatar
Andreas -Winterthur-
 
Beiträge: 4366
Registriert: Do 19. Jul 2012, 07:38

Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Andreas -Winterthur- » Di 3. Jan 2017, 09:34

Kann die Messung von Winti MetOffice bestätigen. Hier liegen ebenfalls 7 cm.
Bild

Aktuelle Schneehöhen meteocentrale:

http://www.meteocentrale.ch/de/wetter/h ... oehen.html

Winti gleichauf mit Appenzöll :)
Zuletzt geändert von Andreas -Winterthur- am Di 3. Jan 2017, 09:41, insgesamt 2-mal geändert.
“Some people are weather wise, but most are otherwise” Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Bruno Amriswil
 
Beiträge: 480
Registriert: Do 16. Jul 2009, 10:14
Wohnort: 8580 Amriswil / TG

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Bruno Amriswil » Di 3. Jan 2017, 10:58

Am Ende des Ereignises sind auch in Amriswil 7 cm Weiss zusammengekommen.
(Messung heute früh um 4 Uhr, bevor ich zur Arbeit fuhr)
Bin da mal gespannt was morgen Mittwoch/Donnerstag noch an Neuschnee kommt, wenns den da mal bis ganz runter reicht...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Grüässli Bruno
Amriswil /TG (456 m.ü.m.) Wetterstation: Davis Vantage Pro2 http://www.amriswilerwetter.ch

Benutzeravatar
pharmazeut
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 15. Dez 2011, 14:46
Wohnort: 3715 Adelboden (1350 m)

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon pharmazeut » Di 3. Jan 2017, 11:13

Adelboden, wie erwartet im Westlichen Berner Oberland, "nur" ca. 4 cm....immerhin weiss und optisch Winter.

Bild

(Höchst / Chuenisbärgli)
Zuletzt geändert von pharmazeut am Di 3. Jan 2017, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2852
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » Di 3. Jan 2017, 12:40

Winterthur scheint nicht gleich Winterthur zu sein ;)

Ich bin ja heute morgen auf der A1 von mir zuhause durch Winterthur in Richtung ZH gefahren, da fiel mir auf, dass bei Winterthur mit Abstand am wenigsten Schnee neben der Autobahn auf Bäumen, Sträuchern und Wiesenstreifen lag...mehr als ein "gutes Schümli" war das nicht, selbst bei Ohringen. Noch weniger dann bei Töss. Da liegt selbst im Limmattal geschätzt mehr Schnee :warm:

Aber klar, auf einem der Hügel am Stadtrand liegt dann schnell mal etwas mehr, ist aber m.M. nicht so representativ für die Stadt selbst. 50m Höhenunterschied mehr oder weniger + Stadtabwärme sind oft entscheidend :roll:
Zuletzt geändert von Uwe/Eschlikon am Di 3. Jan 2017, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.

Necronom
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 14:54
Wohnort: Winterthur / Fribourg

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Necronom » Di 3. Jan 2017, 13:58

@Uwe:
Yop, es kommt sehr drauf an, wo man misst. Je nach Unterlage, Ort, Höhe unterschiedlich. Ist mir auch aufgefallen heute in Zürich. Unten beim HB sah es eher bescheiden aus, Tramfahrt Richtung Oerlikon sah man bald mal winterlichere Verhältnisse, bspw. oben beim Bucheggplatz. Da ist der subjektive Eindruck jeweils sehr unterschiedlich je nach location.

Bin überrascht ob den 3cm an der Station Fribourg-Posieux. Hätte ich nicht erwartet, dass es so weit im Westen auch noch für so viel reicht.
Auch das Wasserschloss über den Erwartungen, Untersiggenthal mit 4cm. Waren meine Schätzungen bescheiden.
Koblenz hat wohl doch das Schwarzwald-Lee gespürt, Koblenz AG 1cm.

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2639
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Joachim » Di 3. Jan 2017, 19:13

Hoi zäme

Hier die Bilanz mit allen verfügbaren Neuschneemessungen vom Dienstagmorgen:

Bild

AROME und MOS waren gar nicht so schlecht: Haslital bis Alpstein punktuell 10 cm Neu, TG hat am meisten "abgeräumt".

Grüsslis

Joachim

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2445
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Rontaler » Di 3. Jan 2017, 19:19

@ Joachim: Bauma-Felmis 10 cm? :roll: Da habe ich bei Sichtkontakt zur Felmis auf 800 m nur die Hälfte gesehen. ;)

Gruss aus dem Oberland.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Benutzeravatar
Andreas -Winterthur-
 
Beiträge: 4366
Registriert: Do 19. Jul 2012, 07:38

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Andreas -Winterthur- » Mi 4. Jan 2017, 11:18

Hallo Uwe

Aber klar, auf einem der Hügel am Stadtrand liegt dann schnell mal etwas mehr, ist aber m.M. nicht so representativ für die Stadt selbst. 50m Höhenunterschied mehr oder weniger + Stadtabwärme sind oft entscheidend :roll:


Die Messung gestern Morgen um 07 Uhr ergab 7 cm auf 455 m, dies wenige Meter entfernt von der meteocentrale Station Winterthur Inneres Lind. Luftlinie City (Graben) 750 Meter. Oben auf dem Hügel Goldenberg (540 m) gleich nördlich von meinem Wohnort lag -visuell- nicht mehr Schnee. Gut möglich, dass es in Ohringen (2.6 km nordwestlich und nördlich des Rosenbergs/Lindbergs) weniger Schnee hatte.

Ich selber hatte den Eindruck, dass in Brütten (600 m) gestern Nachmittag weniger Schnee lag als in unserem Quartier. Deutlich Zunahme dann wieder im Lee und am Fusse des Reliefs (Oberembrach-Effretikon) im oberen Dorfteil von Bassersdorf. Ein Effekt denn ich dort immer wieder feststellen kann. Möglich, dass es in Winterthur ebenfalls im Lee des Rosenbergs/Lindbergs eine leichte Niederschlagsverstärkung gab.

Die Niederschlagssummen aus Winterthur und Umgebung zeigen sogar ein "Niederschlagsmaximum" der Region:

MCH-NIME Seen: 4.9 mm
Kt. ZH Räterschen: 4.7 mm
KT. ZH Winterthur-Stadt: 4.3 mm

Bild

Grüsse Andreas
Zuletzt geändert von Andreas -Winterthur- am Mi 4. Jan 2017, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
“Some people are weather wise, but most are otherwise” Benjamin Franklin

Cedric
 
Beiträge: 1592
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08

Re: Kaltfront/Wintereinbruch 2./3. Januar 2017

Beitragvon Cedric » Do 5. Jan 2017, 10:44

Wie "luftig" kann Schnee eigentlich sein? Immer wieder erstaunlich, wie mit diesen Mengen in den Bergen (Engelberg-Titlis) 30cm Neuschnee zusammenkommen :lol:
Niederschlag fiel in dem Gebiet um 0.5-3mm.

Lokael Effekte gabs z.B. im Rheintal. Mels 8cm Neuschnee, während Vaduz und Bad Ragaz nur 0.5mm Niederschlag registrierten.
Misst Meteocentrale in Sargans Niederschlag?
Allschwil

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]